Foto: G+H Isolierung

Feuertrutz 2016

G+H Isolierung stoppt Brandweiterleitung

Der auf der Feuertrutz 2016 präsentierte Pyroment IK90 Typ BD von G+H Isolierung ist ein Elektro-Installationskanal (I-Kanal), der eine Brandweiterleitung innerhalb von Kabelkanälen aktiv stoppt. Für diese innovative Technologie wurde das Unternehmen bereits im Jahr 2013 mit dem Feuertrutz-Award ausgezeichnet.

Der I-Kanal besteht aus verzinktem Blech oder Edelstahl, das mit einem Dämmschichtbildner und Decklack beschichtet ist. Diese Schicht schäumt im Falle eines Kabelbrandes auf und verhindert so die Ausbreitung des Brandes im Innern der Kanäle.

Der G+H I-Kanal bietet noch mehr als ein hohes Maß an Sicherheit: Dank seiner geringen Dicke von 1,6 bis 3,0 Millimetern und einem Gewicht von nur 6,5 bis 10,5 Kilogramm pro Quadratmeter ist der G+H I-Kanal deutlich dünner und leichter als andere Kabelkanäle. Er kann bis zu 34 Kilogramm pro Meter vollständig mit Kabelmaterial belegt werden.

Der I-Kanal erfüllt die Anforderungen der Feuerwiderstandsklassen I 30 bis I 120 nach DIN 4102 Teil 11. Das Deutsche Institut für Bautechnik hat der G+H Isolierung am 04.06.2015 die erste europäische Zulassung (Europäische Technische Bewertung ETA-15/0293) für den Installationskanal Pyroment-IK 90 Typ BD erteilt. Somit ist der I-Kanal von G+H der erste Elektro-Installationskanal, der europaweit vertrieben und verbaut werden kann.

Halle 10.1, Stand 617

Foto: G+H

G+H Isolierung

Zuverlässig Kabel schützen

Der Pyroment IK90 Typ BD von G+H ist ein Elektro-Installationskanal (I-Kanal), der aktiv Kabelbrände eindämmt und damit mögliche Folgeschäden und -kosten auf ein Minimum reduziert.

Foto: G+H Isolierung

Feuertrutz 2013

Brand eindämmender G+H-Elektro-Installationskanal

Mit dem G+H Pyroment IK90 Typ BD von G+H Isolierung ist ein Elektro-Installationskanal (I-Kanal) auf dem Markt, der aktiv einen Brand eindämmt. Das System ist für die Feuerwiderstandsklassen I30 bis I120 zugelassen.

Foto: Lupo/Pixelio.de

Brandschutzsystem für die neue EZB

Schützende Kanäle im Wolkenkratzer

Damit der Neubau der Europäischen Zentralbank in Frankfurt am Main auch brandschutztechnisch auf dem neuesten Stand ist, war die Installation eines modernen Brandschutzsystems notwendig. Insgesamt wurden dafür rund 10.000 Meter Elektro-Installationskanal (I-Kanal) in den Flucht- und Rettungswegen der EZB angebracht.

Foto: G+H Isolierung

Feuertrutz 2012

Feuerbeständiger G+H-Installationskanal

Der Elektro-Installationskanal Pyroment IK 90 Typ BD von G+H Isolierung ist der erste I-Kanal, der aktiv Brände eindämmt und auch enge Stellen leicht schützen lässt.