Image
johnson controls_cks_statistik.jpeg
Foto: Johnson Controls
Celios BI liefert sämtliche relevanten Einsatzdaten im Dahsboard auf einen Blick und unterstützt damit auch bei Investitionsplanungen.

Gefahrenmeldetechnik

Individuelle Dashboards zur Auswertung von Einsatzdaten

Über zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten lassen sich die Dashboards der Leitstellen-Programme von CKS Systeme individuell anpassen und Einsatzdaten auswerten.

Durch die Software der zu Johnson Controls gehörenden CKS Systeme GmbH werden umfangreiche Daten zum Einsatz wie auch zur Abrechnung im CKS Datawarehouse abgelegt und sind in Dashboards abrufbar. Für jedes Softwaremodul von CKS gibt es jetzt ein entsprechendes Statistikmodul, das diese Daten auswertet und visualisiert.

Die Daten von Celios, zum Beispiel, stellt Celios BI in übersichtlichen Dashboards dar, die sich mit zahlreiche Filterfunktionen individuell konfigurieren lassen. In der ersten Auswertung wird standardmäßig die Anzahl der Einsätze als Verlauf dargestellt, aufgeschlüsselt nach Wochentag und pro Stunde. Jeder Einsatz erscheint in einer Tabelle und auf einer Karte. Dieses Übersichts-Dashboard kann optional angepasst werden. Durch einen Klick auf die Auswertungskurven gelangt man in Detailansichten. Im nächsten Dashboard wird dann ein Vergleich der Kennzahlen mit den Vorjahren präsentiert. Dabei können noch fehlende Daten aus Durchschnittswerten extrapoliert werden.

Dashboards erlauben statistische Auswertungen

Zusätzliche Kennzahlen über Einsatzort und -kategorie liefert das nächste Dashboard. Hier sieht man auch, wo sich die Einsätze häufen. Auf weiteren Seiten werden die Einsatzmittel und -orte noch genauer aufgeschlüsselt. Sogar die Einsatzzeiten und Hilfsfristen visualisiert Celios BI in Balken- und Liniendiagrammen sowie mit Kennzahlen. Das Performance-Dashboard schließlich wertet die Einsatzmittel aus. Es bildet die Zeiten der einzelnen alarmierten Einsatzmittel ab und ermöglicht Vergleiche der errechneten Ausrückzeit mit der Fahrzeit. Alle Ergebnisse lassen sich als .CSV-Datei exportieren und dann beispielsweise mit Excel weiterverwerten.

Mit Cevas BI ist eine vergleichbare Dashboard- und Auswertungs-Software für das Programm Cevas verfügbar. Cevas wird zusammen mit Celios in vielen Rettungsleitstellen für die Einsatz-Verwaltung und -abrechnung eingesetzt. Cevas BI ist in seiner Funktion Celios BI sehr ähnlich. Auch in diesem Modul steht eine Vielzahl von Filtern und konfigurierbaren Statistik-Seiten bereit, mit denen sich häufig benötigte Kennzahlen schnell ermitteln und visualisieren lassen. Die Auswertungen sind als PDF exportierbar.

Johnson Controls ist Headline-Sponsor von Asis

Das Veranstaltungsformat „From Risk to Resilience" bietet Teilnehmern eine Mischung aus Konferenz, Schulung, Technologie und Lösungen, Ausstellung, Karrierecenter und exklusivem Networking.
Artikel lesen

Auch mobil auf Stand bleiben

Für die mobile Einsatzunterstützungs-Software Ceus steht das Statistikmodul Ceus BI bereit. Hier sind unter anderem Auswertungen bezüglich Alter der Patienten, Erstbefund, verabreichter Medikamente oder ergriffener Maßnahmen möglich. Erkrankungen, Verletzungen oder Diagnosen lassen sich übersichtlich nach Häufigkeit kategorisieren.

Foto: iStock

Eurocis 2013

Individuelle Personaleinsatzplanung mit GFOS

Gfos.Retail soll den optimalen und effizienten Einsatz am Arbeitsplatz mit der Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit in Einklang bringen. Tarifliche Vorschriften, Stamm- und Zusatzqualifikationen sowie unterschiedliche Beschäftigungsarten können dabei berücksichtigt werden.

Foto: Zaunteam

Zaunteam

Hochwertige Zäune für alle Einsatzbereiche

Mit Industriezäunen wird die Sicherheit von gewerblichen Produktionsstätten erhöht und der Zutritt für unbefugte Personen unterbunden. Gemeinsam mit dem Projektleiter, Architekten oder Kunden werden Möglichkeiten erarbeitet und umgesetzt.

Foto: Hikvision

Hikvision

Personensaufkommen mit Deep Learning auswerten

Hikvision hat im Rahmen seiner „DeepinView“-Kameraserie mit der DS-2CD7126G0-L-IZS eine Kamera speziell zur Analyse von Personenaufkommen entwickelt.

Foto: Feuerwehr Mannheim

Unterschiedliche Nutzungsarten in einem Gebäude

Jederzeit einsatzbereit

Moderne Büroarchitektur ist oftmals als Standardlösung konzipiert, mit Möglichkeiten zur individuellen Ausgestaltung durch den Nutzer. Unter Beachtung brandschutzrechtlicher Vorgaben lassen sich meist flexible Lösungen realisieren, die je nach Bedarf durch sicherheitstechnische Maßnahmen wie Zutrittskontrolle flankiert werden. Sonderbauten sind dagegen speziell gemäß Anforderungen konzipiert und geplant. Die neue Hauptfeuerwache Mannheim ist ein Beispiel, wie sich unterschiedliche Nutzungsarten in einem Gebäude effektiv vereinen lassen.