Foto: Messe Essen

Messe Essen

Essener Sicherheitskonferenz im Congress Center Ost

Gemeinsam mit dem „Gesprächskreis Innere Sicherheit NRW“ als ideellem Träger wurde die Essener Sicherheitskonferenz zum ersten Mal von der Messe Essen im Congress Center Ost auf dem Essener Messegelände veranstaltet.

Im Mittelpunkt der Konferenz standen Themen wie die öffentliche Sicherheit, Möglichkeiten und Kooperationen im Bereich der Terrorabwehr oder die Entwicklung integrativer stadtbildverträglicher Sicherheitskonzepte. Vor Ort waren hochkarätige Redner wie der nordrhein-westfälische Innenminister Herbert Reul oder Burkhard Freier, Leiter des Verfassungsschutzes NRW.

Oberbürgermeister Thomas Kufen betonte in seiner Ansprache, Sicherheit sei eine staatliche Aufgabe. Hier seien das Land und der Bund in der Pflicht. Was für Städte wie Essen eine finanziell kaum zu stemmende Herausforderung bedeute, sei für Veranstalter, wie beispielsweise Vereine, Organisationen oder Einrichtungen erst Recht nicht zu gewährleisten.

Die Städte und Gemeinden leisten ihren Beitrag, so das Stadtoberhaupt weiter: Dazu gehöre die sehr gute Zusammenarbeit mit den Polizeibehörden, die personelle Aufstockung des Ordnungsamts, verstärktes Vorgehen gegen kriminelle Clanstrukturen, der Einsatz von Videoüberwachung an Kriminalitätsbrennpunkten und die Erarbeitung eines Sicherheitskonzepts "Sicheres Essen 2020" mit einer Kombination aus baulichen, organisatorischen und personellen Maßnahmen. Diese dynamische Sicherheitsstrategie soll nicht lediglich auf vergangene Ereignisse reagieren, sondern zukünftige Gefahrenszenarien möglichst vordenken und geeignete Maßnahmen entwickeln.

Sicherheit als Standortvorteil und Kommunikation in Krisen sind zwei zentrale Themen auf der Essener Sicherheitskonferenz.
Foto: Messe Essen

Veranstaltungen

Der Fokus der Essener Sicherheitskonferenz

Thema der Essener Sicherheitskonferenz ist die Sicherheit als Standortvorteil – dabei gehen die Experten auf die Kommunikation und das Standortprofil ein.

Marcus da Gloria Martins, Pressesprecher der Polizei München. Er wurde bekannt durch sein vorbildliches kommunikatives Vorgehen während des Amoklaufs 2016 in München.
Foto: Messe Essen

Veranstaltungen

Zweite Essener Sicherheitskonferenz auf der Messe Essen

Über Sicherheit als Standortvorteil haben sich am19.11.2019 Experten auf der zweiten Essener Sicherheitskonferenz in der Messe Essen ausgetauscht.

Gerade kleine und mittlere Unternehmen schützein ihr Know-how oft nicht ausreichend, wie die Studie für NRW zum Thema Wirtschaftsschutz feststellt.
Foto: opolja - stock.adobe.com

Wirtschaftskriminalität

Neue Studie: Lagebild Wirtschaftsschutz NRW 2019

Unter Federführung des Innenministeriums NRW erstellte die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) eine Studie zum Wirtschaftsschutz bei KMU.

Die Teilnehmer der Konferenz
Foto: Marcin Golkowski

Veranstaltungen

Grenzüberschreitende Jubiläumskonferenz in Danzig

130 Fachleute trafen sich vor Kurzem zu den „Danziger Gesprächen“, einer Sicherheitskonferenz in Polen.