Hikvision kann einen gestiegenen Umsatz für das dritte Quartal 2020 verzeichnen.
Foto: Hikvision

Unternehmen

Hikvision steigert Umsatz im dritten Quartal 2020

Während des dritten Quartals 2020 erwirtschaftete Hikvision einen Umsatz von 17,75 Milliarden RMB mit einem Anstieg von 11,53 % gegenüber dem Vorjahr.

Von Q1 2020 bis Q3 2020 akkumulierte Hikvision einen Gesamtumsatz von 42,02 Milliarden RMB mit einem Wachstum von 5,48 % im Jahresvergleich, und der den Aktionären zurechenbare kumulierte Nettogewinn betrug 8,44 Milliarden RMB, was einem Wachstum von 5,13 % im Jahresvergleich entspricht.

Hikvision hat die Integration seiner Videosicherheitsplattform Hik Central mit der Aeos-Zutrittskontrolllösung von Nedap angekündigt.

Videosicherheit verschmilzt mit Zutrittskontrolllösung

Hikvision hat die Integration seiner Videosicherheitsplattform Hik Central mit der Aeos-Zutrittskontrolllösung von Nedap angekündigt.
Artikel lesen

Umsatzvon Hikvision im dritten Quartal legt gegenüber Vorjahr zu

Inmitten der ungewöhnlichen globalen sozialen und wirtschaftlichen Umstände erzielte Hikvision in den ersten drei Quartalen des Jahres 2020 ein solides Wachstum. In Zukunft wird Hikvision den Betrieb kontinuierlich optimieren, beharrlich innovativ sein und eng mit Partnern zusammenarbeiten, um Unsicherheiten zu überwinden und eine stetige Entwicklung zu gewährleisten.

Eine Roadshow durch ganz Europa unterstrich 2018 und in diesem Jahr die Ambitionen Hikvisions.
Foto: Hikvision

Unternehmen

Hikvision legt 2018 bei Umsatz und Gewinn deutlich zu

Hikvision hat seine Finanzergebnisse für 2018 veröffentlicht. Neben Umsatz- und Gewinnsteigerungen werden lohnende Investitionen in Zukunftstechnologien betont.

Foto: Tim Reckmann/Pixelio

Ingram Micro

Positive Umsatzentwicklung im dritten Quartal

Ingram Micro legte im dritten Quartal seines Geschäftsjahres beim Umsatz von 10,15 auf 11,2 Milliarden US-Dollar zu. Das entspricht einer Steigerung von elf Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresergebnis.

Foto: I.G.T.

Dorma+Kaba

Umsatz und Profitabilität gesteigert

Im ersten gemeinsamen Geschäftsjahr steigerte Dorma+Kaba den konsolidierten Umsatz auf Pro-forma-Basis währungsbereinigt um 2,6 Prozent auf über2,3 Milliarden Schweizer Franken (CHF). Die EBITDA-Marge auf Pro-forma-Basis verbesserte sich von 13,5 Prozent auf 14,4 Prozent.

Foto: Tim Reckmann/Pixelio

Ingram Micro

Aktuelle Quartalszahlen veröffentlicht

Ingram Micro hat die aktuellen Zahlen zum zweiten Quartal veröffentlicht. Für die kommenden Monate erwartet das Unternehmen ein stabiles Wachstum.