”Wir sind sehr stolz darauf, die BSI-C5-Testierung erfolgreich bestanden zu haben“, sagt Ari Albertini, CEO von Ftapi.
Foto: Ftapi
”Wir sind sehr stolz darauf, die BSI-C5-Testierung erfolgreich bestanden zu haben“, sagt Ari Albertini, CEO von Ftapi.

Unternehmen

Ftapi schließt Überprüfung nach BSI C5 erfolgreich ab

Die Ftapi Software GmbH hat die Überprüfungen der Cloud-Services nach dem Kriterienkatalog C5 des BSI erfolgreich abgeschlossen.

Die umfassende Überprüfung durch die unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft HKKG bestätigt, dass die Services von Ftapi den hohen Sicherheitsstandards des BSI entsprechen. Der Cloud Computing Compliance Criteria Catalogue (C5) enthält die Anforderungen zur Informationssicherheit von Cloud-Anbietern und liefert damit einen wichtigen Anhaltspunkt für Unternehmen und Behörden, die auf der Suche nach einem vertrauenswürdigen Service-Anbieter sind. Die Testierung umfasst eine ausführliche Prüfung der Sicherheitsmaßnahmen und -prozesse durch einen unabhängigen Dritten, um sicherzustellen, dass die Services den höchsten Sicherheitsanforderungen entsprechen und die aktuellen IT-Sicherheitsvorschriften für Cloud Computing eingehalten werden.

Sicherer Austausch sensibler und personenbezogener Daten

”Wir sind sehr stolz darauf, die BSI-C5-Testierung erfolgreich bestanden zu haben“, sagt Ari Albertini, CEO von Ftapi. „Dies ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für die nachhaltige Sicherheit in der Cloud und zeigt unser Commitment zu höchsten Sicherheitsstandards.”

“Bei Ftapi entwickeln wir Produkte für den sicheren Austausch sensibler und personenbezogener Daten, deswegen legen wir die Sicherheitsanforderungen an unsere Produkte und Services sehr hoch”, ergänzt Kornelius Brunner, CPO bei Ftapi.

Um die Qualität und Sicherheit der Produkte und Services nachvollziehbar und transparent zu machen, unterzieht sich Ftapi regelmäßig Prüfungen. Neben dem BSI-C5-Testat ist Ftapi bereits vom TÜV Rheinland nach IS0 27001 zertifiziert und führt die Siegel „Software made / hosted in Germany“ der Initiative des Bundesverbands IT-Mittelstand (BITMI e.V.).

Foto: TÜV Rheinland Consulting

TÜV Rheinland

Check-up fürs digitale Herz

Gründe für den Ausfall eines Rechenzentrums gibt es viele. TÜV Rheinland unterstützt Unternehmen beim Identifizieren, Bewerten und Beseitigen möglicher Risiken. Dafür nutzen die Experten einen eigens entwickelten Kriterienkatalog und führen spezialisierte Tests durch.

Foto: VZM

VZM

Rechenzentren beraten und zertifizieren

Die von zur Mühlen’sche GmbH (VZM) ist ab sofort offizieller Partner der Essener TÜViT (TÜV Informationstechnik GmbH). TÜViT zertifiziert Rechenzentren nach dem TSI Kriterienkatalog und der europäischen Norm EN 50600 auf Grundlage der bewährten Methode Trusted Site Infrastructure (TSI) für hochverfügbare IT-Infrastrukturen.

Foto: Michael Gückel

NFC in Zutrittslösungen

Erfolgreiches PROTECTOR-Expertenforum

Das in diesem Jahr erstmals veranstaltete „Expertenforum Sicherheitstechnik – NFC in Zutrittslösungen“ war aus dem Stand ein voller Erfolg. Auf Einladung von PROTECTOR und Sicherheit.info trafen sich am 5. und 6. Juni mehr als 85 interessierte Teilnehmer in Düsseldorf, um sich über neueste Entwicklungen und Anwendungen der NFC-Technik zu informieren.

Die Cloud-Zutrittskontrolle Salto KS wurde erneut nach ISO 27001 zertifiziert.
Foto: Salto Systems

Zutrittskontrolle

Cloud-Zutrittslösung erneut nach ISO 27001 zertifiziert

Clay Solutions B.V. – ein Unternehmen der Salto Group – hat das Audit für die Zertifizierung nach ISO 27001 der cloudbasierten Zutrittslösung Salto KS wieder erfolgreich abgeschlossen.