Foto: Assa Abloy

Assa Abloy

Flexibler Zutritt bei größter Sicherheit

Auf der diesjährigen Security legt die Assa Abloy Sicherheitstechnik GmbH den Fokus auf Zutrittskontrolle – mit Scala und Produkten aus der Cliq-Familie. Zudem stellt man das neueste Schließanlagensystem Keso 8000-2 vor.

Assa Abloy hat mit Scala ein skalierbares Zutrittskontrollsystem entwickelt, das sich stufenlos anpasst. Es ist nahezu beliebig erweiterbar und erlaubt die Einbindung von einer einzelnen bis hin zu über 2.000 Türen. Das modulare System wächst mit den Kundenanforderungen und ist deshalb für private, öffentliche sowie gewerbliche Objekte geeignet. Scala Solo ist eine Ein-Tür-Lösung und damit vor allem für Privathaushalte und kleinere Objekte, wie Arztpraxen, ideal. Für größere Unternehmen, die ohne große Eingriffe auf eine Zutrittskontrollanlage umrüsten möchten, eignet sich Scala Web oder Web Plus. Wächst das Unternehmen und damit die Anforderungen sowie die Zahl der Türen, entwickelt sich Scala einfach mit: Scala Net erlaubt eine in ein Netzwerk integrierte Anlagenstruktur und bietet den vollen Funktionsumfang einer komplexen Zutrittskontrolllösung für jeden Einsatzbereich.

Auf der Messe werden Varianten aus der Cliq-Familie gezeigt. Das von Assa Abloy entwickelte System besteht aus wenigen Komponenten, die höchste elektronische und mechanische Sicherheit in sich vereinen. Die elektromechanische Lösung Verso Cliq verbindet hoch entwickelte Mikroelektronik mit einer intelligenten Softwarelösung in einem sicheren, mechatronischen Schließzylindersystem. Die rein elektronische Variante E-Cliq bietet hohen Schutz gegen Manipulation und intelligente Angriffe. Die neue Chip-Generation verfügt über eine AES-Verschlüsselung. E-Cliq-Schließzylinder sind nach den neuesten VdS- und DIN-Normen zertifiziert und bis zu 200.000 Zyklen wartungsfrei. Eine Cliq-Anlage ist vollständig skalierbar und eignet sich für kleinere Betriebe ebenso wie für Schließlösungen mit über 50.000 Zylindern.

Außerdem lanciert das Unternehem auf der Messe Security das neuste Schließanlagensystem Keso 8000-2. Das neue System überzeugt durch einen aktuellen Aktivkopierschutz, einen modularen Baukasten sowie moderne Insert-Technologie und bietet zugleich die volle Integration von mechatronischen und elektronischen Elementen. Ein neues Design der Schlüssel und Zylinder rundet das System ab. Mit einer Patentlaufzeit bis 2033 auf Zylinder und Schlüssel, bietet der Aktivkopierschutz mit seinen beweglichen Elementen hohen Schutz gegen Manipulation und vor nicht autorisiertem Anfertigen von Schlüsselkopien. Keso 8000-2 ist für Schließanlagen von geringer bis sehr hoher Komplexität ausgelegt.

Foto: Assa Abloy Sicherheitstechnik

Sicherheitsexpo 2016

Flexible Zutrittskontrolle mit Assa Abloy

Auf der Sicherheitsexpo am 6. und 7. Juli 2016 in München legt die Assa Abloy Sicherheitstechnik GmbH den Fokus auf Zutrittskontrolle – mit Scala und Produkten aus der Cliq-Familie. Zudem stellt der Sicherheitsexperte mit Close-Motion eine Erweiterung seines Türschließer-Portfolios vor.

Foto: Assa Abloy

Assa Abloy

Der Fokus liegt auf sicherem Zutritt

Assa Abloy präsentiert unter anderem skalierbare Lösungen rund um das Thema sicherer Zutritt.

Foto: Assa Abloy

Sicherheitsexpo 2017

Assa Abloy präsentiert Lösungen rund um Zutrittskontrolle

Auf der diesjährigen Sicherheitsexpo am 6. und 7. Juli im MOC, München, legt die Assa Abloy Sicherheitstechnik GmbH den Fokus auf Zutrittskontrolle. Gezeigt werden Scala, Aperio und Cliq Go sowie das neue und patentierte Keso Omega 8000 System.

Foto: Assa Abloy

Assa Abloy Sicherheitstechnik

Alles für sicheren Zutritt

Auf der Security 2014 präsentiert Assa Abloy unter anderem das neue, rein elektronische Schließsystem Ecliq und die neue Zutrittskontrolle Scala.