Foto: Somfy

Personen

Korte folgt auf Neumair bei Somfy

Stefan Korte ist seit 1. März Nachfolger von Uli Neumair als Vertriebsgeschäftsleiter für den Geschäftskundenbereich beim Automatisierungsspezialisten Somfy

Foto: Indexa

Veranstaltungen

Indexa zeigt mobiles Überwachungsset auf der Eltefa

Indexa zeigt auf der Elektronikfachmesse Eltefa unter anderem eine neue App-Kamera, die Videobilder in Full HD Qualität aufs Smartphone oder Tablet bringt.

Foto: Alarmtab

Gefahrenmeldetechnik

Einbruchmeldetechnik auf Bluetooth-Basis

Neue Techniken halten vermehrt Einzug in die Gefahrenmeldetechnik. Ein Beispiel ist die Bluetooth basierte Einbruchmeldeanlage von Alarmtab.

Foto: Busch-Jäger

News

Eltefa 2019 setzt auf Trendthema Smart Home

Die Elektrik-Fachmesse Eltefa rückt vom 20. bis 22. März 2019 in Stuttgart Smart-Home-Anwendungen in den Fokus des Besucherinteresses.

Foto: Kentix

IT-Sicherheit

Kentix ermöglicht ausfallsichere Stromversorgung

Kentix bietet mit „SmartPDU“ eine neue Produktserie. Sie bietet ausfallsichere Stromversorgung und lässt sich in eine bestehende IT-Infrastruktur einbinden.

Foto: FVSB

FVSB

BMI-Zuschuss zum Einbruchschutz erhöht

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) hat die verfügbaren Fördermittel für den Einbruchschutz für dieses Jahr aufgestockt.

Foto: Joachim Kirchner/ Pixelio.de

IT-Risiko der Woche

Digitaler Rosenkrieg im Smart Home

Smart-Homes und deren vernetzte Geräte können den Alltag erleichtern und für ein Stückchen mehr Sicherheit sorgen. Doch was passiert, wenn sich zwei Menschen, die unter einem gemeinsamen virtuellen Dach leben, entscheiden, fortan getrennte Wege zu gehen?

Foto: Gerrit Schmit/ Pixelio.de

IT-Risiko der Woche

Sicherheitsfallen im Hightech-Hotel

Als Hacker und im Rahmen von Tests ist Tom Van de Wiele den ganzen Tag damit beschäftigt, in Unternehmen einzubrechen. Das ist sein Job und dafür buchen ihn die Unternehmen. Jetzt verrät er, welche IT-Risiken es beim Thema Reisen, Hotel und Mietwagen zu beachten gilt.

Foto: University of California, Irvine

IT-Risiko der Woche

Passwort-Diebstahl durch Wärmespuren

Woran denken Sie bei Passwort-Diebstahl? An Hacker, die sich über Malware auf dem Rechner einschleichen oder die Nutzer mit raffiniertem Social Engineering manipulieren? Doch Angreifer könnten auch einfach eine Wärmebildkamera auf die zuvor benutzte Tastatur richten.

Foto: Zurich Versicherung

4 Sicherheitstipps für Multicopter

Was Drohnenpiloten beachten müssen

Drohnen werden immer beliebter. Oft bleibt jedoch die Versicherungspflicht für Drohnen und Multicopter unbeachtet. Ohne Versicherung drohen Bußgelder von bis zu 50.000 Euro – das wissen viele Drohnenpiloten nicht. Vier Tipps zeigen, was bei einem Drohnenflug noch zu beachten ist.

Foto: Julien Christ/ Pixelio.de

IT-Risiko der Woche

Cybergefahren im Sommerurlaub

Sommer bedeutet Urlaub, Entspannung und Ruhe. Und doch bleiben wir digital. Wir buchen Hotels online, lesen die digitale Version eines Sommerromans auf dem E-Reader am Strand und schicken digitale Grüße in die Heimat. Sind wir dabei auch „cybersafe“? Hier folgen sechs Tipps für einen entspannten Urlaub mit Smartphone & Co.

