Foto: Schulte-Schlagbaum

News

Flexibler Zugang dank cloudbasierter Schließtechnik

Eine Lösung für mobiles Programmieren von digitalen Schlüsseln sichert in Schweden zuverlässig Medizinschänke in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen.

Die cloudbasierte Lösung Safe-o-tronic Access Mobile Programming, die von der Schulte-Schlagbaum AG in Zusammenarbeit mit Sony Mobile entwickelt wurde, ermöglicht die sichere und einfache Vergabe von Zutritts- beziehungsweise Zugriffsrechten aus der Ferne. So können Berechtigungen auch unterwegs per App über mobile Endgeräte empfangen und einfach auf eine Karte oder ein Wearable übertragen werden. Dafür ist weder Stromanschluss noch Programmierequipment erforderlich. Das macht zum Beispiel die Organisation von Schließanlagen, die auf mehrere Objekte räumlich verteilt sind, besonders komfortabel. Ideal für Filialbetriebe, Pflegedienste oder andere Unternehmen und Einrichtungen mit diversen Außenstellen.

Pilotprojekte in schwedischen Pflegeeinrichtungen

In Schweden, wo Pflegeeinrichtungen zumeist in kommunaler Verantwortung organisiert werden, sind bereits mehrere Pilotprojekte für den gesicherten Zugriff auf Medikamentenschränke mit dieser komfortablen mobilen Zutrittslösung erfolgreich im Einsatz. Die Administratoren der Pflegeeinrichtung einer Kommune verteilen die Zugangsautorisierung über Criotive Access von Sony drahtlos an die für die Medikamentenausgabe verantwortlichen Mitarbeiter in den angeschlossenen Pflegeeinrichtungen. Die Mitarbeiter loggen sich über ihr Smartphone ein und übertragen die Berechtigung auf die Karten. Damit lassen sich die mit dem kabellosen Safe-o-tronic Access LS Möbelschließsystem ausgestatteten Medikamentenschränke von autorisiertem Personal vor Ort kontrolliert öffnen. Ebenso einfach wird der Zugang zu den Medikamentenlagern der Kommune organisiert. Dies ist besonders vorteilhaft in der Urlaubszeit, wenn viele Zeitarbeitskräfte im Einsatz sind.

Reibungslose Verwaltung von Zutrittsrechten

„Die Criotive Access Lösung von Sony bietet einen verschlüsselten Kanal zwischen dem Service Provider und den angeschlossenen Devices wie Telefone und Wearables sowie ein benutzerfreundliches Dashboard für ein effizientes Bereitstellungsmanagement ‚over the air‘“, erklärt Jessica Håkansson, Head of Criotive Access bei Sony Mobile. „Das Einrichten und Verwalten von Berechtigungen ist schnell und einfach erledigt. Benutzer müssen ihre Schlüssel nicht wie vordem in einem zentralen Büro abholen oder aktualisieren – es wird alles sicher über Funk abgewickelt.“

Die Criotive Access Lösung in Kombination mit dem Safe-o-tronic Access Tür- und Möbelschließsystem von SAG hält eine breite Palette an Branchenlösungen für den Zutritt – auch für die Nachrüstung bestehender Anlagen – bereit. Selbstverständlich ist die Anwendung für Android- genauso wie für IOS-Geräte verfügbar. „Mit unserer Lösung können wir temporäre Schließberechtigungen für Schränke, Räume oder auch ganze Bereiche bereitstellen. Die Möglichkeit, diese Berechtigungen mobil zu programmieren, ergänzt unser Produktportfolio perfekt“, so Marcel van den Haak, Exportleiter bei SAG. Für die Bereiche Pflege, Hospitality, Fitness, Einzelhandel und Verwaltung stehen vielfältige Anwendungen für die mobile Organisation von Zutritt zur Verfügung.

Vielfach vorteilhaft

Ob zeitlich beschränkter Gebäudezutritt für Service- und Wartungs-personal oder Urlaubsvertretungen, kontrollierter Zugriff auf Medika-mentenschränke in Gesundheitseinrichtungen oder spezielle Regelungen für den Zutritt zu Labor- oder anderen Funktionsräumen, die Einsatzbereiche für Safe-o-tronic Access Mobile Programming sind vielfältig und ermöglichen die geforderte Flexibilität und Sicherheit bei der Bereitstellung von digitalen Schlüsseln – jederzeit und an jedem Standort.

Foto: Tyco Integrated Fire & Security

Tyco Planertage 2016

Vom Türmer zur IP-Übertragung

Am 10. März 2016 machten die diesjährigen Tyco Planertage Station im Haus der Bayrischen Wirtschaft in München. Auf der Agenda standen neben der Abkündigung von ISDN als Kommunikationsweg auch Sicherheitslösungen für Pflegeeinrichtungen und den Schutz von Rechenzentren.

lueth_duemchen_pflege_2.jpeg
Foto: Wohlfahrtseinrichtungen der Hansestadt Stralsund

Zutrittskontrolle

Wie der Überblick in Pflegeeinrichtungen behalten wird

Im stressigen Alltag einer Pflegeeinrichtung verliert man leicht den Überblick, wer sich gerade im Haus befindet. Doch es gibt Lösungen.

Foto: Glutz AG

Zutrittskontrolle

Ausstellung für Pflegeheime mit modernen Türlösungen

In der Ausstellung für Pflegeobjekte in Unterschleißheim zeigt Wibu Objektplus seit neuestem auch komfortable und sichere Zutrittslösungen der Glutz AG.

Foto: HID

Anwendungsfelder für NFC

Türöffner zu neuen Märkten

Durch die zunehmende Verbreitung von Smartphones mit NFC-Unterstützung könnte sich die Near Field Communication bald auch abseits von Payment-Anwendungen und Pilotprojekten etablieren und in der Zutrittskontrolle konventionelle Schlüssel und Karten ersetzen.