Foto: Zobel

BVSW/ PROTECTOR & WIK Sicherheitsgipfel 2017

Hochkarätiges Kongress-Programm

Der Bayerische Verband für Sicherheit in der Wirtschaft (BVSW) und PROTECTOR & WIK (I.G.T. Verlag) veranstalten vom 8. bis 10. März 2017 die 6. Wintertagung im Arabella Alpenhotel am Spitzingsee. Wir stellen das Kongress-Programm rund um die Themen innere Sicherheit, Politik, Islamismus, Infrastrukturen, Sicherheitskulturen und Drohnen im Detail vor.

Am Mittwoch, den 8. März 2017, wird ab 16:30 Uhr zum Get-together geladen.

Um 17 Uhr folgt das Vorprogramm „Krieg und Spiele“: ein Dokumentarfilm von Karin Jurschick über die Entwicklung von Hightech-Spielen und -Spielzeug zu Maschinen, die gegen Menschen und Projekte eingesetzt werden können. Sie verändern Ethik und Moral mit welchem Ergebnis?

Um 18:30 Uhr wird der Kongress offiziell eröffnet. Prof. Dr. Wilhelm Schmidbauer (Landespolizeipräsident Bayern) wird aktuelle Entwicklungen im Bereich der inneren Sicherheit vorstellen.

Ab 19:30 Uhr gibt es ein gemeinsames Abendessen vom Buffet.

Donnerstag, 9. März 2017: Politik, Islamismus und Infrastrukturen

Am Donnerstag, 9. März 2017, lädt Stephanie Sapper (glueckswerkstatt.com) um 7:30 Uhr zur Entspannung vor dem Frühstück.

Um 9 Uhr folgt der Vortrag „Trump und der weltweite Vormarsch rechtspopulistisch-autoritärer Regime“ von Dr. Gunther Schmid (Bundesnachrichtendienst a.D.).

Nach einer Kaffeepause um 10 Uhr referiert Cigdem Akyol (Journalistin in Istanbul) ab 10:30 Uhr über Erdogan und die politische Entwicklung in der Türkei.

Um 11:15 Uhr wird sich Jens Koch (Bundesministerium des Innern) mit dem Thema „Islamischer Terrorismus, die Bedrohungslage in Deutschland, Europa und der Welt“ beschäftigen.

Nach der Mittagspause von 10 bis 13:30 Uhr steht das Thema „Industrie 4.0 – Herausforderung für die Sicherheit“ von Dr. Clemens Gause (Siemens AG) auf der Agenda.

Von 14:30 bis 15 Uhr ist eine Kaffeepause angesetzt, gefolgt vom Vortrag „Cybersicherheit in digitalen Geschäftsmodellen“ von Prof. Dr.-Ing. Andreas Aßmuth (Ostbayerische Technische Hochschule OTH Amberg-Weiden).

Ab 16:00 wird die Sicherheit im neuen Gotthard-Basistunnel von Dr. Anton Fluri (IT-Verantwortlicher Gotthard-Ceneri, Schweizerische Bundesbahnen SBB) betrachtet.

Um 18:30 Uhr steht eine kurze Wanderung zur „Alten Wurzhütte“ an, in der um 19:30 Uhr das bayerische Buffet eröffnet wird.

Freitag, 10. März 2017: Sicherheitskulturen und Drohnen

Auch am Freitag, 10. März 2017, lädt Stephanie Sapper (glueckswerkstatt.com) wieder um 7:30 Uhr zur Entspannung vor dem Frühstück ein.

Um 9 Uhr zieht Dr. Benedikt Franke (Chief Operating Officer der Münchner Sicherheitskonferenz) ein Resümee der Münchner Sicherheitskonferenz 2017.

Ab 9:45 Uhr vergleicht Prof. Dr. Armin Nassehi (Institut für Soziologie, Ludwig-Maximilians-Universität München) Sicherheitskulturen und die kulturelle Konstruktion von Sicherheit und Risiko.

Nach der Kaffeepause von 10:30 bis 11 Uhr widmet sich Rechtsanwalt Dr. Ulrich Dieckert dem Thema „Drohnen: Gefährdung und Nutzen, Gefahren und deren Abwehr aus rechtlicher Sicht“. Den letzten Vortrag bestreitet Mario Finkbeiner (DB Mobility Networks Logistics) mit einer Betrachtung von Drohnen im operativen Einsatz der DB AG. Die Wintertagung 2017 endet um 12:30 Uhr bei Weißwurst & Brezen.

Zielgruppe der Veranstaltung sind Geschäftsführer und Vorstände sowie die Sicherheitsverantwortlichen von Industrieunternehmen, Banken und Versicherungen sowie öffentlichen Einrichtungen aus dem deutschsprachigen Raum. Anmeldeschluss ist der 20. Februar 2017.

Hier finden Sie den Flyer zur Veranstaltung inklusive Kongress-Programm und aller weiterer Informationen.

Anmeldung unter Telefon: +49 89 673697-11 und per E-Mail: Wintertagung@igt-verlag.de