Image
Foto: Sygonix
Der Rauchwarnmelder kann auch von Laien installiert werden.

Sygonix

Fotoelektrischer Rauchwarnmelder mit 85 Dezibel

Der vom VdS geprüfte Rauchwarnmelder von Sygonix arbeitet mit dem fotoelektrischen Prinzip. In der Mitte eines Raumes an der Decke montiert, macht der batteriebetriebene Rauchwarnmelder mit seinem 85 Dezibel lauten Alarmton frühzeitig auf entstehende Brände aufmerksam.

Der Erfassungsbereich eines einzelnen Rauchwarnmelders ist bis zu 40 Quadratmeter groß. Bei der Montage ist darauf zu achten, dass der Mindestabstand zur Seitenwand 50 Zentimeter und die Entfernung zu jeder Ecke 61 Zentimeter beträgt. Nach einer Betriebsdauer von etwa zwölf Monaten sollte die Batterie gewechselt werden. Sollte sie vorher schon zu schwach sein, kündigt das Gerät dies mit regelmäßigen Pfeiftönen an.

Die Betriebsbereitschaft lässt sich leicht mit Betätigung der Testtaste prüfen, empfohlen wird ein Test pro Woche. Eine Sicherheitsvorrichtung verhindert außerdem die Installation des Gerätes ohne Batterie. Dank der Batterieversorgung kann der Rauchwarnmelder auch mobil eingesetzt werden, zum Beispiel im Wohnwagen, Ferien- oder Gartenhaus.

Der Rauchwarnmelder von Sygonix wird mit einer ausführlichen Betriebs- und Montageanleitung geliefert und kann auch von Laien installiert werden.