Der neue Notfall- und Gefahrenmelder entspricht der Vornorm DIN VDE V 0827-1, die beschreibt, wie in Notfällen und Gefahrensituationen reagiert werden soll.
Foto: Honeywell

Gefahrenmeldetechnik

Honeywell stellt neuen Notfall- und Gefahrenmelder vor

Mit einen normgerechten Notfall- und Gefahrenmelder (NGRS) erhalten die professionellen Lösungen von Honeywell eine wichtige Ergänzung.

Mit dem Schutzziel der Personensicherheit ist seit dem 1. Juli 2016 die Vornorm DIN VDE V 0827-1 in Kraft. Sie beschreibt, wie in Notfällen und Gefahrensituationen reagiert werden soll, zum Beispiel bei einer Amok-Gefahr. So soll ein Amok-Alarm über einen Druckknopfmelder manuell auslösbar sein, um eine Notfall- beziehungsweise eine Gefahrensituation zu melden. Außerdem spezifiziert die Vornorm genau, wie der Melder dafür gestaltet sein muss.

Zuverlässige Meldung von Alarm und Notrufen

Der neue NGRS-Melder von Honeywell besteht aus einem neuen D–Melder-Gehäuse und einem dazugehörigen Elektronikmodul. Wahlweise kann der Melder mit einem der mitgelieferten Kennzeichnungsschilder „Notfall“, „Amok-Alarm“ oder „Polizei-Notruf“ ausgestattet werden. Der Anschluss erfolgt über ein entsprechendes System, das eine Notfall- oder Gefahrensituation meldet. Dies kann beispielsweise die professionelle Sprachalarmanlage „VARIODYN D1“ sein.

Foto: Honeywell

Inter Airport 2015

Honeywell präsentiert sein Esser-Portfolio

Auf der Inter Airport Europe präsentiert Honeywell die professionellen Produkte der Marke Esser. Das Portfolio der Konzerntochter Novar deckt neben Brandmeldetechnik, Sprachalarmierung und Gefahren-Management seit Kurzem auch die neue Produktlinie Notbeleuchtung ab.

Labor Strauss bringt neue Notfallhandmelder zur manuellen Auslösung im Alarmfall auf den Markt.
Foto: Labor Strauss

Alarmierung

Notfallhandmelder zur manuellen Auslösung im Alarmfall

Neue Notfallhandmelder zur manuellen Auslösung im Alarmfall erweitern und komplettieren die bestehende Handmelder-Serie HME der Labor Strauss Gruppe.

Auch in öffentlichen Gebäuden wie Schulen kann es zu kritischen Ereignissen kommen. Sicherheitskonzepte müssen daher an die Anforderungen angepasst werden.
Foto: Syda Productions - stock.adobe.com

Notrufsysteme

Notfallkonzepte für öffentliche Gebäude

Die Sicherheit in öffentlichen Gebäuden lässt sich durch Notfallkonzepte unter Einsatz von Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systemen (NGRS) realisieren.

Die DGWZ beschloss seinen Fokus für Notfall- und Gefahrensysteme zu erweitern. Die nächste Sitzung des Fachbeirats findet am 2. April 2020 in Bad Homburg statt.
Foto: DGWZ

Notfallpläne

DGWZ mit neuem Fokus für Notfall- und Gefahrensysteme

Die Mitglieder des Fachbeirates Notfall- und Gefahren-Reaktions-Systeme (NGRS) der DGWZ haben am 24. September 2019 erneut in Bad Homburg getagt.