Eltefa zeigt auf der Elektrofachmesse Eltefa vom 20. bis 22. März 2019 das Funk-Überwachungskameraset „DR200“.
Foto: Indexa

Veranstaltungen

Indexa zeigt mobiles Überwachungsset auf der Eltefa

Indexa zeigt auf der Elektronikfachmesse Eltefa unter anderem eine neue App-Kamera, die Videobilder in Full HD Qualität aufs Smartphone oder Tablet bringt.

Die Kamera in wetterfestem Aluminiumgehäuse ist für die Innen- und Außenmontage gleichermaßen geeignet. Über WLAN wird die Kamera mit einem WLAN-Router verbunden und kann so weltweit per App bedient werden, um Livebilder und Aufnahmen zu betrachten, herunterzuladen und sämtliche Einstellungen vorzunehmen. Dank des in die Kamera integrierten Bewegungsmelders können bei Bewegung automatisch Aufnahmen ausgelöst werden, die direkt in dem integrierten 32G Gigabyte Ringspeicher gespeichert werden. Zusätzlich wird bei Bewegung eine Benachrichtigung per App an den Nutzer gesendet.

integrierter Weißlicht-LED-Strahler

Ein weiteres Highlight der App-Kamera sind die integrierten Weißlicht-LED-Strahler, die ebenfalls automatisch bei Bewegung aktiviert werden können. Das helle Weißlicht schreckt Einbrecher ab und sorgt für eine extra weite Sicht und farbige Videobilder bei Dunkelheit. Mit Personen vor der Kamera, zum Beispiel Besuchern vor der Haustür, kann dank in die Kamera integriertem Lautsprecher und Mikrofon ein Wechselgespräch per App geführt werden.

Videoüberwachung ohne Stromversorgung

Zudem zeigt das Unternehmen auf der Elektrofachmesse Eltefa vom 20. bis 22. März 2019 das Funk-Überwachungskameraset „DR200“. Dieses bietet laut Hersteller überall dort eine optimale Lösung für die Videoüberwachung, wo keine Stromversorgung vorhanden ist, zum Beispiel Garten, Carport oder Einfahrt. Das Komplettset enthält zwei akkubetriebene Full HD Überwachungskameras und einen digitalen Videorecorder für den mobilen Zugriff per App.

Akkubetriebe Kameras – einfache und flexible Installation.

Die Funk-Kameras mit Full HD Qualität, Infrarot-Ausleuchtung und 115 Grad Weitwinkel können schnell und einfach kabellos angebracht werden, betont das Unternehmen. Die Akkus werden demnach einfach über ein USB-Kabel aufgeladen. Dank wetterfestem Aluminiumgehäuse seien die Kameras optimal für die Wandmontage im Außenbereich geeignet.

Die Videobilder werden per Funk an den im Set enthaltenen Recorder übertragen. Auf die 1080p Kameraaufnahmen sowie das Livebild der Kameras kann dann bequem über PC-Software, über HDMI anschließbaren TV oder Monitor oder jederzeit auch unterwegs per App auf dem Smartphone oder Tablet zugegriffen werden.

Dank in die Kameras eingebautem Mikrofon und Lautsprecher kann per App mit Besuchern gesprochen werden. Um in einer eventuellen Einbruchsituation direkt reagieren zu können, kann über die Kameras sogar ein abschreckender Sirenenton abgespielt werden.

Smarte Bewegungserfassung

Ein weiterer Vorzug des Systems ist die smarte Bewegungserkennung: Sobald der in die Kameras integrierte PIR-Bewegungssensor eine Bewegung erfasst, prüft die smarte Software, ob in einem bestimmten Bereich eine Bildveränderung festzustellen ist und die Bewegung somit bestätigt werden kann. Nur wenn sowohl Bewegungssensor als auch Software eine Bewegung registrieren, wird eine Aufnahme gestartet und gegebenenfalls eine Push- oder E-Mail-Benachrichtigung an den Nutzer gesendet. Die Bewegungserkennung ist damit besonders genau und verhindert unnötige Aufnahmen, zum Beispiel durch Windbewegungen.

An den einfach zu steuernden Videorecorder mit 500 GB Festplatte können insgesamt bis zu sechs Funkkameras DR200K angemeldet werden. Zusätzliche Ersatz-Akkus für die Kameras sind separat erhältlich.