Foto: Tyco

Tyco

Funktionssichere Brandmeldezentralen SIL2-zertifiziert

Der Schutz kritischer Infrastrukturen erfordert eine intelligente Brandmeldetechnik, die im Ernstfall hundertprozentig funktioniert. Die Tyco Tochtergesellschaften ADT und Total Walther offerieren dazu Brandmeldesysteme, die eine hohe Betriebssicherheit gewährleisten.

Eine Safety Integrity Level (SIL)2-Zertifizierung dokumentiert dies auch von unabhängiger Seite. Neben dem Flammenmelder der S200 Plus Serie sind jetzt auch die Brandmeldezentralen der T2000-, ZX- und MX-Serien aus dem Hause Tyco SIL2-zertifiziert. Der Sicherheitsintegritätslevel SIL gemäß internationalem Standard IEC61508-1 bewertet die Zuverlässigkeit von Sicherheitsfunktionen und wird durch eine neutrale Zertifizierungsstelle geprüft.

Vor allem für Betreiber wichtiger Infrastrukturen, etwa im Gesundheitswesen, der Energieversorgung oder von Rechenzentren, ist es entscheidend, sich auf die Betriebs- und Funktionssicherheit der Brandmeldetechnik im Ernstfall verlassen zu können. „Brände gefährden nicht nur Menschen und Sachwerte, sondern verursachen in vielen Fällen enorme monetäre Folgeschäden, etwa durch Betriebs- und Produktionsausfälle“, erklärt Jens Aperdannier, Teamleiter Produktmanagement Security Deutschland bei Tyco.

Safety Integrity Level Der Safety Integrity Level (SIL) ist dann das Maß für die Ausfallsicherheit einer Sicherheitsfunktion während eines bestimmten Zeitraums – und somit ein Kriterium für die Einschätzung von Restrisiken. Im Rahmen einer SIL-Zertifizierung wird das Auftreten von zufälligen und systematischen Fehlern bei sicherheitstechnischen Systemen im Betrieb überprüft. Das Zertifikat dient somit als Nachweis für die Zuverlässigkeit der Hardware und Software der implementierten Technik. Innerhalb der europäischen Normen sind vier aufsteigende Betriebssicherheitsstufen festgelegt.

„Hinzu kommt, dass mit Blick auf die wachsende Anlagenkomplexität und die damit einhergehende Vernetzung, ein zu spät lokalisiertes und gelöschtes Feuer einen Dominoeffekt auslösen und viele Teilnehmer im Netzwerk in Mitleidenschaft ziehen kann“, so Aperdannier. „Daher bieten wir mit unseren mehrfach zertifizierten Brandmeldeanlagen wie Zettler Expert ZX und MX eine verlässliche Technik, die verschiedenste Arten von Bränden frühzeitig differenziert, detektiert und meldet.“

Vor diesem Hintergrund wurden die ausgewählten Tyco-Produkte der Brandmeldetechnik kürzlich in einem Audit auf Übereinstimmung mit den internationalen Normen IEC 61508 und IEC 61511 erfolgreich geprüft. Diese Standards beschreiben die Anforderungen an die funktionale Sicherheit elektrischer, elektronischer und programmierbarer Systeme in puncto technische Spezifikation, Entwicklung und Betrieb. Aus Sicht der funktionalen Sicherheit besteht die Aufgabe eines sicherheitstechnischen Systems (Safety Instrumented Systems, SIS) vor allem darin, definierte Risiken im Betrieb von Prozessanlagen zu minimieren, indem es Sicherheitsfunktionen (Safety Instrumented Functions, SIF) realisiert.

Foto: Lichtkunst.73/Pixelio

Tyco

Architeckten über ganzheitlichen Brandschutz informiert

Auf Einladung des AFA – Architekturmagazins fand am 11. und 12. November 2013 in Köln die 3. AFA – Architektenveranstaltung & Messe statt. Dort zeigte Tyco Integrated Fire & Security seine Lösungen.

Foto: ADT/ Total Walther

Tyco

Altersgerechte Assistenzsysteme für moderne Pflege

Tyco präsentiert mit seinen Tochtergesellschaften ADT und Total Walther auf der Altenpflege 2013 in Nürnberg ganzheitliche Lösungen rund um die Sicherheit im Alter und Effizienz in der stationären und ambulanten Pflege.

Foto: Tyco Security Products

Feuertrutz 2017

Für Tyco zählen Integrierte Konzepte

Integrierte Brandschutzkonzepte sind das Leitthema von Tyco Integrated Fire & Security für die Feuertrutz, die vom 22. bis 23. Februar in Nürnberg stattfindet. Am Tyco-Stand können sich Besucher über Branderkennung und mobile Brandbekämpfung informieren.

Foto: Bosch

Bosch Sicherheitssysteme

Branderkennung per Videokamera

Das videobasierte Brandfrüherkennungssystem „AVIOTEC IP starlight 8000“ von Bosch hat ein anspruchsvolles Prüfverfahren unter Einbeziehung der VdS-Richtlinie 2203 durchlaufen und damit seine Zuverlässigkeit und Sicherheit bei der schnellen Detektion von Feuer unter Beweis gestellt.