Foto: Winkhaus

Winkhaus

Fensterbeschläge heben Barrieren auf

Die demografische Entwicklung lässt den Bedarf an barrierefreiem Wohnraum wachsen. Daher bietet Winkhaus durchdachte Fenster- und Fenstertürbeschläge, die das tägliche Leben erleichtern.

Dank des Baukastensystems von Activpilot sind nur drei zusätzliche Bauteile erforderlich, um aus einer Standardlösung beispielsweise eine optisch ebenso ansprechende, barrierefreie Balkontür zu erzielen. Das System ist konzipiert für Bodenschwellen, die nach DIN 18025 maximal 20 mm Aufbauhöhe haben dürfen. Die Dreh-Kipp-Funktion der Fenstertür bleibt wie gewohnt erhalten.

Größere Toleranzen, die beim Bau und der Montage entstehen können, kaschiert das System nach Firmenangaben sehr gut. Denn der fertig eingehängte Flügel schwebt - trotz der geringen Aufbauhöhe des Profils - rund 10 mm über dem Boden. So hat vor der Tür beispielsweise auch noch ein Teppich Platz.

Erleichterte Fensterbedienung

Besonders bedienungsfreundlich sind Fenster mit dem Dreh-Kipp-Beschlag Ergo. Denn der unten waagerecht angeordnete Griff kann bequem aus sitzender Position erreicht werden. Auch für schwer zugängliche Fenster ist das System daher geeignet.

Anders als beim herkömmlichen Fenster ist der Griff bei diesem Beschlag am unteren, waagerechten Flügelprofil angebracht. Als Schiebekipp-Griff mit verlängertem Arm erleichtert er die Bedienung des Fensters erheblich. Um den Fensterflügel in Drehstellung zu bringen, genügt eine 90-Grad Drehung des Griffes. Zum Kippen des Fensters wird der Griff dann um weitere 90 Grad gedreht. Durch eine integrierte Zwangssteuerung muss der Flügel nicht mehr nach vorne gezogen werden - allein die Griffbetätigung, die keinen hohen Kraftaufwand erfordert, bewegt den Fensterflügel in die Kippstellung und wieder zurück. Geeignet ist der Beschlag für Kunststofffenster mit einem maximalen Flügelgewicht von 80 Kilogramm und einer Flügelfläche von 1,5 Quadratmetern.

Gesundes Raumklima

Barrierefreien Bedienkomfort und effiziente Raumlüftung verbindet das innovative Beschlagsystem Activpilot Comfort PAD für barrierefreie Fenster. Das System unterstützt zugleich ein gesundes Raumklima und kann vor ungebetenen Gästen schützen. Das System vereint eine Vielzahl von Anforderungen in sich: Der Beschlag ermöglicht neben der Drehöffnung die Parallelabstellung des Fensterflügels um bis zu sechs Millimeter als zusätzliche Fensterstellung für eine zugfreie natürliche Raumlüftung. Sogar in diesem Lüftungsmodus kann er bei entsprechender Sicherheitsausstattung eine hohe Einbruchhemmung erfüllen.

Da der Anwender für das Schließen eines drehgeöffneten oder parallel abgestellten Fensters deutlich weniger Kraft aufwenden muss, als bei einem gekippten Fenster, kann der Griff eines mit Activpilot Comfort PAD ausgestatteten Fensters in niedriger Höhe angebracht werden. So lässt sich dieser auch aus sitzender Position gut erreichen und ist daher geeignet für die Ausstattung altersgerechter Wohnbauten. Zudem empfiehlt sich der bedienungsfreundliche Beschlag für schwer zugängliche Fenster, wie beispielsweise in Treppenhäusern, Bädern oder Küchen.

Motorisch gesteuerte Fenster

Als nutzerunabhängige Lösung zur Raumlüftung gemäß DIN 1946-6 bietet man das motorisch gesteuerte System Activpilot Comfort PADM. Es öffnet sich, wenn gewünscht, auch von selbst in die Parallelabstellung und schließt sich selbsttätig wieder. Geeignet ist die innovative Technik daher für barrierefreie und auch für schwer zugängliche Fenster. Der leise, motorische Fensterantrieb verbraucht nur wenig Strom.

Mit einem hinterleuchteten Touchpanel können die hinterlegten Lüftungszeiten aktiviert oder das Fenster zur manuellen Drehöffnung freigegeben werden. Komfortabel lässt sich die automatische Parallelabstellung außerdem via Fernbedienung steuern. Auch kann das System zusätzlich beispielsweise mit Luftgütesensoren etwa für Temperatur oder CO2 ergänzt werden. Diese leiten eine Lüftung ein, wenn es erforderlich ist. Zudem ist die Technik über potentialfreie Kontakte in die Gebäudesteuerung integrierbar.

Foto: Winkhaus

Activpilot Ergo

Barrierefreie Fensterbedienung

Die Nachfrage für barrierefreies Wohnen steigt. Daher bietet Winkhaus mit dem leicht bedienbaren Fensterbeschlag Activpilot Ergo eine neue Lösung, die ein komfortables und selbständiges Wohnen bis ins hohe Alter unterstützt.

Foto: Winkhaus

Winkhaus

Barrierefreie Lüftungsfenster gegen Einbrecher

Der Bedarf an barrierefreiem Wohnraum steigt. Daher bietet Winkhaus Lösungen für Fenster, die ein selbständiges Wohnen bis ins hohe Alter unterstützen. Hierzu zählt das Beschlagsystem Activpilot Comfort PAD, das für ein gesundes Raumklima und Einbruchschutz sorgt.

Foto: Winkhaus

Winkhaus

Einbruchhemmende Lüftungsfenster

Der Fensterbeschlag Activpilot Comfort PADM von Winkhaus erfüllt die Anforderungen an „Universal Design“, überzeugt durch Benutzerfreundlichkeit und kombiniert gesunde Raumbelüftung mit hoher Einbruchhemmung.

Foto: Winkhaus

Winkhaus

Gute Raumluft auf Knopfdruck

Selbst bei Abwesenheit der Bewohner sorgt diese Innovation von Winkhaus für gesunde Raumluft: der Fensterbeschlag Activpilot Comfort PADM. Gemeinsam mit der D+H Mechatronic AG entwickelte Winkhaus die Lösung, die neben nutzerunabhängiger und energieeffizienter Lüftung auch hohe Einbruchhemmung bieten kann.