Foto: Synology

Synology

Flexible Systeme für Network Attached Storage

Zur Security 2014 zeigt die Synology GmbH erweiterbare NAS-Systeme (Network Attached Storage, netzgebundene Speicher) für Business- und Videoaufgaben sowie seine Surveillance Station in der Version 6.3.

Zur Security 2014 zeigt die Synology GmbH erweiterbare NAS-Systeme für Business- und Videoaufgaben sowie seine Surveillance Station in der Version 6.3. Am Stand zu sehen sein werden die Speicher-Lösungen in Form von Diskstations und Rackstations.

Diese erweiterbaren NAS-Systeme von Synology können plattformübergreifend als Business-Storage zur zentralisierten Datenverwaltung sowie -speicherung genutzt werden und gleichzeitig eine IP-basierte Überwachungslösung bieten. Die Synology Surveillance Station bietet, als zentralisierte Verwaltungsoberfläche für angeschlossene IP-Kameras, vielfältige Funktionen zur professionellen Überwachung. Hierbei profitiert der Nutzer von einer breiten Unterstützung unterschiedlicher Kameratypen – derzeit sind über 2.700 Modelle von über 50 Herstellern kompatibel.

Zudem setzt das Unternehmen auf benutzerfreundliche Bedienung, ohne auf einen großen Funktionsumfang zu verzichten. Auch die Überwachung ohne Computer ist möglich. Als Ergänzung für alle Diskstations und Rackstations bietet Synologys VS240HD Live-Überwachung ohne die Verwendung eines PCs. Dank der IOS- und Android-App „DS Cam“ ermöglicht Synology sowohl die Überwachung vor Ort als auch mobil von unterwegs.

Die aktuelle Version Surveillance Station 6.3 bietet eine Fülle neuer Funktionen. So erlaubt sie den Nutzern, nun bis zu 64 Kanäle in 720p gleichzeitig auf einer einzigen Oberfläche in Live-Ansicht darzustellen sowie individuelle Live-Feeds auf Mobilgeräte zu streamen. Zudem erhöht sich auch die Anzahl kostenloser, vorinstallierter Kameralizenzen auf zwei. Edge-Recording-Unterstützung ermöglicht zudem lückenlose Aufzeichnungen selbst bei Netzwerkunterbrechungen. Dieser Funktionsreichtum und die stetige Weiterentwicklung machen die Synology-Systeme zu echten All-In-One-Lösungen.

Foto: Synology

Ifsec 2013

Synology zeigt neueste Version seiner Surveillance Station

Synology zeigt auf der Ifsec eine neue Version seiner Videomanagement-Lösung Surveillance Station für große Unternehmensprojekte.

Foto: Synology

Synology

Erweiterbare NAS-Systeme und Speicherlösungen

Synology zeigt erweiterbare NAS-Systeme, die plattformübergreifend als Business-Storage zur zentralisierten Datenverwaltung sowie -speicherung genutzt werden können.

Foto: Synology

Videomanagement und Business-Storage

All-In-One-Lösung

Separate Systeme sind häufig die Wahl, wenn ein Unternehmen überwachen, sensible Daten speichern und verwalten will. Dabei gibt es auch Komplettlösungen, die Storage-Server und NVR-System vereinen – Synology stellt so eine Lösung für den Mittelstand vor.

Foto: Synology

Synology

Sensible (Video-)Daten speichern

Mit Synology ist vor zwei Jahren ein Anbieter in den deutschen Markt eingetreten, der Speicher- und Managementsysteme für IP-basierende Videoanlagen anbietet. PROTECTOR sprach mit dem Produktmanager Niklas Poll über das Portfolio, dessen Einsatzgebiete und die Vertriebsstrategie des Unternehmens.