Auch mobile Videoüberwachungs-Lösungen zur Schwerpunktüberwachung von sogenannten Diebstahl-Hotspots sollen implementiert werden.
Foto: Mobotix

Videosysteme

Hagebaumärkte setzen auf Videoüberwachung von Mobotix

Die Schneider Unternehmensgruppe hat ein neues Sicherheits- und Überwachungssystem mit Videokameras von Mobotix für seine Hagebaumärkte umgesetzt.

Die Schneider Unternehmensgruppe setzt beim Schutz ihrer Hagebaumärkte auf Videoüberwachung von Mobotix. Dies ist die Folge der Digitalisierungsstrategie der Unternehmensgruppe, bei der die Erneuerung des Sicherheits- und Überwachungssystems oberste Priorität besitzt.

„Durch die absolute Zukunftsorientierung werden alle aktuellen Investitionen daraufhin geprüft, ob die neuen Systeme hinsichtlich künftiger Herausforderungen flexibel, offen, erweiterbar und sicher sind.

Mobotix-System entspricht den Anforderungen der Hagebaumärkte

Schnell war klar, dass ein Mobotix System diesen Anforderungen am besten entspricht“, erläutert Matthias Ziegleder, Geschäftsführer der CN H&D GmbH. Mit dem jetzt laufenden Projekt in Traunstein wird der neunte Hagebaumarkt der Schneider Unternehmensgruppe mit Mobotix Systemen aufgerüstet. Mittlerweile sind 134 Mobotix Kameras verbaut, die alle in das MxmanagementCenter eingebunden sind.

Videoüberwachung soll Inventurdifferenzen bei Hagebaumärkten reduzieren

Insgesamt wurden in Traunstein 19 Mobotix Kameras verbaut, der Mxthinclient zur Kundenansprache installiert und das System an das zentrale Mxmanagementcenter angebunden. Zur Sicherung und Überwachung der Außenanlagen inklusive der Parkplätze wurden neun Kameras installiert.

Diese speziellen Outdoor-Kameras liefern zu jeder Jahreszeit, aber auch Tag und Nacht gestochen scharfe Bilder, so dass jegliche Vorfälle auf den Parkflächen der Hagebaumärkte leicht nachvollziehbar sind. In dem Markt selbst überwachen zehn Mobotix Kameras die Vorgänge auf der Verkaufsfläche. In einem ersten Schritt können dadurch die bislang ungeklärten Inventurdifferenzen, die zum größten Teil durch Diebstahl entstehen, aufgelöst werden.

Videoüberwachung muss DSGVO-konform sein

Das Mxmanagementcenter (MxMC) ist das leistungsstarke, intuitiv bedienbare Mobotix Videomanagement-System für Windows und Mac und wurde auf insgesamt fünf Rechnern mit unterschiedlichen Nutzerprofilen und Zugriffsrechten installiert.

100 % DSGVO-konform, können lediglich die festgelegten Nutzer auf das Videomaterial bestimmter Kameras zugreifen. Die Daten sind dezentral in den Mobotix Kameras gesichert und verfügen über einen hervorragenden Schutz selbst vor den komplexesten und modernsten Cyberattacken.

Mit dem App-basierten System Mobotix 7, das auf der GPC 2019 vorgestellt wurde, wird die Kamera zur Plattform.
Foto: Mobotix

Unternehmen

Wie die Kamera zur Plattform wird

Mobotix präsentierte auf der GPC 2019 seine neue Plattform M7. Das App-basierte System ermöglicht die Integration verschiedenster Anwendungen in der Kamera.

Foto: Hanekamp/Edeka

Diebstahl und Gegenmaßnahmen im Einzelhandel

Eine Differenz bleibt

Ladendiebstähle machen dem Handel in nahezu allen Branchen weiter zu schaffen. Die Schäden gehen jährlich in die Milliarden. Präventive Maßnahmen sowohl technischer als auch organisatorischer Art bleiben wichtige Mittel im Kampf gegen Diebstahl und Inventurdifferenzen.

Foto: Mobotix

Mobotix

Eispalast mit hoher Auflösung

Das Eishockeyteam HK Donbass Donezk ist seit 2005 im Eispalast Druzhba in Donezk beheimatet. Um für optimale Sicherheit im und rund um das Stadion zu sorgen, kommt seit 2011 eine Video-Sicherheitslösung von Mobotix zum Einsatz.

Foto: Schubalu/ Pixelio.de

EHI-Studie

Niveau der Inventurverluste stagniert

Im gesamten deutschen Einzelhandel summieren sich die Inventurdifferenzen auf 3,8 Milliarden Euro. Nach wie vor verursachen unehrliche Kunden hiervon rund 1,9 Milliarden Euro, den eigenen Mitarbeitern werden 800 Millionen angelastet.

Special Zutrittskontrolle: Informieren Sie sich rund um den Themenbereich der Zutrittskontrolle

×