Image
dermalog_test_lebenderkennung.jpeg
Foto: Dermalog
Die Fingerabdruck-Systeme von Dermalog zählen weltweit zu den zuverlässigsten Lösungen im Bereich der Lebenderkennung.

Biometrie

Hochsichere Lebenderkennung bei Fingerabdrücken

Die Lebenderkennung bei Fingerabdrücken von Dermalog hat im Rahmen des internationalen Wettbewerbs Livdet am erfolgreichsten abgeschnitten.

Im Rahmen der alle zwei Jahre stattfindenden „Livdet Competition“, die seit 2009 von der italienischen Universität in Cagliari ausgerichtet wird, werden verschiedene Software-Lösungen zur Lebenderkennung bei Fingerabdrücken getestet und miteinander verglichen. In diesem Jahr reichten insgesamt 23 Unternehmen und akademische Einrichtungen ihre Lösungen bei Livdet ein. Mit höchster Genauigkeit bei der Erkennung gefälschter Fingerabdrücke führte dabei auch in diesem Jahr Dermalog die Gesamtwertung an. Darüber hinaus belegte das Hamburger Unternehmen mit zwei verschiedenen Algorithmen zur Lebenderkennung neben dem ersten auch den zweiten Platz.

Auszeichnung der Initiative Mittelstand erhalten

Die Initiative Mittelstand prämiert jedes Jahr die besten Produkte mit dem Prädikat „Best of 2012“. In diesem Jahr erreichten 20 von 2.500 eingereichten Arbeiten diese Ehrung – darunter auch das Next Generation Afis (Automatisches-Fingerabdruck-Identifikations-System) von Dermalog.
Artikel lesen

Die Lebenderkennung bei Fingerabdrücken ist ein wichtiges Sicherheitsmerkmal

Die Erkennung von Presentation Attacks ist heute ein wesentlicher Bestandteil aller Fingerabdrucksysteme, um Betrug und Identitätsdiebstahl zu verhindern. Mit Plastikfingern oder anderen künstlichen Imitaten lassen sich Fingerabdruck-Systeme umgehen. Es gibt bereits viele Fälle, in denen sich Unbefugte auf diese Weise Zugang zu Smartphones, Datenbanken oder anderen geschützten Bereichen verschafft haben. Viele Fälscher gehen dabei ähnlich vor: Der Fingerabdruck einer realen Person wird aus Kunststoff oder anderen Materialien nachgebildet. Mit dieser Kopie können Betrüger Fingerabdruck-basierte Systeme täuschen und falsche Identitäten annehmen.

Foto: Scanovis

Scanovis

Fingerabdrücke schnell und präzise scannen

Das Start-up Scanovis will mit seinem neuen Fingerabdruck-Scanner die Abläufe der Kriminaltechnik schneller und genauer machen. Das Unternehmen setzt bei der Entwicklung auf Crowdinvesting.

Foto: Suprema

Suprema

Zutritt mit dem Fingerabdruck

Suprema Bioentry W2 ist ein widerstandsfähiges Gerät, das Zutrittskontrolle anhand von Fingerabdrücken ermöglicht und die nächste Generation der Biotechnologie und Sicherheitsplattform von Suprema darstellt.

Foto: ITV

Plagiatschutz für Textilprodukte

Garne mit Fingerabdruck

Sequenzfunktionalisierung heißt das Schlüsselwort für den Fälschungsschutz von hochwertigen Textilprodukten über gängige Modemarken hinaus. Ein am Institut für Textil- und Verfahrenstechnik (ITV) in Denkendorf entwickeltes Verfahren verleiht Garnen einen unverwechselbaren „Fingerabdruck“ und weist sie als Markenfabrikate aus.

Foto: Sorex

Sorex

Flex-Zylinder entriegelt Tür per Fingerabdruck

Der neue Sorex Flex Fingerprintzylinder entriegelt verlässlich verschlossene Türen, aber nur für den, der auch hinein darf. Hierzu speichert er bis zu 999 Fingerabdrücke. Alternativ erkennt der Zylinder auch bis zu zehn Funkfernbedienungen. Sein Einbau dauert nur wenige Minuten.