Foto: Messe Düsseldorf

A+A 2015

Fachmesse vermittelt Aspekte sicherer Arbeit

Die A+A 2015, die vom 27. bis 30. Oktober in Düsseldorf mit mehr als 1.800 Ausstellern stattfindet, belegt erstmals neun Messehallen. Die von Ausstellern gebuchte Fläche ist dabei um mehr als zehn Prozent angewachsen.

Veranstaltungs-schwerpunkte sind unter anderem persönliche Schutz-ausrüstungen, Corporate Fashion/Image Wear, sichere Einrichtungen und Geräte für den Arbeitsplatz, sowie die betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit/Corporate Health. „Jedes Unternehmen ist nur so gesund und leistungsstark wie seine Mitarbeiter. Moderne Manager beherzigen diese Erkenntnis und zeigen ein immer stärkeres Interesse an konkreten Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung und Prävention“, betont Birgit Horn, Director der A+A 2015.

Fester Bestandteil der A+A ist neben der Fachmesse und den integrierten Themenparks der internationale A+A Kongress. In gut 60 Veranstaltungsreihen richtet er sich programmatisch aus an den Bereichen Sicherheit, Gesundheit und Ergonomie. Internationale Programmpunkte sind zum Beispiel Berufskrankheiten, Persönliche Schutzausrüstungen, Green Jobs und Prävention, Ausbildung und Qualifikation oder auch Prüfen und Zertifizieren.

Zur Kernzielgruppe der A+A zählen Experten aus dem betrieblichen Arbeitsschutz- und Sicherheitsmanagement, Fachhändler, Personalverantwortliche, Einkäufer aus der Industrie, Betriebsärzte, Inhaber kleinerer Betriebe oder auch Personal- und Betriebsräte sowie Einsatzkräfte von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk und Polizei.