Image
Foto: Leipziger Messe
Auf Kongressteilnehmer warten zahlreiche weitere Vorträge rund um die IT-Sicherheit.

Leipziger Messe

Fachausstellung zu kritischen Infrastrukturen

Die vom 22. bis. 23. Juni 2016 stattfindende Konferenz und Fachausstellung Protekt nimmt sich dem Themenkomplex, kritische Infrastrukturen vor Hacker-Angriffen zu sichern, in vielfältiger Form an. Auf dem Kongress finden eine Vielzahl an praxisnahen Vorträgen und Workshops statt.

Zu den Höhepunkten der Konferenz zählen beispielsweise zwei Live-Hackings, in denen Angriffe auf IT-Systeme simuliert werden. Außerdem wird im vielfältigen Programm unter anderem ein neuer Ansatz zur deterministischen Anomalieerkennung in Industriesteuernetzen vorgestellt und ein Praxis-Workshop vermittelt die Grundlagen für einen strukturierten Einstieg in eine solide IT-Verwaltung.

Neben hochkomplexen Cyberwaffen stellen insbesondere bekannte IT- Sicherheitslücken ein Risiko für Unternehmen und deren Produktionsstandorte dar. Welche Methoden Cyberkriminelle verwenden, um Produktions- und Steuerungsprozesse zu attackieren, zeigt Marco Di Filippo am Beispiel der fiktiven Entführung der U-Bahn Pelham 123. In einem weiteren Live-Hacking wird am Beispiel einer Windkraftanlage veranschaulicht, an welchen Stellen in einem Netzverbund aus klassischer Office-IT und Prozesstechnik ein Angreifer ansetzen kann. Durchgeführt wird das Live-Hacking von den Secunet-Experten Dirk Reimers, Bereichsleiter Pentest und Forensik, und Markus Linnemann, Divisionsleiter Kritische Infrastrukturen.

Neues IT-Sicherheitsgesetz, strenge Compliance-Regelungen – die aktuellen Anforderungen an ein IT-Betriebsmanagement sind hinlänglich bekannt. Der Praxis-Workshop für den strukturierten Einstieg in eine solide IT-Verwaltung richtet sich an IT-Administratoren und IT-Sicherheitsbeauftragte, die sich grundsätzlich über den strukturierten Einstieg in sinnvolle und bezahlbare Lösungen für das Management ihres IT-Betriebs informieren wollen. Zudem haben Kongressteilnehmer auf der begleitenden Fachausstellung die Möglichkeit, sich umfassend über Produkte und Dienstleistungen rund um den Schutz kritischer Infrastrukturen zu informieren.