Image
SV_Showroom_screen.jpeg
Foto: Simonsvoss
Im virtuellen Showroom zeigt Simonsvoss anschaulich digitale Produkte.

Unternehmen

Im virtuellen Showroom durch die digitale Produktwelt

Simonsvoss bietet Technologie- und System-Partnern die Möglichkeit, mit Kunden in einem neuen virtuellen Showroom durch die digitale Produktwelt zu gehen.

In personalisierter Form lassen sich im virtuellen Showroom Systeme und Produkte präsentieren und Beratungsgespräche führen – direkt unterstützt durch Videos und Broschüren aus der Mediathek. Auf Wunsch kann der Simonsvoss-Partner auch als virtueller Verkäufer (Avatar) auftreten und seinen Kunden „live“ betreuen. Im virtuellen Showroom sind die Produkte des Simonsvoss-Systems 3060 an einer Musterwand einzeln anklickbar, können vergrößert und um 360° gedreht werden.

Vom Start-up zum Big Player im Zutrittskontroll-Markt

Als kleines Start-up vor 25 Jahren gegründet, ist Simons Voss längst ein Big Player im Zutrittskontroll-Markt. Ludger Voss und Bernhard Sommer im Interview.
Artikel lesen

Virtueller Showroom mit digitalen Angeboten

Auf einem zentralen Bildschirm laufen die Filme aus der Videothek – von der Unternehmenspräsentation über die Vorstellung der verschiedenen digitalen Zylinder, Beschläge und Zubehörkomponenten bis zur Softwarepräsentation stehen insgesamt elf Videos zur Verfügung.

Umfangreich bestückt ist auch die „Mediathek“, hier können bildschirmfüllend die Produkt- und Anwendungsbroschüren präsentiert und durch den Partner kommentiert werden. Jeder Technologie- und System-Partner erhält von Simonsvoss nach Anmeldung und entsprechender Dateneingabe einen personalisierten Zugang zum virtuellen Showroom samt kurzer Bedienungsanleitung. Die Einladung an die Kunden und der gemeinsame Termin werden per Microsoft Teams durchgeführt. Interessenten können sich im virtuellen Showroom persönlich vom zuständigen Vertriebsbeauftragten der Region beraten lassen.

Behnke Sprechstellen vereinen in unterschiedlichen Modell-Serien zeitgemäßes Design und Funktionalität.
Foto: Behnke

Gefahrenmanagementsysteme

Sprechstellen von Behnke im Showroom von Advancis

Advancis zeigt in seinem Showroom Sprechstellen von Behnke. Interessenten testen Sprechstellen-Geräte und Funktionsmodule in einer Live-Präsentation.

Foto: Cestronics

Cestronics

Schließberechtigungen im virtuellen Netzwerk

Der Markt für komfortable und anwenderorientierte Zutrittskontrollsysteme ist weiterhin auf Wachstumskurs. Mit ihren skalierbaren Produktlösungen bietet Cestronics die gesamte Bandbreite an.

Foto: Witte Digital

Zutrittssysteme

Ohne Passwort zum virtuellen Schlüsselbund

Damit sich elektronische Schlösser aller Art mit dem Smartphone öffnen lassen, hat der Softwareanbieter Tapkey eine Smartphone- und Cloud-basierte Zugangsplattform entwickelt, die digitale Zutrittskontrolle und physischen Zugang über das Smartphone verbindet. Seit Anfang 2017 hat das Unternehmen die Plattform kontinuierlich um neue, gemeinsam mit Partnern entwickelte Produkte erweitert.

Foto: Optex

Moderne Außensensorik

Detektion am virtuellen Zaun

Die Außenabsicherung von Objekten gewinnt immer mehr an Bedeutung. Moderne Technik und Detektionsverfahren erlauben bereits eine frühzeitige Alarmierung – noch bevor ein Einbruchversuch stattfindet. So profitieren Videoüberwachungssysteme und Alarmanlagen von zusätzlichen, lichtunabhängigen Signalgebern.