Foto: Securitas

Securitas

Heimspiele im Aachener Stadion abgesichert

Für die Alemannia Aachen übernimmt die Securitas Sport & Event künftig verschiedene Aufgaben der Stadionabsicherung im „Aachener Tivoli“.

Dirk Dernbach, Geschäftsführer von Securitas Sport & Event, freut sich über das entgegengebrachte Vertrauen: „Ich blicke vorfreudig auf die gemeinsame Saison. Mein Team und ich werden unser langjähriges Know-how einsetzen, um den Zuschauern ein sicheres Spielvergnügen zu bieten."

Mehrere Fußballvereine, darunter fünf Bundesligisten, vertrauen bei der Stadionsicherheit schon auf die Dienste von Securitas. Die Gesellschaft ist nicht nur beim Fußball im Spiel. Sie schützt unter anderem auch Handball-Spiele, Leichtathletik-Events oder Konzertveranstaltungen. Die Unternehmensgruppe gehört zum schwedischen Securitas-Konzern, ist in Deutschland an 120 Standorten vertreten und zählt hierzulande mehr als 21.000 Beschäftigte.

Foto: Securitas

Securitas

Sicherheit für Heimspiele des SC Rot-Weiß Oberhausen

Zum Testspiel gegen den VFL Osnabrück übernahm Securitas erstmals die Sicherheits- und Kontrollfunktionen im Stadion Niederrhein. Die nächsten Einsätze stehen zum Saisonauftakt der Regionalliga an.

Foto: Securitas

Securitas

Anteil an Baysecur aufgestockt

Der Co-Gesellschafter Securitas GmbH Sicherheitsdienste hat rund die Hälfte der Geschäftsanteile an der Baysecur GmbH, Leverkusen, vom Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen gekauft. Damit liegen sämtliche Anteile der Baysecur bei Securitas Deutschland.

Foto: Dieter Schütz/ Pixelio.de

Securitas

Sicherheitsgipfel zu Ausschreitungen beim Fußball

Securitas Deutschland begrüßt den am 17. Juli 2012 stattfindenden Sicherheitsgipfel von Deutschem Fußball-Bund (DFB) und Deutscher Fußball Liga (DFL), um über Konsequenzen aus den Ausschreitungen der vergangenen Saison zu beraten.

Foto: Borussia Mönchengladbach

Sicherheitskonzept im Borussia-Park

Ordnende Kompetenz

Wenn samstags im Borussia-Park in Mönchengladbach ein Bundesliga-Heimspiel ansteht und ein erhöhtes Sicherheitsrisiko erwartet wird, ist Bernhard Nießen die hohe Anspannung förmlich anzumerken. Der Leiter der Abteilung Stadionbetrieb und -bau sorgt als Veranstaltungsleiter auch für die Sicherheit in der Arena.