Foto: Berlemann

Integrierte Lösung zur elektronischen Freigeländesicherung

Gesamtsysteme im Fokus

Die Berlemann Torbau GmbH, bekannt als Hersteller der Inova-Schiebetore und Systemanbieter für mechanische Grundstücks-sicherung, steigt in das Detektionsgeschäft ein. Unter dem Markennamen Inova Perinet baut das Unternehmen ein komplett neues Produktprogramm zur integrierten, elektronischen Freigeländesicherung auf.

„Mit der elektronischen Freigeländesicherung machen wir unser bestehendes Produktprogramm noch attraktiver und bieten unseren Kunden integrierte Lösungen aus einer Hand“, ist sich Geschäftsführer Nikolaus Berlemann sicher. Berlemann hat hierfür unter anderem mit der Firma Detection Technologies aus England einen leistungsstarken Partner gefunden, der seit vielen Jahren erfolgreich im Detektionsgeschäft etabliert ist. Die Produktpalette von Detection Technologies umfasst im wesentlichen Liniensensorsysteme, für die Berlemann exklusive Vertriebsrechte erhalten hat.

Von der einfachen Stand-Alone-Anwendung über Mehrzonensysteme bis hin zu vernetzten Installationen mit zentraler Konfiguration, Administration und Alarmverwaltung reicht das Produktprogramm. Konstruktionsbedingt zeichnen sich alle Liniensensoren von Detection Technologies durch eine überragende Signalqualität mit extrem hohen Rauschabstand (SNR) aus, wodurch Angriffe sicher erkannt und Fehlalarme nachhaltig vermieden werden.

Liniensensor mit hoher Ortsgenauigkeit

Das neueste Produkt ist das patentierte Vibrasector Detektionssystem, das unter anderem mit dem „Security Innovation Award 2012“ in Gold ausgezeichnet wurde. Mit nur einem Auswerter kann dabei eine Zaunstrecke von bis zu 1.000 Metern überwacht werden. Über Segmentierungseinheiten lässt sich diese Detektionsstrecke einfach in bis zu 100 Zonen unterteilen. So verbinden sich die Vorteile eines vergleichsweise kostengünstigen Liniensensors mit einer Ortungsgenauigkeit, wie sie sonst fast nur mit Punktsensoren oder einer Vielzahl teurer Auswerter zu erzielen ist.

Der Ansatz, den Berlemann mit der Produktgruppe Inova Perinet verfolgt, geht aber weit über den einfachen Vertrieb von Detektionsprodukten hinaus: „Durch unser Know-how aus der mechanischen Freigeländesicherung liegt unsere besondere Chance in der Integration. Unser Ziel ist es, die mechanischen und elektrischen Komponenten, die bisher größtenteils als getrennte Gewerke angeboten werden, zu einem neuen und leistungsfähigeren Gesamtsystem zu integrieren“, so Nikolaus Berlemann.

Eigens entwickelter Detektionszaun

Ein erstes Produkt ist der Inova Perinet Detektionszaun. Hierfür hat Berlemann ein eigenes Zaunsystem entwickelt, das speziell auf die Detektionssysteme abgestimmt ist. Kernstück ist eine Dreifachstabmatte, bei der zwei Kabelführungen für die Aufnahme des Sensorkabels und gegebenenfalls eines weiteren Kabels bereits in die Zaunmatte integriert sind.

Ausgehend von einer normalen Doppelstabmatte ist für jede Kabelführung auf der Nichtangriffsseite ein weiterer Horizontalstab verschweißt worden. Der Horizontalstab auf der äußeren Seite ist zusätzlich leicht nach oben versetzt und deckt so die innenliegende Kabelführung von außen ab. Hierdurch ist das Kabel auf den ersten Blick kaum zu erkennen und vor Manipulation von außen geschützt. Dennoch ist es von der Innenseite aus leicht zugänglich.

Die Befestigung des Kabels erfolgt durch leicht zu montierende Clipse, die durch einfaches Aufdrücken auf die senkrechten Stäbe befestigt werden und die Kabelführung umgreifen. Diese Montageart ist deutlich einfacher und schneller als die sonst üblichen Kabelbinder. Die Clipse umfassen die senkrechten Stäbe dabei so fest, dass ein Entfernen dieser Befestigung eindeutig als Angriff detektiert wird.

Der Detektionszaun mit der Dreifachstabmatte und dem Liniensensorsystem ist aber erst der Anfang. Für die Marke Inova Perinet sind weitere Produkte zur integrierten, elektronischen Freigeländesicherung in Vorbereitung. Neben weiteren Systemen zur Übersteig- und Durchbruchdetektion wird es zukünftig auch möglich sein, alle Inova-Anlagen der Freigeländesicherung zu vernetzen und zentral zu überwachen und zu steuern.

Foto: Berlemann

Perimeter Protection 2014

Integration am Perimeter von Berlemann

Auf der Perimeter Protection 2014 in Nürnberg wird Berlemann seine Produkte in den Bereichen Inova Perinet, Detektionssysteme präsentieren.

Foto: Berlemann Torbau

Ganzheitlicher Perimeterschutz

Mechanik und Elektronik verschmelzen

Größtmögliche Einbruchsicherheit, Übersteigsicherheit, Durchbruchsicherheit und dazu eine ästhetische und unauffällige Optik. Die Anforderungen an Sicherheitszäune für besonders sensible Außengelände sind hoch und wachsen stetig weiter. Das Sicherheitsniveau kann ebenso mitwachsen, sofern die verschiedenen Systeme aufeinander abgestimmt werden.

Foto: Berlemann

Berlemann Torbau

Vernetzter Perimeterschutz

Die Berlemann Torbau GmbH zeigt zur Security 2014 mechanische Perimetersicherung gepaart mit elektronischer Überwachung und Vernetzung.

Foto: Berlemann

Vernetzte Freilandsicherung

Von Zaundetektion bis Perimeter-Management

Steigende Sicherheitsanforderungen und Erwartungen an eine effiziente Bedienung machen das Thema Vernetzung auch in der Freigeländesicherung immer wichtiger. Führt man dabei Produkte verschiedener Herkunft individuell zusammen, kann hoher Klärungsaufwand im Bereich der Schnittstellen entstehen.