Netzwerküberwachungskameras der neuen U-Serie von Panasonic liefern auch in preissensiblen Projekten, etwa im Bildungsbereich, hochwertige Bildqualität.
Foto: Panasonic

IP-Kameras

Hochwertige Bildqualität für preissensible Projekte

Netzwerküberwachungskameras der neuen U-Serie von Panasonic liefern auch in preissensiblen Projekten, etwa im Bildungsbereich, hochwertige Bildqualität.

Projekte in Wirtschaftsbereichen, wie Bildung, Gesundheit, Einzelhandel oder Logistik, verlangen einerseits nach einer hochwertigen Bildqualität ihrer Netzwerküberwachungskameras, sind aber auch sehr preissensibel und verfügen häufig nur über ein limitiertes Investitionsvolumen für Sicherheitsprodukte. Mit der I-Pro Extreme U-Serie launcht Panasonic nun eine neue Serie von Netzwerküberwachungskameras für den Innen- und Außenbereich, die das Portfolio des Herstellers um kostengünstige Einstiegs- bis Mittelklassemodelle erweitert, dabei aber weiterhin hohe Leistung, Abdeckung und Zuverlässigkeit verspricht.

Die Serie umfasst eine große Auswahl an Kameras mit Kuppel- und Boxdesign, Varifokal- und Festobjektivoptionen, Full HD und 4MP. Hinzu kommen gegen Vandalismus geschützte und wetterfeste Ausführungen für Außenmodelle.

Hochwertige Bildqualität auch bei Dunkelheit

Die Kameras der U-Serie bieten Tag- und Nachtfunktionalität. Durch ihre IR-LED-Fähigkeiten gewährleisten sie sowohl tagsüber als auch bei schwacher Beleuchtung oder bei Nacht klare Farben und hochwertige Bildqualität. Die Kameras verwenden die iA (Intelligent Auto)-Technologie von Panasonic, mit der sich Dynamik und Bewegung überwachen und Kameraeinstellungen automatisch in Echtzeit anpassen lassen. Dies reduziert Verzerrungen wie Bewegungsunschärfe bei sich bewegenden Objekten.

Dank der Super-Dynamik-Funktionen können die Kameras einen größeren Bereich als herkömmliche Geräte erfassen. So wird sichergestellt, dass alle für die Überwachung relevanten Standorte und Areale erfasst werden. Über den speziellen Korridormodus lässt sich die Kameraansicht zusätzlich anpassen. So lassen sich Treppenhäuser und lange Korridore von einer einzigen Kamera überwachen.

Verringerung der Datenmenge sorgt für Effizienz in preissensiblen Projekten

Durch Schlagfestigkeit gemäß IK10 sind die Modelle für den Außenbereich gegenüber Vandalismus geschützt. Zusätzlicher Wasser- und Staubschutz sowie korrosionsbeständige Schrauben sorgen zudem für die für Panasonic bekannte Langlebigkeit und Zuverlässigkeit.

Genau wie die anderen Kameras der I-Pro Extreme Plattform verwendet die U-Serie eine H.265-Komprimierung und intelligente Codierung. Damit wird Videodatenmenge verringert, was die Bandbreiteneffizienz erhöht und den Speicherbedarf und die Kosten reduziert.

Durch das intelligente Produktdesign und die Verpackung der U-Serie kann die Installationszeit der Kameras verkürzt werden: Beispielsweise können die Kamers vor der Installation bereits in der Verpackung angeschlossen und konfiguriert werden. Die motorisierten Zoom- und Autofokusfunktionen verkürzen das Set-up zusätzlich.

„Die U-Serie ist die ideale Kamerareihe für Organisationen, die kosteneffektive Sicherheit benötigen, aber keine Kompromisse bei Leistung, Bildqualität und Zuverlässigkeit eingehen wollen“, so Gerard Figols, europäischer Leiter des Geschäftsbereichs Security von Panasonic. „In Kombination mit der Video-Management-Software „Video Insight“ von Panasonic, die ohne zusätzliche Lizenzgebühr für Panasonic Kameras verwendet werden kann, bietet sie eine in Preis und Leistung unschlagbare Sicherheitslösung, die einer Vielzahl von Organisationen ein beruhigendes Gefühl der Sicherheit vermitteln wird.“

Die neuen PTZ-Infrarot-Überwachungskameras erfassen beweistaugliches Bildmaterial auch bei Nachtsicht und bieten intelligente Funktionalität.
Foto: Panasonic

Videoüberwachung

Infrarot-PTZ-Kameras bieten verbesserte Nachtsicht

Die neuen I-Pro Extreme PTZ-Infrarot-Überwachungskameras von Panasonic überzeugen mit verbesserter Nachtsicht und intelligenter Funktionalität.

Foto: Panasonic

Panasonic

Erste Multisensorkamera mit Quad 4K

Panasonic Business zeigt die weltweit erste Überwachungskamera, die über Quad 4K vier 4K Streams mit insgesamt 33 MP bietet.

Foto: Hanwha Techwin

Hanwha Techwin

Neue Panorama-Kamera unterstützt H.265

Mit der Einführung einer 180-Grad-Panorama-Kamera mit 7,3 Megapixel baut Hanwha Techwin seine Samsung Wisenet P Serie weiter aus. Sie unterstützt H.265-Komprimierung sowie die Wisestream-Funktion.

Der MicroSD-/SDHC-/SDXC-Speicherkartensteckplatz der Mini-Dome-Kameras bietet bis zu 128 GB Speicherkapazität.
Foto: Hanwha Techwin

Überwachungskamera

Kompakte Wisenet-Dome-Kamera für den Einzelhandel

Mit nur 99 mm Durchmesser sind die neuen superkompakten Wisenet Q Mini-Dome-Kameras von Hanwha Techwin 40 % kleiner als die Vorgängermodelle.