Image
Um die sensiblen Informationen der Patienten zu schützen, setzen Krankenhäuser häufig auf ein Informationssicherheitsmanagementsystem. 
Foto: Contechnet
Um die sensiblen Informationen der Patienten zu schützen, setzen Krankenhäuser häufig auf ein Informationssicherheitsmanagementsystem. 

IT-Sicherheit

Informationen im Krankenhaus schützen

Zum 01. Januar 2021 trat das Patientendaten-Schutz-Gesetz in Kraft. Ein Informationssicherheitsmanagementsystem kann dieses im Krankenhaus umsetzen.

Krankenhäuser und Kliniken müssen eine höhere Resilienz schaffen, um die Sicherheit der Patienten und ihrer Daten und Informationen zu gewährleisten. Denn Gesundheitsdienstleister stehen immer mehr vor der Herausforderung, sich wachsenden Risiken zu stellen. Cyberangriffe, Naturereignisse, Lieferengpässe und Pandemie - ständiger Krisenmodus.

Der digitale Patient Krankenhaus

Krankenhäuser entwickeln sich medizintechnisch und in Sachen Digitalisierung enorm weiter. Damit nehmen aber auch die Bedrohungen durch Cyberkriminelle zu.
Artikel lesen

Aus diesem Grund trat zum 01. Januar 2021 das Patientendaten-Schutz-Gesetz (PDSG) in Kraft. Ein leistungsstarkes Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) einzuführen, hat nicht nur durch die in Kraft getretenen gesetzlichen Anforderungen an Bedeutung gewonnen (Kritis und §75c SGB), sondern auch aufgrund der Vielzahl von Hackerangriffen und Sicherheitsvorfällen. Der vertrauliche Umgang mit Informationen ist somit unumgänglich.

Schutz von Patienten und ihren Informationen im Krankenhaus

Die Katholische St. Paulus Gesellschaft suchte in diesem Zusammenhang nach dem Zusammenschluss von vier Krankenhaus Gesellschaften und den gestiegenen Anforderungen an die Informationssicherheit nach einer Software-Lösung, die zum einen Strukturen übersichtlich darstellt, zum anderen etwaige Risiken direkt hervorhebt. Nach einem langen Auswahlverfahren entschied sich die Katholische St. Paulus Gesellschaft letztendlich für die Software Suite der Contechnet Deutschland GmbH.

Multi-Faktor-Authentifizierung schützt Krankenhäuser

So profitieren Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen vom Einsatz einer Multi-Faktor-Authentifizierung und beugen Cyber-Attacken vor.
Artikel lesen

Durch die Erfahrung und Expertise von Elanity Network Partner GmbH und Certmobile GmbH sehe man sich für die bevorstehenden Herausforderungen bestens gewappnet und habe mit dem Werkzeug der Contechnet Deutschland GmbH die passende Softwarelösung für sie gefunden, so Torsten Emmerich, Verbundbereichsleitung IT der Katholischen St. Paulus Gesellschaft. Sie habe schlussendlich das zentrale und integrierte Risikomanagement zur einfachen Risikoanalyse, -bewertung & -behandlung überzeugt. Mit dieser Entscheidung werde die Katholische St. Paulus Gesellschaft nicht nur die regulatorischen Anforderungen erfüllen, sondern diese auch schnell und nachhaltig umsetzen. Mit dieser zukunftsweisenden Entscheidung setzt die Katholische St. Paulus Gesellschaft mit gutem Gewissen auf Risikomanagement, Informationssicherheit und Nachhaltigkeit für ihre Krankenhäuser.

Noch bis Ende März 2022 bietet die Contechnet Deutschland GmbH Live-Webinare mit offenem Austausch an, um eine Einführung in das Thema zu geben. Denn ein angemessener Schutz von Informationen ist bereits mit einem geringen Einsatz von Ressourcen gewährleistet. Um noch tiefer in den Bereich des branchenspezifischen Sicherheitsstandards B3S einzusteigen, gibt das Unternehmen in einem zweistündigen Seminar gute Gründe, reale Erfahrungswerte und eine beispielhafte zielorientierte Vorgehensweise an die Hand, mit denen man ein ISMS unkompliziert, selbstständig und in kurzer Zeit implementieren und Daten nachhaltig pflegen kann.

Image
Foto: Mühlenkreiskliniken

Brandschutz

Brandschutz im Krankenhaus als kritischer Faktor

Krankenhäuser und Pflegeheime sind in Bezug auf den Brandschutz besonders kritisch, da die schnelle Evakuierung von Patienten höchste Ansprüche stellt.

Image
Foto: Africa Studio - stock.adobe.com

Video

Echtzeit-Benachrichtigungen im Krankenhaus

Das Pflegepersonal im Krankenhaus muss möglichst rasch Informationen über kritische Situationen erhalten. Echtzeit-Benachrichtigungen übermitteln die Alarme.

Image
priorit_krankenhaus_wand.jpeg
Foto: Priorit

Brandschutz

Brandgefahr in Krankenhäusern vorbeugen

Die Brandgefahr in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen stellt ein hohes Risiko dar. Sationäre Patienten sind dabei besonders gefährdet.

Image
Foto: Kalscheuer

BHE-Fachkongress

Sicherheitskonzepte für Krankenhäuser

Unterliegt die Gesundheit eines Menschen dem Datenschutz? Und ist in der Krankenhaus-Cafeteria eine Aufzeichnung mit Videokameras erlaubt? Der BHE-Kongress zu Sicherheitskonzepten für Krankenhäuser gab am 26. und 27. Mai 2009 Antworten auf diese Fragen.