VVL

Förderung für Auto-ID in Nischenanwendungen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat ein Förderprogramm ausgeschrieben, das kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung von Lösungen zur automatischen Identifizierung (Auto-ID) unterstützt. Darauf weist der Verein zur Förderung innovativer Verfahren in der Logistik (VVL) hin.

Die Entwicklung von Auto-ID-Komponenten für Nischenanwendungen ist für Unternehmen eine zwar lukrative, aber dennoch riskante Möglichkeit, sich von Mitbewerbern abzusetzen. Insbesondere die unsichere Nachfrage stellt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vor Probleme.

Das durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie ausgeschriebene „Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)“ kann diesen Unternehmen helfen, einen Teil des Risikos abzusichern. Ziel des Programms ist es, Innovationen, die ihren Ursprung in KMU haben, mit diesem Programm finanziell zu unterstützen und einen Beitrag zum Wachstum des Unternehmens zu leisten.

Das Institut für Distributions- und Handelslogistik des Vereins zur Förderung innovativer Verfahren in der Logistik e. V. hat nach eigenen Angaben in den vergangenen Jahren durchweg positive Erfahrungen mit der Beantragung und Durchführung von Projekten im Rahmen des ZIM-Programms gesammelt.

Die Schwerpunkte dieser Projekte liegen unter anderem in Spezialanwendungen von RFID-Systemen, wie in der Lokalisierung, der Ladeflächenüberwachung und der dynamischen Auslesung von Transpondern. Interessierten Unternehmen steht das IDH als Kooperationspartner zur Verfügung.

Foto: Paul-Georg Meister/ Pixelio.de

Schutzanzüge

Kühler Kopf bei extremer Hitze

Das Material für neuartige Hitzeschutzanzüge mit besseren Trageeigenschaften kommt aus Bayern. Es gehört zu den Technologieerfolgen aus der Textilforschung, die auf dem 20. Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) präsentiert werden.

Foto: iStock.com / Alija

Neue Förderrichtlinie

Sicherheit erhöhen

Im Rahmen des zivilen Sicherheitsforschungsprogramms hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) am 15. September 2017 die Förderrichtlinie „Zivile Sicherheit – Kritische Strukturen und Prozesse in Produktion und Logistik“ veröffentlicht.

Foto: AiF Projekt GmbH

Cloud-Anwendungen

Cyberschutz für den Mittelstand im Fokus

Der Innovationstag Mittelstand 2019 widmet sich dem Schutz vor Cyberangriffen für Unternehmen. Über 200 Erfindungen werden in der Hauptstadt erwartet.

Foto: Olpe

Plagiatschutz

Einzigartiger Laserabdruck für Bauelemente

Praxisforscher und Wissenschaftler aus mehreren Bundesländern kommen jetzt mit einer neuartigen holografischen Lasertechnologie auf den Markt, die sicherheitsrelevante Bauteile fälschungssicher gekennzeichnet.