Barrierefreie Lösungen von Gretsch-Unitas auf der Bau 2019
Foto: Gretsch-Unitas

Messen

Gretsch-Unitas ebnet Weg in die Zukunft

Am Messestand von Gretsch-Unitas auf der Bau 2019 werden eine neue bodenbündige Systembodenschwelle und Lösungen für Fenster und Türen präsentiert.

Die bodenbündige Schwelle ist eine geprüfte Systemlösung für Haus- und Fenstertüren. Architekten und Planer können barrierefrei planen und Verarbeiter können barrierefrei bauen, ohne die Produktion und Verarbeitung zu ändern. Im Bereich der Hebeschiebe-Beschläge zeigt Gretsch-Unitas eine Hebeschiebetür, die zu 100 Prozent barrierefrei ausgestattet ist.

Einbruchhemmend und Smart Home-fähig

So zeigt GU an dieser Tür den Stand der Technik. In der Hebeschiebetür sind sowohl eine barrierefreie Bodenschwelle als auch ein komplett verdeckt eingebauter Antrieb integriert, die es jedem Nutzer ermöglichen die Tür komfortabel zu öffnen, sich durch sie hindurch zu bewegen und zu schließen. Diese Systemlösung ist Smart Home-fähig, mit einer VdS-zugelassenen Verschlussüberwachung ausgestattet und RC 2 tauglich.

Abgestimmtes Komplettsortiment

Das Programm der BKS-Einsteckschlösser und GU-Mehrfachverriegelungssysteme wurden so überarbeitet, dass dem Markt ein modulares System mit vielen Einsatzmöglichkeiten zur Verfügung steht. Gretsch-Unitas zeigt auf der Messe neue Produktentwicklungen für die motorische Ver- und Entriegelung der Tür. Auch anspruchsvolle Fassadenlösungen werden unter dem Motto „komfortabel, schön und effizient“ demonstriert. Als Spezialist für alle Öffnungsarten in der Fassade verbindet Gretsch-Unitas objektbezogene Sonderteile mit Elementen aus dem bewährten Standard-Sortiment. Die GU-Gruppe bietet mit ihrem aufeinander abgestimmten Komplettsortiment Lösungen für Einbruchhemmung an Türen und Fenstern, für barrierefreies Bauen, für Türen in Flucht- und Rettungswegen bis hin zu individuellen Fassadenlösungen für Objekte.