Ein umfassendes und geprüftes Hygienekonzept ermöglicht es: In zwei Wochen trifft sich die Sicherheitsbranche wieder auf der Sicherheitsexpo in München.
Foto: Netcomm

Messen

Hygienekonzept ermöglicht Sicherheitsexpo 2020

Ein umfassendes und geprüftes Hygienekonzept ermöglicht es: In zwei Wochen trifft sich die Sicherheitsbranche wieder auf der Sicherheitsexpo in München.

Das umfassende Hygienekonzept des Veranstalters ermöglicht am 21. und 22. Oktober 2020 auch die parallel zur Sicherheitsexpo stattfindende Personalmesse statt, bei der sich alles um Recruiting, Personalmanagement und Weiterbildung dreht. Viele Aussteller werden zudem passende Lösungen für Schutz und Hygiene im Unternehmen präsentieren.

„Wir freuen uns sehr, auch dieses Jahr wieder der Branchentreff für die Sicherheit zu sein“, sagt Walter Richter, Geschäftsführer des Messeveranstalters Netcomm GmbH. „Durch die gleichzeitig stattfindende Personalmesse profitieren unsere Besucher von einem breiten Themenangebot und die Aussteller von einem höheren Besucheraufkommen.“

Aussteller zeigen auf Sicherheistsexpo umfangreiche Hygienekonzepte für Unternehmen

Rund 120 Aussteller, darunter zahlreiche internationale Marktführer, zeigen ihre Neuigkeiten auf Süddeutschlands führender Fachmesse für Sicherheit. Da die Coronapandemie voraussichtlich noch über den Herbst hinaus ein Risiko für Gesellschaft und Unternehmen darstellen wird, präsentieren zahlreiche Aussteller thematisch passende Sicherheitslösungen. Dazu gehören beispielsweise:

  • Kontaktloses digitales Zeit- und Zutrittsmanagement zur Verringerung der Gefahr von Virenübertragung durch Schmierinfektion über die Hände.
  • Kamerasensorik, die neben der Erkennung und Kontrolle von Kfz-Kennzeichen und Gesichtern auch in der Lage ist, die Körpertemperatur von infizierten Besuchern zu erfassen.
  • Ampeln mit Spezialsoftware, die die Anzahl von Besuchern eines Geschäftes oder Veranstaltung überprüft und den Raum bei Überfüllung sperrt. Selbst der Abstand zwischen den Personen lässt sich erfassen.

Auf der Personalmesse steht das gesamte Spektrum des Personalmanagements im Fokus: Vom Recruiting, über Weiterbildung, Mitarbeiterentwicklung bis hin zum betrieblichen Gesundheitsmanagement sind alle relevanten Themen vertreten.

Spannende Vorträge von Top-Referenten flankieren die beiden Messen und geben neue Impulse für die Sicherheit und Personalentwicklung in Unternehmen und Behörden.

„Die Sicherheit und die Gesundheit unserer Messebesucher, Aussteller, Partner und Mitarbeiter steht für uns an oberster Stelle. Dank unseres Hygienekonzepts können alle die Messen unbesorgt besuchen“, so Walter Richter.

Folgende Maßnahmen sind dabei zu beachten:

  • Ein Ticketkauf für die Sicherheitsexpo und Personalmesse 2020 ist nur online möglich.
  • Die allgemeine Abstandsregel von 1,5 m ist innerhalb des MOC München einzuhalten.
  • Es ist ein Mund-Nasenschutz innerhalb des Gebäudes zu tragen. An Messeständen kann am Tisch die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden, sofern der Mindestabstand von 1,5 Meter sicher eingehalten werden kann. In diesem Fall sind die Kontaktdaten des Gesprächspartners vom Aussteller separat zu erfassen.
  • Personen, die Symptome einer Covid-19-Infektion aufweisen, in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem Coronavirus infizierten Person hatten oder unter angeordneter häuslicher Quarantäne stehen, ist der Zutritt zum Messegelände untersagt.

Von den jüngsten Einschränkungen der Stadt München aufgrund gestiegener Corona-Infektionen ist die Sicherherheitsexpo als Fachmesse nicht betroffen.
Foto: Sicherheitsexpo

Messen

Corona-Einschränkungen gefährden Sicherheitsexpo nicht

Von den jüngsten Einschränkungen der Stadt München aufgrund gestiegener Corona-Infektionen ist die Sicherherheitsexpo als Fachmesse nicht betroffen.

Abstandregeln von 1,5 Metern, Maskenpflicht und Hygienekonzepte gelten natürlich auch auf der Sicherheitsexpo 2020.
Foto: Netcomm

Messen

Sicherheitsexpo legt Schwerpunkt auf Hygienekonzepte

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation nehmen Hygiene- und Sicherheitskonzepte einen breiten Raum ein. Auch auf der Sicherheitsexpo 2020 im Oktober in München.

Aufgrund der Coronakrise wird die Sicherheitsexpo 2020 auf den 21. und 22. Oktober verlegt.
Foto: Sicherheitsexpo

Messen

Sicherheitsexpo wird wegen Corona in Oktober verschoben

Aufgrund der Coronakrise wird die Sicherheitsexpo 2020 auf den 21. und 22. Oktober verlegt. Dies hat auch Auswirkungen auf die Vergabe der PROTECTOR-Awards

Die Ausstellerstände der 17. Sicherheitsexpo wurden zwar nicht gerade von den Besuchern überrannt. Dennoch konnten auf der Messe wichtige Kundentermine realisiert werden.
Foto: Netcomm

Messen

Trotz Corona: Sicherheitsexpo zieht positives Fazit

Trotz deutlich weniger Besuchern, zieht die 17. Sicherheitsexpo ein positives Fazit. Es sei schon ein Erfolg, dass die Messe überhaupt habe stattfinden können.