Foto: Assa Abloy
Ein Haftmagnet mit Distanzhalter für Boden- und Wandmontage.

Assa Abloy

Feststellanlage für Feuer- und Rauchschutztüren

Feuer- und Rauchschutztüren können mit der überarbeiteten Produktreihe Feststellanlagen der Assa Abloy Sicherheitstechnik GmbH zukünftig noch effektiver ausgestattet werden. Das Unternehmen aus Albstadt verbesserte die beiden FSA-Komponenten Steuergerät und Haftmagnet.

Das FSA-Steuergerät ist das Herzstück der neuen Feststellanlage. Es empfängt den Alarm eines Brandmelders und leitet im Gefahrenfall das Schließen der Tür durch Unterbrechen der Stromzufuhr zum Feststellelement ein. Beim FSA-Steuergerät 92020-10 wurde die LED-Anzeige umfassender gestaltet, so sind nun Informationen über Betriebszustände ersichtlich, wie „Brandmeldeanlage ausgelöst“ und „USV-Betrieb“.

Das FSA-Steuergerät kann nicht nur mit Rauchmeldern der Marke Assa Abloy betrieben werden, sondern mit vielen Brandmeldern anderer namhafter Hersteller. Erhöht wurden beim Steuergerät auch die Ansteuerungsmöglichkeiten durch die BMA und es gibt jetzt eine Weitermeldung des Betriebszustands an die Haustechnik. Auch die Montagefreundlichkeit wurde verbessert. So sind die Leitungseinführung unterputzrückseitig und auch die Aufputzleitungseinführung seitlich möglich. Darüber hinaus wurde das Kunststoffgehäuse überarbeitet und mit einem zeitgemäßen Design versehen.

Das FSA-Steuergerät 92020-10 ist abwärtskompatibel. Die bisher verwendeten Brandmelder 60030 und 60101 und die Magnetmodelle 837, 838 und 858 sind also zulassungstechnisch erfasst. Somit können Altgeräte problemlos gegen ein Neugerät ausgetauscht werden.

Der Grundgedanke einer jeden Feststellanlage ist es, bei Feuer- und Rauchschutztüren, trotz gesetzlicher Vorgaben, im Normalbetrieb barrierefreie Zugänge zu ermöglichen. Die Betriebsabläufe in Hotels, Kindergärten, Krankenhäusern und Betriebe werden so nicht behindert, weil die Türen offen gehalten werden können. Im Gefahrenfall wird dann das Schließen der Türe veranlasst. Brandabschnitte werden geschlossen und Fluchtwege bleiben rauchfrei.

Im Normalfall wird die Türe mit Hilfe einer Feststellvorrichtung, wie mit einem Haftmagnet, offen gehalten. Bei der überarbeiteten Feststellanlagen-Produktreihe kamen Elektro-Haftmagnete der Modellreihe 830 neu hinzu. Neben einem aufgefrischten Design wurde bei den Haftmagneten die Funktionalität erhöht. So gibt es jetzt eine Variante mit eingebautem Dämpfungselement und bessere Möglichkeiten der Leitungseinführung.