Foto: Deutsche Messe

Interschutz 2015

Hohe Nachfrage zeichnet sich ab

Bereits acht Monate vor Beginn der Interschutz 2015 in Hannover zeichnet sich eine starke Nachfrage ab. Die alle fünf Jahre von der Deutschen Messe AG organisierte Messe für den Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit rechnet mit rund 1.300 Ausstellern.

Aufgrund der anhaltend starken Nachfrage aus den Bereichen Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit wird das Ausstellungsgelände um die Halle 25 erweitert. „Die Interschutz ist längst viel mehr als eine reine Feuerwehrmesse“, betont Dr. Jochen Köckler, der als Vorstand bei der Deutschen Messe AG für die Organisation der Interschutz 2015 verantwortlich ist. „Sie hat sich als Weltleitmesse zu einem globalen Ereignis für alle sicherheitsrelevanten Bereiche entwickelt.“

Entsprechend groß ist das Interesse. Was sich seit Monaten abzeichnete, wird nun von der Deutschen Messe in die Tat umgesetzt: Aufgrund der anhaltend starken Nachfrage wird das Ausstellungsgelände um die Halle 25 erweitert. Sie wird schwerpunktmäßig wie die Halle 26 Aussteller des Bereiches Rettung und Katastrophenschutz und den entsprechenden Branchentreffpunkt aufnehmen. Sowohl in Halle 27 als auch in Halle 25 werden sich Hersteller von Feuerwehrfahrzeugen und Ausstattungen präsentieren. Der Branchentreffpunkt des vorbeugenden Brandschutzes ist in Halle 13 platziert. In Halle 12 sind die Aussteller zum Thema Sicherheit und der Branchentreffpunkt „Sicherheit & Criise“ und ebenso persönliche Schutzausrüstungen sowie Kommunikationstechnik zu finden.

Ergänzt werden die Hallen durch das große Freigelände und ein Vorführgelände, auf dem zahlreiche hochspannende Präsentationen die Besucher begeistern werden. Mehr als 85.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche in den fünf Messehallen sowie im Freigelände sind bereits fest gebucht. „Wir gehen davon aus, dass wir am Ende eine Größe von 90.000 Quadratmeter erreichen werden“, berichtet Köckler. „Nicht nur mit vielen attraktiven Neuerungen sorgen wir dafür, dass die Reise nach Hannover zur Interschutz 2015 für jeden einzelnen Besucher aus dem In- und Ausland ein lohnendes Erlebnis wird“, sagt Dr. Jochen Köckler. „Wer Interesse hat, kann sich zum Beispiel auch beim Projekt 'job and career' über interessante Jobangebote informieren oder als Unternehmer auch gezielt Mitarbeiter suchen.“

Foto: Deutsche Messe

Interschutz 2015 in Hannover

Gefahrenabwehr und Rettung im Brennpunkt

Für die Interschutz, die vom 8. bis 13. Juni 2015 in Hannover stattfindet und sich rund um Brandschutz, Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit dreht, haben sich bereits Aussteller aus 38 Nationen angemeldet.

Foto: Deutsche Messe

Interschutz 2015

Messe als Brennpunkt für Job und Karriere

Die Interschutz 2015 bringt Fachleute aus Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit zusammen. Mit der neuen Plattform „job and career at Interschutz“ in Halle 25 wird die internationale Leitmesse im kommenden Jahr erstmalig zum Brennpunkt für Job und Karriere.

Foto: Deutsche Messe

Deutsche Messe Interschutz 2015

Gefahrenabwehr und Rettung stehen im Mittelpunkt

Für die vom 8. bis 13. Juni 2015 stattfindende Fachmesse Interschutz für Brandschutz, Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit, haben sich mittlerweile Aussteller aus 38 Nationen angemeldet.

Die diesjährige Interschutz zeigt vielfältige Lösungen rund um Feuerwehr, Rettungskräfte und den Katastrophenschutz.
Foto: Deutsche Messe

Messen

Katastrophenschutz und mehr auf der Interschutz 2020

Ein Schwerpunkt der Interschutz 2020 wird auf dem Katastrophenschutz liegen. Rund 1.450 Unternehmen haben sich bereits für die Messe angemeldet.