Foto: Indexa

Sicherheitsexpo 2016

Indexa mit smarten Neuheiten

Die Indexa GmbH wartet zur Sicherheitsexpo mit zahlreichen smarten Neuheiten aus den Segmenten Videoüberwachung und Alarmtechnik auf. Auch wirksamer Einbruchschutz wird auf dem Messestand thematisiert.

Das Smart Security System 700 von Indexa vereint Funk-Alarmanlage und Videoüberwachung mit Smart-Home-Funktionen. Es bietet Sicherheit für jedes Zuhause und kann per App über WLAN und Internet von überall aus gesteuert werden. Die Anlage setzt auf einen aktiven Einbruchschutz durch Anwesenheitssimulation: So ist es beispielsweise möglich, ein Licht im Treppenhaus anzuschalten, wenn eine Bewegung außerhalb des Hauses erkannt wird. Dadurch werden Einbrecher bereits abgeschreckt, bevor sie in die Wohnung gelangen.

Beim Smart Security System 700 steht das Konzept der Einbruchprävention und Alarmierung im Vordergrund. Dabei ist die Anlage modular und einfach erweiterbar: Brandschutz durch Rauchmelder oder Steuerung von elektrischen Geräten – das ist über die App bequem möglich. Auch können die Außenkameras AC50 und AC60 mit Infrarotausleuchtung sowie die steuerbare Innenkamera AC70 mit Wechselsprechfunktion bequem ins System integriert werden. So kann jeder Anwender das System 700 an seinen Anwendungsfall anpassen.

Auch das neue Überwachungskameraset DW600 ermöglicht moderne App-basierte Videoüberwachung in detailgenauer HD-Auflösung. Je nach Wunsch können die zahlreichen Funktionen der Überwachungskamera auf dem im Set enthaltenen Multifunktionsmonitor oder aus der Ferne per Smartphone bedient werden. Die Qualität der Aufnahmen überzeugt nicht nur bei Tag, sondern auch bei Nacht. Dank der in die Kamera integrierten Infrarot-LED und insbesondere des Weißlicht-LED-Strahlers sind auch bei Dunkelheit farbige Aufnahmen und eine erweiterte Sicht möglich.

Zusätzlich zu der im Set enthaltenen wetterfesten Kamera (IP 54) ist eine Innenkamera mit steuerbarer Schwenk-Neige-Funktion erhältlich. Insgesamt können bis zu drei Zusatz-Kameras am Monitor angemeldet werden. Zur Anzeige auf dem Monitor kann jede Kamera nacheinander angewählt oder gleichzeitig auf einem geteilten Bildschirm dargestellt werden.

Ebenfalls ein Highlight am Stand: AHD. Dies steht für Analog High Definition und bezeichnet die Übertragung von Echtzeit-Videobildern über RG59-Koaxialkabel. Ein Vorteil dieser Technologie liegt in der hohen Bildqualität von bis zu 1920 mal 1080 Pixeln bei günstigen Kosten. Auch die Übertragungsweite von bis zu 300 Metern stellt einen erheblichen Vorteil dar. Ein weiteres Plus ist die Möglichkeit, Kameras über das Koaxialkabel zu steuern: PTZ-Steuerung sowie auch Kameraeinstellungen sind im OSD-Menü vom Recorder aus möglich. AHD-Videorecorder von Indexa sind leicht per Bildschirmoberflächenmenü und Mausklick zu bedienen. Eine Plug-and-Play-Verbindung ermöglicht den automatischen Browser- oder App-Zugriff vom Netzwerk oder Internet aus.

Halle 4, Stand B14