Foto: Indigovision

Indigovision

Ideal für die Migration

Der Vier-Kanal-Encoder BX100 von Indigovision ist Teil eines Migrationspakets für mittelgroße Anwendungen, mit dem sich alte analoge DVRs ablösen und Systeme auf echte IP-Infrastruktur umstellen lassen.

Oft sind DVRs der Schwachpunkt in einem System, während analoge Kameras meist das Potenzial für bessere Leistung besitzen. Deshalb gilt es, alte DVRs zu ersetzen, um in den Genuss der Vorteile und Möglichkeiten von IP- und HD-Video zu kommen. Mit den neuen Indigovision-Encodern öffnet sich die Tür zu IP, und dies Onvif-konform und zu einem moderaten Preis. Die Encoder wandeln die Analogsignale in digitale Netzwerkströme um und nutzen unter anderem die effiziente H.264-Kompression, um sie bandbreitenschonend übertragen und aufzeichnen zu können.

Mit einem einzelnen kompakten NVR können bis zu 20 Kameras bei voller Auflösung und Bildfrequenz aufgezeichnet werden. Installation und Wartung sind dabei mühelos zu bewerkstelligen: Mit wenigen Handgriffen sind Kameras eingerichtet und können aufgezeichnet werden. Ein robustes Linux-Betriebssystem sorgt für Stabilität, so dass der NVR auch unter schwierigen Bedingungen langjährig eingesetzt werden kann.

In Verbindung mit dem integrierten Videomanagement erhalten Anwender umfangreiche Funktionalitäten, wie etwa leistungsstarke Suchfunktionen, Kartendarstellung, Skalierbarkeit und vieles mehr. Sie entspricht dem gleichen Control Center, das auch in vielen anspruchsvollen Großsystemen eingesetzt wird. Dabei entstehen keine Kosten für die zur Betrachtung eingesetzten PCs. Das Control Center kann auf einer unbegrenzten Anzahl an Rechnern installiert werden, so dass verschiedene Abteilungen auf die Videobilder aus der Ferne zugreifen können.

Foto: Indigovision

Indigovision

Ideal für die Migration

Der Vier-Kanal-Encoder BX100 von Indigovision ist Teil eines Migrationspakets für mittelgroße Anwendungen, mit dem sich alte analoge DVRs ablösen und Systeme auf echte IP-Infrastruktur umstellen lassen.

Foto: Indigovision

Indigovision

20-Kanal-Encoder vorgestellt

Mit dem neuen 20-Kanal-Encoder von Indigovision lassen sich bestehende analoge Sicherheitssysteme noch einfacher und kosteneffektiver auf eine erstklassige Lösung für das IP-Sicherheitsmanagement umstellen.

Foto: Cardiff Metropolitan University

Indigovision

Cardiff Metropolitan University überwacht

An der Cardiff Metropolitan University in Großbritannien wird die neueste IP-Videotechnologie von Indigovision zur Videoüberwachung der vier Campusse der Universität eingesetzt, wodurch die Sicherheit für Studenten erhöht und eine Optimierung von Betriebsabläufen erzielt wurde.

Foto: Indigovision

Indigovision

Dezentrale Netzwerkarchitektur für Kameras

Indigovision erweitert das IP-Kamera-Portfolio um hochauflösende Fünf-Megapixel-Kameras, die sich durch ihre Bildqualität und niedrige Speicherkosten auszeichnen und die Vorteile der DNA (Distributed Network Architecture, dezentrale Netzwerkarchitektur) bieten.