Image
Foto: Indexa

Gefahrenmeldetechnik

Hybrid-Alarmanlage bekommt KNX-Schnittstelle

Für die Funk-Hybrid-Alarmanlage System 9000 bringt Indexa eine KNX-Schnittstelle auf den Markt. Sie ermöglicht die leichte Integration in Gebäudetechnik.

Die neue KNX-Schnittstelle 9000 KNX vermittelt automatisch bei Scharf-, Teilscharf- oder Unscharfschaltung des Systems 9000 oder auf Anfrage Daten an die Gebäudesteuerung. Scharf-, Unscharf- oder Teilscharf-Statusmeldungen jeden Bereichs der Alarmanlage, Meldungen bei Einbruch, Feuer und Panikalarm sowie der Status jedes im System integrierten Melders und aller Meldereingänge sind dank der Schnittstelle im KNX-System sichtbar. Zudem ermöglicht diese das Steuern von Bereichen und Schaltausgängen durch externe Komponenten.

Den Überblick behalten

Darüber hinaus können über das KNX-Modul Informationen der Funk-Melder des Systems 9000 an die Gebäudesteuerung übergeben werden. Sind beispielsweise Fenster geöffnet, kann die Heizung automatisch heruntergedreht werden. Das Alarmsystem kann in der KNX-Steuerung visualisiert werden. So ist für den Anwender beispielsweise auf dem Tablet auf einen Blick ersichtlich, welche Türen oder Fenster gerade geöffnet sind.

Um Facherrichter bei der Installation und Einrichtung eines System 9000 zu unterstützen, bietet Indexa ganztägige Schulungen für Einsteiger und Fortgeschrittene sowie kostenlose Online-Kurz-Schulungen an.

Image
Foto: Intrakey

Intrakey Technologies

Zutrittskontrolle mit KNX-Bus

Der Hersteller von Zutrittskontroll- und Zeiterfassungssystemen Intrakey Technologies bietet seine Zutrittskontrollsysteme nun auch mit KNX-Schnittstelle an.

Image
Foto: Ekey Biometric Systems

Light+Building

Ekey-Fingerscanner in KNX integriert

Es gibt eine große Auswahl verschiedener Hersteller von Gebäudesteuerungssystemen, die das Leben im 21. Jahrhundert so bequem und sicher wie möglich machen sollen. Jedoch erkennen diese Systeme erstmals durch den Einsatz des Ekey Fingerprint-Zutrittssystems wer eine Aktion auslöst.

Image
Foto: Honeywell

Intelligente Gebäudesteuerung

Aus einem Guss

Wie Sicherheits- und Gebäudetechnik effizient und intelligent zusammenarbeiten können, zeigt die bei Ohropax umgesetzte Lösung. Bei dieser wurden Wärme, Lüftung, Fenster, Türen und vieles mehr miteinander verknüpft.

Image
Foto: Paxton

Türsteuerzentale für Versandfirma Graze

International vernetzt

Graze ist eine Snack-Versandfirma mit drei Standorten in London und einem in New Jersey in den USA mit einer stetig wachsenden Belegschaft. Das alte, schlüsselbasierte Zutrittskonzept war bald überfordert und sollte durch ein modernes, skalierbares Zutrittskontrollsystem ersetzt werden.