Image
axis_weltrekord_fussballspiel.jpeg
Foto: Bechtle
Der neue Weltrekord wurde nun nach einigen Verzögerungen am 30. Dezember 2020 vom Guinness-Buch der Rekorde dank der Videoaufnahmen offiziell anerkannt.

Unternehmen

Guinness-Weltrekord mit Videoaufnahmen

Das längste Fußballspiel der Geschichte ist mit Videoaufnahmen von Kameras von Axis Communications für den neuen Weltrekord dokumentiert worden.

Der neue Weltrekord wurde, dank detaillierter Videodokumentation, offiziell vom Guinness-Buch der Rekorde anerkannt. Bisher hielten zwei englische Mannschaften den Rekord mit 108 Stunden und zwei Minuten Dauerfußball.

Videoaufnahmen als Beweis für Guinness-Weltrekord

Gemeinsam mit dem IT-Systemhaus Bechtle, seit vielen Jahren Axis Channel Partner, sorgte Axis Communications mit seinen Netzwerkkameras und der eigenen Video Management Software für die Aufzeichnung und die geforderte Dokumentation des gesamten Events. Nach gescheiterten Versuchen in den vergangenen Jahren hat es dieses Mal, begleitet durch eine umfassende Videodokumentation, geklappt. Unter der Regie der Organisatoren Dirk Stiwitz und Thomas Handle spielte die Mannschaft der Sportfreunde Winterbach (Saarland) gegen den „Thank God It’s Friday Event Club“ aus Wallhalben (Rheinland-Pfalz) vom 29. Mai bis zum 5. Juni 2019, sieben Tage lang, also insgesamt 168 Stunden, Fußball am Stück – ohne Unterbrechung. Der TGIF-EC konnte das Spiel mit 1830 zu 1797 gegen den SF Winterbach gewinnen.

Ohne Videoübertragung wäre der Weltrekord gescheitert

Nach den Schwierigkeiten bei der Aufzeichnung und Berichterstattung in den vergangenen Jahren holten die Veranstalter im Vorfeld des Versuchs im Mai 2019 die Experten von Bechtle und Axis mit ins Boot. Gemeinsam wurde ein Videoaufzeichnungssystem zur optimalen Dokumentation des Weltrekordversuchs geplant und installiert. Für die Anerkennung des Weltrekords und einen darauffolgenden Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde war dies notwendig, denn die strengen Bewertungskriterien mussten zu jeder Zeit nachweisbar eingehalten werden. Zum Einsatz kamen insgesamt drei Kameratypen: Die Axis P1448-LE und die Axis P3228-LVE wurden an einem Flutlichtmast montiert und hatten das gesamte Spielfeld zu jeder Zeit im Blick. Im Aufenthaltsbereich wurde weiterhin eine Axis P1435-LE eingesetzt, um den erweiterten Spielerbereich zu überwachen, den die Akteure zu keiner Zeit während des Spiels verlassen durften. Die Beobachtung dieser Zone war besonders wichtig für die Anerkennung des Weltrekordversuchs. Für eine optimale Koordination zwischen den Kameras mit der gewohnt qualitativ hochwertigen Auflösung und einer lückenlosen Aufzeichnung sorgte die Axis Camera Station S2016 Appliance-Serie, die mittlerweile als Nachfolgemodell S2216 erhältlich ist.

Foto: Indexa

Indexa

Videoaufnahmen in Full-HD-Qualität

Das neue Überwachungskameraset DW700 von Indexa bietet detailgenaue Aufnahmen und Live-Bilder in Full-HD-Auflösung. Je nach Wunsch können die Funktionen der Überwachungskamera auf dem im Set enthaltenen Multifunktionsmonitor mit Neun-Zoll-Touchdisplay oder aus der Ferne per Smartphone-App bedient werden.

Foto: Dallmeier

Dallmeier

Intelligente Ereignissuche in Videoaufnahmen

Dallmeier hat die VCA-Technologie, bekannt auch als Video Content Analysis, in die Dallmeier Kameras der Serie 5000 integriert und ermöglicht so eine intelligente Ereignissuche in den aufgezeichneten Video-Streams.

Foto: Panasonic

Panasonic

Maskierung von Personen in Videoaufnahmen

Panasonic präsentiert seine People-Masking-Technologie, die Anwendern die Überwachung ihrer Räumlichkeiten erlaubt und gleichzeitig die Privatsphäre von Personen schützt. Die Technologie ist in mehrere Kameras integriert und als PC-Software verfügbar.

Image
hanwha techwin_videorekorder_ndaa.jpeg
Foto: Hanwha Techwin

Videosicherheit

NDAA-konformer Pentabrid-Videorekorder

Die neuen NDAA-kompatiblen Pentabrid-Videorekorder von Hanwha Techwin verlängern die Lebensdauer bestehender analoger CCTV-Systeme.