Foto: PPG

PPG

Hochsicherheits-Upgrade für Schweizer Wertlogistik

Im Juli 2016 richtete ein Unternehmen aus dem Bereich der Schweizer Wertlogistik eine Anfrage an die Perimeter Protection Schweiz AG, Tochtergesellschaft der international agierenden Perimeter Protection Group, kurz PPG, um das Sicherheitslevel auf dem eigenen Betriebsgelände zu erhöhen.

Das Rollentor einer Werkshalle sollte gegen unternehmensfremde und nicht autorisierte Personen oder gewaltsam eindringende Fahrzeuge gesichert werden. Nach umfassender Beratung durch die Spezialisten der PPG, fiel die Wahl auf das Tracked Gate M50, kurz TG M50 von Elkosta.

Dabei handelt es sich um ein massives Rollenschiebetor mit Anpralllast. Das TG M50, mit seiner robusten Konstruktion aus hochfestem Stahl, bietet aufgrund des Anprallschutzes eine verlässliche Absicherung für hochsensible Zufahrten. Wie alle Elkosta Hochsicherheitsprodukte, verfügt auch das TG M50 über internationale Zertifizierungen, belegt durch real durchgeführte Crash Tests zur Gewährleistung der notwendigen Sicherheit. Es wurde mit einer lichten Durchfahrt von sieben Metern getestet und erfolgreich gemäß amerikanischem Standard ASTM F2656-07 und britischem Standard PAS 68 zertifiziert.

„Die Crash-Test-Zertifizierung des Tores war einer der Faktoren, die maßgeblich zu der Entscheidung für das Tracked Gate M50 beigetragen haben. Doch auch das dezente, nicht so militärisch beziehungsweise 'gefängnishaft' anmutende Design des Hochsicherheitsproduktes hat dem Kunden besonders zugesagt. Das Firmengelände sollte zum Beispiel auf die Mitarbeiter nicht wie eine Festung wirken“, resümiert Urs Studer, Geschäftsführer der Perimeter Protection Schweiz AG. Er ergänzt: „Die Installation so nah am Gebäude war eine Herausforderung, die wir aber aufgrund des besonders flachen Fundaments, das verhältnismäßig nur kleinere Fundamentarbeiten benötigt, problemlos meistern konnten. Das System ist zudem vollständig kompatibel mit allen Zugangssteuerungssystemen, weshalb auch die etwas knifflige Verbindung des Tores mit dem hauseigenen Steuerungssystem und dem Rollentor schnell realisiert werden konnte.“

Trotz seiner massiven Bauweise verfügt auch das TG M50 über ein, für Elkosta übliches, besonders flaches Fundament. Es lässt sich zudem, den umgebungsspezifischen Anforderungen entsprechend, in der Höhe anpassen. Darüber hinaus kann es mit Übersteigschutz ausgerüstet werden. Aufgrund seiner Selbsthaltesteuerung mit Sicherheitseinrichtungen gemäß DIN-EN 13241-1 ist das TG M50 vor allem für Hochsicherheitseinrichtungen wie Botschaften, militärische Anlagen, Kraftwerke und JVAs prädestiniert. Tritt eine Extrem- beziehungsweise Gefahrensituation auf, kann die optionale Notschließung aktiviert werden, die Sicherheitseinrichtungen übersteuert.

Foto: Perimeter Protection

Perimeter Protection

Crash Test mit Bravour bestanden

Am 27. Januar 2012 hat die Perimeter Protection Group einen Crash Test, bei dem die Widerstandskraft von statischen Pollersystemen geprüft wurde, erfolgreich bestanden.

Foto: PPG

Elkosta/PPG

Durchfahrtssperre trotzt 7,5 Tonnen

Die neue Durchfahrtssperre Wedge II von Elkosta hat den Crashtest nach PAS 68:2013 respektive IWA 14-1:2013 beim Transport Research Laboratory bestanden.

Foto: PPG

PPG

M50-Poller als Produkt des Jahres ausgezeichnet

Auf der Fachmesse “Security 2013”, die Ende Juli im australischen Sydney stattfand, wurden die Gewinner des „New Product of the Year Award“ bekanntgegeben. Der australischer PPG-Distributor Ezi Security Systems räumte mit dem hydraulischen Elkosta M50 Poller den Sieg ab.

Foto: PPG

Hochsicherheit im Fokus

Antworten auf neue Bedrohungen

Kommunen und Sicherheitsbehörden, stehen aufgrund der wachsenden Anforderungen durch sich verändernde Gefahren unter Druck. Bisher kamen Hochsicherheitsprodukte und Zaun- oder Freigeländeüberwachung überwiegend in JVAs, Botschaften, Militärgeländen oder kritischen Infrastrukturen zum Einsatz. Das ändert sich nun.