Tyco/Software House

Gesichtserkennung integriert

Software House hat die biometrischen Gesichtserkennung Stone Lock Pro von Coprometro USA in die C-Cure 9000 Sicherheitsmanagementlösung integriert. Die Integration betrifft die Versionen ab 2.20 aufwärts.

Stone Lock Pro ist ein sehr schneller und präziser Leser für die biometrische Gesichtserkennung, der sich für Zutrittsanwendungen eignet, die eine unmittelbare, einfache und verlässliche Verifikation der Identität benötigen. Eine kombinierte Lösung ist für kritische Sicherheitsanwendungen ideal, bei denen eine PIN oder ein Passwort alleine nicht ausreicht. Das beinhaltet auch Universitätsgelände, Justizvollzugsanstalten, Militärbasen, Finanzinstitute oder große Betriebe. Dank der tiefen Integration in das C-Cure-9000-System müssen die Nutzer nur eine Datenbank pflegen, was Zeit spart, Effizienz erhöht und Probleme mit doppelten oder fehlerhaften Einträgen reduziert.

Über das C-Cure 9000-Interface können die Anwender einen User für Stone Lock Pro anlegen, ihn mit einem Personeneintrag und Ausweis verknüpfen und ein Gesichtsbild über jedes Stone Lock Pro Gerät im Netzwerk erfassen. Wenn sie einmal eingelernt sind, können die Nutzer Zugang erhalten, indem sie ihren Ausweis präsentieren und zur Authentifizierung in Richtung des Erfassungsgeräts blicken. Der modulare Stone Lock Pro mit integriertem Keyboard und HID-Iclass-SE-Leser kann mehr als 2.000 Gesichtsmerkmale in weniger als einer Sekunde scannen und darstellen. Alle Ereignisse, Berechtigungen, Pläne und Nutzerdaten werden bequem und effizietn über die Sicherheitsmanagement-Plattform verwaltet.

KI spielt bei der Gesichtserkennung eine große Rolle.
Foto: Dallmeier/BartekSzewczyk

Videomanagement

Gesichtserkennung wird in Softwareplattform integriert

Dallmeier hat eine Entwicklungspartnerschaft mit dem Pionier der KI-basierten Gesichts-, Personen- und Objekterkennung Anyvision bekannt gegeben.

Foto: Tyco

Tyco Security Products

Verbesserte Skalierbarkeit

Tyco Security Products hat die neueste Version seiner C-Cure 9000 Sicherheits- und Eventmanagement-Plattform vorgestellt. Es unterstützt nun das Open Supervised Device Protocol (OSDP) und bietet ein erweitertes Besuchermanagement.

Foto: Dahua Technology

Dahua Technology

Gesichtserkennung für die iHCVR-Serie

Dahua Technology hat seine neue Produktserie der digitalen Videorecorder (DVR) iHCVR vorgestellt, die um neue Gesichtserkennungs-Funktionen erweitert wurde.

Foto: Adatis

Light+Building 2014

Adatis zeigt Gesichtserkennung

Die Faceentry-Geräte von Adatis bieten Türtelefon und Zutrittskontrolle mit SIP, Touchscreen und Gesichtserkennung. Nun ist die intuitive Touchscreen-Bedienung auch für die Firmenpforte verfügbar und sorgt dort für Multifunktionalität.