Foto: Haverkamp

Sicherheitstechnik

Frankfurter Flughafen mit moderner Zaunabsicherung

Haverkamp hat den Folgeauftrag zur Absicherung eines weiteren Teilabschnitts am Frankfurter Flughafen erhalten. Etwa sechs Kilometer Grundstücksgrenze werden mit einem der modernsten und effektivsten Aluminium-Sicherheitszäune abgesichert.

Die Fraport AG, Betreiberin von Deutschlands größtem Flughafen, erneuert die Grundstücksgrenze der Startbahn 18 West. Der derzeit bestehende Betonzaun wird abgerissen und durch das von Haverkamp entwickelte Alarmzaunsystem „AluGARD“ ersetzt.

„Wir freuen uns sehr über das entgegengebrachte Vertrauen in unsere Produkte und unsere Arbeit. Gleichzeitig bestätigt uns dieser Folgeauftrag, mit unseren Produktentwicklungen den richtigen Weg eingeschlagen zu haben“, so Ulrich Haverkamp, geschäftsführender Gesellschafter von Haverkamp.

Vor gut sechs Jahren hat Haverkamp das erste Projekt am Frankfurter Flughafen realisiert. Zu dieser Zeit wurde der Flughafen um die Landebahn Nord-West erweitert. Den Zuschlag für die Absicherung bekam das Zaunsystem nach aufwändigen Ausschreibungen und Vergleichstests mit anderen Alarmzäunen. Elf Kilometer Aluminiumzaun sichern seitdem diesen Teil des Flughafens.