Foto: Nürnbergmesse

it-sa 2017

Größer und internationaler

Auf der it-sa 2017 präsentieren sich vom 10. bis 12. Oktober 2017 noch mehr Aussteller als zur letzten Veranstaltung: In zwei Hallen zeigen sie auf Europas größter Fachmesse für IT-Sicherheit im Messezentrum Nürnberg aktuelle Hard- und Software sowie Dienstleistungen für professionelle Anwender.

Mit einem deutlichen Zuwachs auf über 580 erwartete Aussteller aus 23 Ländern setzt die it-sa, die erstmals in den Hallen 9 und 10 stattfindet, ihren Wachstumskurs fort. „Der Wechsel in zwei Hallen bietet den notwendigen Raum für mehr Aussteller, größere Stände und noch mehr Wissensaustausch“, erklärt Frank Venjakob, Executive Director it-sa beim Veranstalter Nürnbergmesse. Neben Frankreich, einem der wichtigsten deutschen Handelspartner, treten Aussteller aus der Tschechischen Republik und Firmen aus Israel mit einer gemeinsamen Präsenz auf. Die Anmeldeliste umfasst Unternehmen aus Europa oder beispielsweise den USA, Russland, Kanada und Japan. „Weil Cyberkriminalität ein globales Phänomen ist, wächst weltweit die Bedeutung von Sicherheit für digitale Infrastrukturen. Entsprechend wächst der internationale Markt für IT-Sicherheitslösungen. Die it-sa 2017 spiegelt diesen Trend“, so Venjakob Das Forenprogramm der it-sa ist dieses Jahr mit vier Vortragsbühnen und rund 320 Programmpunkten noch umfangreicher als in den Vorjahren: In beiden Hallen informieren Experten über die rasante Entwicklung in der IT-Security. Während in den Foren T9 und T10 technische Aspekte im Mittelpunkt stehen, richten sich die Beiträge in den Foren M9 und M10 an das Management. Ausgewiesene Vorträge und Diskussionsrunden – „it-sa insights“ – beschäftigen sich außerdem mit aktuellen Themen wie künstliche Intelligenz oder der EU-Datenschutz-Grundverordnung. Auf 15 teils mehrtägige Vortragsreihen bringt es dieses Jahr das begleitende Kongressprogramm „Congress@it-sa“ .

Foto: Nuernbergmesse/Frank Boxler

It-sa 2016

Wachstum und höhere Internationalität

Die it-sa 2016 endete mit neuen Bestmarken: 490 Aussteller (2015: 428) aus 19 Ländern und deutlich über 10.000 Fachbesucher (2015: 9.015) aus dem In- und Ausland nutzten die europaweit größte Fachmesse zum Thema IT-Sicherheit als Dialogplattform.

Foto: Nürnbergmesse/Thomas Geiger

it-sa 2016 in Nürnberg

IT-Sicherheitsmesse ist ausgebucht

IT-Sicherheitslösungen, -beratung, -forschung und -weiterbildung unter einem Dach: Die it-sa hat sich als die führende Informationsplattform für IT-Sicherheitsspezialisten und verantwortliche Entscheider etabliert. Vom 18. bis 20. Oktober 2016 geht die IT-Sicherheitsfachmesse mit begleitendem Kongress in die achte Runde.

Foto: NürnbergMesse GmbH

it-sa 2017

IT-Security-Messe belegt erstmals zwei Hallen

Bereits fünf Monate vor der it-sa 2017 übersteigt die gebuchte Ausstellungsfläche den Stand der Vorveranstaltung um ein Viertel. Um der hohen Nachfrage in- und ausländischer IT-Sicherheitsanbieter nachzukommen, findet die it-sa vom 10. bis 12. Oktober erstmals in zwei Hallen des Messezentrums Nürnberg statt.

Datenschutz, Ki und IoT-Anwendungen stehen auf der It-Sa 2019 im Fokus.
Foto: NuernbergMesse / Thomas Geiger

Messen

Datenschutz, IoT und KI auf der It-Sa

Auf der IT-Sicherheitsfachmesse It-Sa in Nürnberg stehen im Oktober Chancen und Risiken moderner Technologien wie Big Data, KI und IoT-Anwendungen im Fokus.