Foto: Schmeissner

Schmeissner

Feier zum 20-jährigen Firmenjubiläum

Mit Tradition und Innovation erfolgreich. Dieser Devise folgt die Schmeissner GmbH seit 20 Jahren und konnte am 21. Juni 2012 in Hermsdorf anlässlich ihres Firmenjubiläums auf eine erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken.

Grund zum Feiern gab es in doppelter Hinsicht, denn der im März fertig gestellte Erweiterungsbau symbolisiert gleichzeitig das kontinuierliche Wachstum, das das Hermsdorfer Unternehmen zu verzeichnen hat. Mit dem Erweiterungsbau am Firmensitz in der W.-Conrad-Röntgen-Straße 6 legte Geschäftsführer Uwe Schmeißner einmal mehr ein überzeugtes Bekenntnis zum Standort Hermsdorf und damit zur Wirtschaftsregion ab.

Verdopplung der Produktsfläche

Durch den Neubau wird die Fertigungsfläche des 20 Mann starken Familienbetriebes verdoppelt. Mit einem Investitionsvolumen von rund 500.000 Euro entstanden auf 500 Quadratmetern neue Fertigungsflächen und Büros. Neben neuen Produktionsräumen entstand zudem auch ein neuer Schulungsraum. Notwendig wurde der Erweiterungsbau, weil die Schmeissner GmbH die Produktionslinie von elektronischen Fenstergriffen übernahm, die ein Partner aus den alten Bundesländern ausgelagert hat.

Seit 1992 gehört die Schmeissner GmbH Sicherheits- und Kommunikationstechnik zu den Spezialisten auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik für Einbruch- und Überwachungsmelder. Im Jahr 2007 übergab Unternehmensgründer Wulf-Dieter Schmeißner das wirtschaftlich erfolgreiche und etablierte Unternehmen an seine Söhne Uwe und Frank. Zum Firmenprofil gehört die Forschung und Entwicklung, Produktion sowie der Vertrieb von Komponenten und Systemen der Sicherheitstechnik, Einbruch- und Überwachungsmelder, Alarm- und weitere Meldeanlagen für den nationalen und internationalen Sicherheitsmarkt.

Neben einer breiten Palette von Magnetkontakten, Erschütterungsmeldern sowie aktiven, passiven und akustischen Glasbruchsensoren bietet ein zweiter Geschäftsbereich komplette Sicherungssysteme für wertvolle Kunst- und Ausstellungsobjekte, die speziell auf einen wirkungsvollen Schutz von Gemälden, Statuen und ganzen Vitrinen zugeschnitten wurden.

Namhafte Museen und Kunstgalerien in ganz Europa, wie das Grüne Gewölbe in Dresden, die Nationalgalerie in Dublin, die Pinakothek in München oder die Eremitage in St. Petersburg schätzen die Eigenentwicklungen des Geschäftsfeldes Kunst- und Bildersicherungen und gehören ebenso zur Klientel der Schmeissner GmbH wie namhafte internationale Akteure des Sicherheitsmarktes. Auf der Security 2012 in Essen wird das stetig weiterentwickelte Sortiment aus dem Hause Schmeissner vorgestellt und präsentiert.

Ausbildung und soziales Engagement

Auch auf dem Gebiet der Nachwuchsförderung beweist Uwe Schmeißner aktives Engagement. Seit Jahren bildet der verantwortungsbewusste Unternehmer Lehrlinge aus und bietet nach erfolgreicher Ausbildung die Weiterbeschäftigung an. Für die Berufsorientierung von Jugendlichen und die Vermittlung realistischer Berufsbilder und -vorstellungen werden Ferienarbeits- und Praktikumsplätze angeboten.

Bei allem unternehmerischen Erfolg engagiert sich Uwe Schmeißner regional auch auf sozialem Gebiet. Neben Mitgliedschaft und Mitarbeit in der IHK und HWK bringt sich Uwe Schmeißner ehrenamtlich im Rahmen der freiwilligen Mitgliedschaft in die Elektroinnung Ostthüringen ein. Fachliche Ehrenamtstätigkeit leistet er auch im Branchenfachverband BHE, im Unternehmerverband BVMW und in der Deutschen Normungskommission (DKG). Zudem unterstützt er regionale und soziale Einrichtungen. Als jahrelanges Mitglied im MNT Mikro-Nanotechnologie Thüringen e.V. gehört die Schmeissner GmbH zu einem wichtigen Standortentwickler in Hermsdorf.

Foto: Schmeissner

Schmeissner

Diebstahlsicherung und Vandalismusschutz

Auf ihrem Stammplatz in Halle 3 erwartet die Hermsdorfer Schmeissner GmbH die Messebesucher mit fünf neuartigen Branchenlösungen für Banken, Autohäuser, Solaranlagenbetreiber sowie für den Schutz von Kunstschätzen und Ausstellungsstücken.

Foto: Schmeissner

Schmeissner

Normgerechter Vitrinenmelder

Schmeissner präsentiert sich mit normgerecht Neuem und Erneuertem in neuer Messehalle 6: Die Funktion und Schutzleistung des Vitrinenmelders VM-4 entsprechen neuesten Normen und Kundenanforderungen und erleben ihre Premiere in Essen.

Foto: Schmeissner

Schmeissner

Neues und Erneuertes am Stammplatz

Die Schmeissner GmbH präsentiert sich in Essen mit Neuem und Erneuertem. Nach kontinuierlicher Weiterentwicklung, speziell um Installation und Montage noch weiter zu erleichtern, sind der Vitrinenmelder VM-1 und der VM-3 in dem neuen VM-4 aufgegangen. Es lassen sich nun von einem Vitrinenmelder bis zu drei Segmente oder Fachböden überwachen.

Moderne Sensortechnologie sichert Kunstschätze, ohne das Erlebnis für Besucher zu beeinträchtigen.
Foto: Schmeissner GmbH

Gefahrenmeldetechnik

Sensortechnologie überwacht Kunstschätze

Kunstschätze lassen sich unsichtbar mit optimaler Sensortechnologie überwachen und schützen, ohne die Ausstellung zu beeinträchtigen.