Foto: Wanzl

Wanzl

Galaxy Gate regelt den Einlass zur VfL-Fußballwelt

Das vereinseigene Museum des VfL Wolfsburg im AOK Stadion im Allerpark ermöglicht Fans Teil des Teams zu werden. Damit der Einlass kontrolliert ablaufen kann, setzt das Museum auf die Zugangsschleuse Galaxy Gate von Wanzl.

Bereits beim Eintritt zur VfL-Fußballwelt werden Fans, Familien sowie Interessierte von der Zugangsschleuse Galaxy Gate von Wanzl im grün-weißen Look des Vereins begrüßt. Den „Spielerpass“, ein RFID-Armband, kauft der Gast online oder direkt vor Ort an einem der Ticketschalter. Anschließend das Armband mit dem integrierten RFID-Leser im Galaxy Gate scannen lassen und es öffnen sich die Schwenkarme zum 800 m² großen Erlebnisraum.

„Die VfL-Fußballwelt ist kein klassisches Museum, sondern eine interaktive Ausstellung, in der der Fußball für jeden einzelnen Besucher erlebbar wird. Das Armband ist sowohl Eintrittskarte als auch Impulsgeber für die interaktiven Inhalte innerhalb der Ausstellung“, erklärt Sebastian Buhl, Leiter der VfL-Fußballwelt.

Fußball-Fans werden dort Teil der Elf des VfL Wolfsburg. Sie erleben ihre eigene Pressekonferenz als Neuzugang des Vereins, messen sich in Sprungkraft, Schnelligkeit, Reaktionsfähigkeit sowie Ballgefühl mit den Profis und bekommen hautnah Einblicke in die Spielerbereiche der Volkswagen-Arena. Einmal die Anspannung im Spielertunnel spüren, im Blitzlichtgewitter der Fotografen stehen und sich den Fragen der Journalisten stellen.

Das Galaxy Gate regelt die Zutrittskontrolle

Rund 30.000 begeisterte Besucher zählt das Museum im Jahr. Durch die automatisierten Check-in-Prozesse und die Software des Galaxy Gate werden die Besucherströme organisiert. „Eine softwareseitige Integration in bestehende Systeme war nicht nötig. Wir bedienen das Galaxy Gate einfach per Browseranwendung, ganz ohne Einbindung in die ELA-Anlage“, schildert Sebastian Buhl. Das Galaxy Gate verfügt neben neuester Technologie, auch über spezifische Design.

Die individuelle Pulverbeschichtung ermöglicht, das Armband in den Farben des Vereins. Zudem befindet sich auf den Seitenwänden das Wappen der Wölfe. Sebastian Buhl dazu: „Neben den technischen Aspekten waren die Gestaltungsmöglichkeiten ein sehr wichtiger Aspekt bei der Auswahl des Zutrittssystem. Unsere Fans identifizieren sich zu 100 Prozent mit den grün-weißen Vereinsfarben. Durch das vereinsgetreue Design am Empfang wecken wir die Vorfreude auf unsere Fußballwelt.“

Neben Komfort, Design und Funktionalität steht die Sicherheit für Gäste und Mitarbeiter an oberster Stelle. „Mit dem Galaxy Gate kann niemand ohne Genehmigung in die Ausstellung gelangen. Das sorgt für einen geordneten und effektiven Zutritt in die VfL-Fußballwelt“, so Sebastian Buhl.

Dafür befindet sich unter dem Edelstahlgehäuse des Galaxy Gate Technologie auf hohem Niveau. Ausnahmslos wird nur berechtigten Personen der Zugang gewährt.Sollte ein Gast versuchen, die VfL-Fußballwelt ohne Ticket zu betreten, wird dieses Vorhaben durch Schließung der Schwenkarme und akustischen sowie optischen Warnsignalen direkt unterbunden.

Unterstützung erhält das Galaxy Gate in der VfL-Fußballwelt durch den Wanzl Galaxyport am Ausgang. Dieser verhindert, dass Besucher ordnungswidrig den Ausgang benutzen, um in die Ausstellung zu gelangen.

Foto: Wanzl

Wanzl

Neue Sicherheitsschleuse

Optisch überzeugt das neue Galaxy Gate von Wanzl durch eine kompakte Bauweise im Edelstahldesign mit geschlossenem Gehäuse. Öffnen die Schwenkarme, integrieren sie sich formschön in das Gehäuse.

Foto: Wanzl

Wanzl

Effizienter Zutritt zu MAN-Standort

Das Galaxy Gate von Wanzl empfängt Mitarbeiter bei MAN Diesel & Turbo und prüft die Zugangsberechtigungen und registriert die Beschäftigten im Personalmanagement-System. Hierfür ist im Gehäuse des vollautomatischen „Portiers“ ein RFID-Lesegerät integriert.

Foto: PCS Systemtechnik

Wanzl

Zutrittsschleuse im Test-Turm installiert

Im neuen Test-Turm für Aufzugsinnovationen von Thyssenkrupp werden Besucher und Mitarbeiter von der vollautomatischen Zutrittsschleuse Galaxy Gate von Wanzl begrüßt.

Foto: Wanzl

Wanzl

Drehsperren individuell nach Kundenwunsch

Unter dem Motto „Customised Connections“ lädt Wanzl seine Besucher in die vier Welten Diner, Company, Airport und Arena ein.