Image
Als vollautomatische Hochsicherheits-Vereinzelungsanlage bietet die Circlelock Solo von Boon Edam höchsten physischen Schutz für Rechenzentren
Foto: Boon Edam
Als vollautomatische Hochsicherheits-Vereinzelungsanlage bietet die Circlelock Solo von Boon Edam höchsten physischen Schutz für Rechenzentren

Zutrittskontrolle

Hochsicherheitstüren für Frankfurter Rechenzentrum

Boon Edam stattet NTTs Frankfurt 4 Data Center mit Hochsicherheitstüren aus. Die Vereinzelungsanlagen sind Teil einer integrierten Zutrittslösung.

Am Rechenzentrumscampus Frankfurt 4 von NTT Global Data Centers in Hattersheim entwickelt der Systemintegrator E-Shelter Security ganzheitliche Sicherheits- und IoT-Lösungen. Zusammen mit E-Shelter Security hat der Eingangsexperte Boon Edam in dem neuen Rechenzentrum mehrere Hochsicherheits-Vereinzelungsanlagen des Modells Circlelock als Teil einer integrierten Zutrittslösung vom Parkplatz bis zum Rack installiert.

NTT ist einer der größten Rechenzentrumsdienstleister der Welt und bietet als neutraler Betreiber Zugang zu vielen Cloud-Providern, Internet-Knoten und Telekommunikationsnetzanbietern, einschließlich eines eigenen IPV6-konformen, globalen Tier-1-IP-Netzwerks. Kunden von NTT profitieren von einer auf sie zugeschnittenen Infrastruktur und von einheitlichen Best Practices im Aufbau und Betrieb der hochverfügbaren, skalierbaren und kundenspezifisch konfigurierbaren Rechenzentren.

Frankfurt ist wichtiger Standort für Rechenzentren

Frankfurt ist der größte Internetknoten der Welt und ein wichtiger Standort für Rechenzentren in Deutschland. Hattersheim liegt 15 km westlich der Mainmetropole und beherbergt mit Frankfurt 4 einen hochmodernen Rechenzentrumscampus mit mehreren Rechenzentren und einer Fläche von mehr als 24.000 m2 IT-Fläche im Endausbau. Zum Schutz der sensiblen Infrastruktur hat der Eingangsexperte Boon Edam zusammen mit NTT als Planer und Betreiber des Rechenzentrums und dem Systemintegrator E-Shelter Security in mehreren Bauabschnitten jeweils zwei Boon Edam Circlelock-Türen eingebaut. Perspektivisch ermöglicht die integrierte Zutrittslösung auch eine standortübergreifende Harmonisierung von Systemen.

Hochsicherheitstüren mit Einzelzutritt

Als vollautomatische Hochsicherheits-Vereinzelungsanlage bietet die Circlelock Solo von Boon Edam höchsten physischen Schutz für Rechenzentren. Der platzsparende, zylinderförmige Einzelraum hat zwei ineinandergreifende, automatische Schiebetüren, die nur befugten Personen Zugang zum gesicherten Bereich gewähren. Die Circlelock kann in beide Richtungen passiert werden – doch immer nur von einer Person zur gleichen Zeit. Für reibungslose Abläufe hat Boon Edam in Frankfurt 4 jeweils zwei Sicherheitstüren nebeneinander platziert. So ist sichergestellt, dass – auch bei Wartungsarbeiten – ein Zugang nutzbar ist.

Maximale Sicherheit durch Stereovision

Um die Hochsicherheits-Vereinzelungsanlage zu betreten, muss sich der Nutzer zunächst über den Kartenleser am Eingangspfosten autorisieren. Die erste Tür öffnet sich und der Nutzer kann die Schleuse betreten.  Das Überwachungssystem „Stereovision“ mit 3-D-Sensor-Kamera stellt sicher, dass sich nur eine Person in der Anlage befindet. Ist das nicht der Fall, macht das „Voice-Modul“ mit einer Sprachansage auf Deutsch und Englisch darauf aufmerksam, dass nur eine Person eintreten soll. Auch beim Verlassen des gesicherten Bereichs kontrollieren der Kartenleser und „Stereovision“ die Besucher. Unbefugtes Eindringen durch Piggybacking oder Tailgating lässt sich so zuverlässig verhindern.

Vereinzelungsanlagen im Notfall einsatzbereit

Die Hochsicherheits-Vereinzelungsanlagen von Boon Edam sind mit einem USV-Notstromsystem ausgestattet: Bei einem Stromausfall bleiben die beiden Fahrflügel für eine bestimmte Zeit betriebsbereit. Geht die Leistung des Akkupakets zu Ende, öffnet sich der Fahrflügel auf der ungesicherten Seite. Der Fahrflügel auf der gesicherten Seite bleibt verriegelt. Die Circlelock ist zusätzlich zum zertifizierten Flucht- und Rettungsweg nutzbar.

Hochsicherheitstüren mit verbesserten Funktionen

Boon Edam bringt seine Hochsicherheitskarusseltüren mit verbesserten Funktionen auf den Markt. Die Modelle entsprechen jetzt der europäischen Norm EN 17352.
Artikel lesen

Umfassender Service für Rechenzentren

Boon Edam entwickelt individuelle Lösungen, die genau zu den spezifischen Anforderungen von Rechenzentren passen. Zum Service gehören nicht nur erstklassige Produkte, sondern auch die Beratung, Planung, Installation und Wartung der Türen. „Betreiber von Rechenzentren sind bei der Auswahl ihrer Lieferanten sehr sensibel. Sie wollen schließlich die Gefahr eines Ausfalls auf ein Minimum reduzieren. Im Falle eines Falles brauchen sie einen zuverlässigen Partner, der schnell reagieren kann. Deswegen haben wir für die Hochsicherheits-Vereinzelungsanlagen in Frankfurt 4 auf Boon Edam gesetzt”, sagt Thomas Beudt, Leiter Technik Frankfurt/Rhein-Ruhr der E-Shelter Security GmbH.

Image
Die neuen Modelle der Hochsicherheitskarusseltüren von Boon Edam entsprechen jetzt der europäischen Sicherheitsnorm EN 17352 und bieten zahlreiche verbesserte Funktionen.
Foto: Boon Edam

Zutrittskontrolle

Hochsicherheitstüren mit verbesserten Funktionen

Boon Edam bringt seine Hochsicherheitskarusseltüren mit verbesserten Funktionen auf den Markt. Die Modelle entsprechen jetzt der europäischen Norm EN 17352.

Image
dirak_server_montage.jpeg
Foto: Dirak

Zutrittskontrolle

Mit Zutrittstechnik Datenklau im Rechenzentrum vereiteln

Datenklau ist in Rechenzentren ein großes Thema. Während softwarebasierter Schutz hier weit verbreitet ist, hapert es oft an der physischen Sicherheit.

Image
ntt_interconnection_rechnezentrum.jpeg
Foto: NTT

IT-Sicherheit

NTT erweitert Interconnection im Rechenzentrum Berlin 1

Das Rechenzentrum Berlin 1 der Global Data Centers Division von NTT bietet seit Mai 2021 einen Anschluss an das Interconnection-Ökosystem von NL-Ix.

Foto: Tyco Security Products

Complete Data Center

Vom Serverraum zum Rechenzentrum

Die IT-Welt mit ihren Netzwerken soll und muss immer verfügbar sein. Dies führt zu stetig wachsender Nachfrage von immer höherer und schnellerer Rechenleistung. Jeder nutzt sie, und diese Welt wird mehr und mehr zu Lebensnerv eines jeden Unternehmens.