Fernwartungen von Brandmeldesystemen erleichtern in der Corona-Krise die Arbeit von Techniker und Service-Mitarbeitern.
Foto: Hasselblad H3D

Brandmeldesysteme

Fernwartung in Zeiten der Coronakrise

Hekatron Remote ermöglicht Errichtern die Fernwartung der Brandmeldeanlagen des Herstellers. Vor allem in der aktuellen Coronakrise ist das ein großer Vorteil.

Hekatron Remote ermöglichte bereits lange vor der Coronakrise die lückenlose Anlagenüberwachung und Fernwartung rund um die Uhr, sodass Errichter ohne Zeitverlust auf Meldungen aus der Brandmeldeanlage reagieren können, sei es ein Alarm oder eine Störung. Ein definierter Personenkreis erhält Push-Nachrichten auf mobile Endgeräte und kann abgestimmte Vorgehensweisen in die Wege leiten. So kann der Errichter beziehungsweise der Instandhalter eine Störungsanalyse und -beseitigung aus der Ferne durchführen.

Fernwartung mit Live-Support in der Coronakrise

Sollte das nicht ausreichend sein, kann er dann darüber hinaus einen Live-Support mit der eingewiesenen Haustechnik des Betreibers am Telefon durchführen und aus der Ferne überwachen. Ist dennoch ein Vor-Ort-Termin notwendig, kann der Anlagenausbau über das Mein HPlus Service Portal Informationen eingesehen und der Instandhaltungseinsatz gezielt vorbereitet werden. Bevor der Techniker zum Einsatz fährt, kann er die benötigte Ausrüstung und die richtigen Produkte zusammenstellen. Die Einsatzdauer beim Betreiber wird somit auf das Notwendige reduziert. Ein enormer Vorteil – nicht nur in Zeiten dieser Pandemie, sondern auch darüber hinaus.

Digitale Lösungen mit Rauchwarnmeldern

Büros und viele Einzelhandelsgeschäfte sind nach wie vor vom Shut Down betroffen, kleinere Hotels und Ferienwohnungen sind verwaist – die Brandgefahr geht aber nicht in Quarantäne. Nun spielen funkvernetzte Rauchwarnmelder in Verbindung mit dem Funkgateway Genius Port ihre Vorteile aus. Mit dem Genius Port lassen sich Genius Funksysteme aus der Ferne jederzeit überwachen. Alle Alarmmeldungen von funkvernetzten Rauchwarnmeldern werden lokalisiert und ins Internet weitergeleitet. Die Eigentümer erhalten eine Nachricht auf Ihr Smartphone, falls ein Funk-Rauchwarnmelder Rauch detektiert. Die Genius Home App liefert im Klartext Auskunft darüber, wo genau das Feuer ausgebrochen ist. Aus der Ferne kann man den Alarm bestätigen. Dann werden alle Rauchwarnmelder stummgeschaltet bis auf den alarmauslösenden.

Foto: Hekatron

Fernzugriff auf Brandmeldeanlagen

Sicherheit immer im Blick

Installation, Wartung und Service von Brandmeldeanlagen sind oft mit einer Vielzahl von Anfahrten für die Errichterbetriebe verbunden. Neue Lösungen für den uneingeschränkten Fernzugriff auf Brandmelderzentralen bieten hier Abhilfe.

Foto: Hekatron

Hekatron

Neue Generation des BMA-Fernzugriffs

Die neu konzipierte Fernzugriffslösung Hekatron Remote wartet jetzt mit vier Umsetzungsmöglichkeiten auf, die ganz gezielt die unterschiedlichen Bedürfnisse von BMA-Errichtern und -Betreibern ansprechen.

Foto: Securiton

BMA per Fernzugriff verwalten

Anfahrt ade!

Der Fernzugriff auf Brandmeldeanlagen (BMA) erhöht die Effizienz von Serviceeinsätzen und ermöglicht eine vorausschauende Wartung. Im Falle einer Störung kann das Bedienpersonal vor Ort durch externes Fachpersonal unterstützt werden.

Mit dem Genius Plus und Plus X erhalten Vermieter und Eigentümer im Rahmen der Retrofit-Variante Rauchwarnmelder mit dem Q-Label.
Foto: Hekatron

Brandmelder

Alte Rauchwarnmelder mit der Retrofit-Variante austauschen

Hekatron Brandschutz bietet diese speziellen Retrofit-Produkte an, um alte Melder kostengünstig auszutauschen.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×