Foto: Safegear

Safegear

Wofür eignen sich „Panic Rooms“?

Ein Panic Room ist ein befestigter Raum, der im Falle einer Gefahr einen sicheren Unterschlupf bietet. Dieser kann auch noch nachträglich in ein bestehendes Gebäude installiert werden.

Foto: Rainer Sturm/ Pixelio.de

DSGVO

Neue Datenschutz-Pflichten für Website-Betreiber

Die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) macht ab 25. Mai 2018 für Unternehmen in der EU vieles klarer. Kompliziert wird es allerdings, wenn es um Internetseiten geht. Denn die neue Verordnung berührt viele damit verbundene Themen – aber formuliert sie nicht explizit aus.

Foto: Assa Abloy

Datenschutz bei Smart Security

Aktiv absichern

Smart Home ist ein Schlagwort, das auch 2018 Hochkonjunktur haben wird, denn die Vernetzung im Haus bringt komfortable Vorteile. Doch wie gut sind smarte Sicherheitssysteme vor Hackern und Datenklau geschützt? Und was kann oder muss der Nutzer selbst dafür tun?

Foto: aletscharena.ch/Christian Pfammatter

Eneo

IP-Kameras für die Skiline Ski-Piste

An den Skimovie-Pisten von Skiline kann Eneo seine Lösungskompetenz mit projektbezogenen, individuellen Sonderfertigungen und Produktanpassungen unter Beweis stellen. Für das anspruchsvolle Anwendungsprofil von Skiline wurden Eneo Schwenk-Neigesysteme und IP-Kameras passgenau modifiziert.

Foto: IK Elektronik

Verschlüsselungstechnik

Lücken schließen, bevor sie entstehen

Smart-Home-Systeme sollen den Alltag vor allem bequemer machen, indem sich beispielsweise die Heizung von unterwegs steuern lässt oder Rollläden per Smartphone geschlossen werden können. Doch bei vielen auf dem Markt erhältlichen Produkten sehen Experten gravierende Sicherheitslücken. Diese können Nutzer teuer zu stehen kommen, etwa wenn sie öffentliche und somit häufig unverschlüsselte WLAN-Netzwerke nutzen.

Foto: Nicht bei mir

Einbruchschutz

Wie Sie Ihr Zuhause vor Einbrechern schützen

Am 29. Oktober 2017 findet der bundesweite Tag des Einbruchschutzes statt. Wenige Tricks können helfen, das Eigenheim vor Einbrechern zu sichern.

Foto: Fireangel

Kohlenmonoxid-Melder

Wie schütze ich mich vor einer Kohlenmonoxid-Vergiftung?

Unfälle mit Kohlenmonoxid enden oft tödlich. Doch wie helfen Kohlenmonoxid-Melder dabei, vor der unsichtbaren Gasgefahr zu schützen? Defekte Gasthermen, verstopfte Kamine sowie die Verwendung von Heizgeräten, Grills oder Verbrennungsmotoren in geschlossen Räumen setzen das gefährliche Atemgift frei.

Foto: Glutz

Glutz

Gesicherte Paket-Annahme leicht gemacht

Glutz hat eine elektronische Paketfachanlage für Wohnobjekte entwickelt. Die Pakete werden bis zur Abholung in einem gesicherten Fach aufbewahrt.

Foto: Roto Frank Fenster- und Türentechnologie

Einbruchschutz

Eidgenössisches Engagement

Die Fakten lassen nach wie vor keinen Zweifel daran, dass wirksamer Einbruchschutz auch in der Schweiz unverzichtbar ist. Laut der Polizeilichen Kriminalstatistik sank die Zahl der Einbruch- und Einschleichdiebstähle 2016 zwar auf rund 46.500, doch einen Grund zur Entwarnung sehen Experten darin nicht. Zu Recht.