Foto: Messe Düsseldorf

A+A 2015 in Düsseldorf

Gesundes Arbeiten – mehr Leistung

Ergonomie am Arbeitsplatz ist ein Schwerpunktthema der A+A 2015, die vom 27. bis 30. Oktober in Düsseldorf stattfindet. Die Messe ist mit fast 1.800 Ausstellern die weltweit führende Markt- und Kommunikationsplattform für sicheres und gesundes Arbeiten.

Wie das Thema Ergonomie in der Praxis optimal umgesetzt wird,
dazu wird die A+A 2015 Konzepte und Neuheiten der Aussteller präsen-tieren. Von den gut 63.000 Besuchern der letzten A+A 2013 interessierten sich mehr als 20.000 auch speziell für ergonomische Arbeitsplatzgestaltung.

Auch der parallel zur Fachmesse veranstaltete Kongress stellt das Thema deshalb in den Mittelpunkt. Denn nach Überzeugung der Veranstalter bewirkt die Anwendung von Erkenntnissen der Ergonomie eine höhere Arbeitsleistung, steigert somit die Produktivität und ist insbesondere vor dem Hintergrund der einschlägigen demografischen Entwicklung aktueller denn je.

Messeinfo Termin: 27. bis 30. Oktober 2015
Ort: Messegelände Düsseldorf
Öffnungszeiten: 09:00 - 18:00 Uhr
Eintrittspreis Vorverkauf:
Tageskarte: 22 Euro
Eintrittspreis Tageskasse:
Tageskarte: 31 Euro, ermäßigt: 15 Euro
Veranstalter: Messe Düsseldorf GmbH
Internet: www.aplusa.de

André Klußmann vom Institut Aser e.V. bringt es auf den Punkt: „Eine gute ergonomische Arbeitsplatzgestaltung ist ein wesentlicher Baustein, um Beschäftigte bis zum regulären Renteneintrittsalter an ihrem Arbeitsplatz halten zu können und somit zum Beispiel dem Fachkräftemangel aktiv gegenzusteuern. In den vergangenen Jahren ist dieses Thema auch beim Gesetzgeber stärker in den Fokus gerückt, zum Beispiel durch die explizite Erwähnung der physischen und psychischen Gesundheit im Arbeitsschutzgesetz, der Aufnahme des Begriffes Ergonomie in die novellierte Betriebssicherheitsverordnung oder der Benennung wesentlich erhöhter körperlicher Belastungen als Angebotsvorsorge in der Arbeitsmedizinischen Vorsorgeverordnung.“

Im Rahmen der A+A-Fachmesse wird die ergonomische Arbeitsgestaltung wesentlich in Halle 10 im Themensegment „Gesundheit bei der Arbeit“ aufgegriffen. In unmittelbarer räumlicher Nähe zum „Treffpunkt Sicherheit und Gesundheit“, der zentralen Gemeinschaftspräsentation der nicht-kommerziellen Akteure des Handlungsfeldes Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, sind die Ausstellungsbereiche „Corporate Health“ und „Workplace Design“ angesiedelt. Der Ausstellungsbereich „Corporate Health“ wurde speziell für Anbieter und Organisationen aus dem Gesundheitsbereich geschaffen. Im Themenpark „Workplace Design“ zeigen mehrere Aussteller ergonomisch optimierte Arbeitsplätze. Die Besucher können hier verschiedene Arbeitsplatzlösungen testen und vergleichen. Auch können dynamische Sitzkonzepte mehrerer Hersteller direkt und mit Hilfe von Fachberatern verglichen und bewertet werden.

Foto: Messe Düsseldorf/Constanze Tillmann

A+A 2015 in Düsseldorf

Der Mensch im Mittelpunkt

Zu ihrer 30. Ausgabe in Düsseldorf verzeichnet die A+A erneut eine starke Buchungsnachfrage. So wird die A+A Fachmesse und Kongress für sicheres und gesundes Arbeiten vom 27. bis 30. Oktober 2015 mit gut 65.000 Quadratmetern von Ausstellern gebuchter Fläche weiter wachsen.

Foto: Messe Duesseldorf

A+A 2013

Messe mit Buchungsrekord

Die A+A 2013 wird vom 5. bis 8. November mit einem neuen Buchungsrekord an den Start gehen und ihren Wachstumskurs weiter fortsetzen. Zur international führenden Veranstaltung für sicheres und gesundes Arbeiten haben die rund 1.600 Aussteller mit 60.655 Quadratmetern so viel Fläche gebucht wie nie zuvor.

Foto: Messe Duesseldorf/ctillmann

A+A 2013

Messe weiter im Aufwind

Nach vier Tagen Laufzeit endete die A+A mit einem neuerlichen Besucherzuwachs sowie einem weiter gesteigerten internationalen Zuspruch. Sie hat damit ihre weltweit führende Stellung als Markt- und Kommunikationsplattform für sicheres und gesundes Arbeiten unterstrichen.

Foto: Messe Düsseldorf

A+A 2015

Fachmesse vermittelt Aspekte sicherer Arbeit

Die A+A 2015, die vom 27. bis 30. Oktober in Düsseldorf mit mehr als 1.800 Ausstellern stattfindet, belegt erstmals neun Messehallen. Die von Ausstellern gebuchte Fläche ist dabei um mehr als zehn Prozent angewachsen.