Die bis zu einer Größe von einer Höhe 2.200 mm x Breite 1.000 mm erhältlichen Revisionsabschlüsse Priodoor RTH für Installationsschächte sind ab August 2020 bestellbar.
Foto: Priorit

Brandschutz

Installationsschächte richtig absichern

Priorit hat einen Revisionsöffnungsverschluss für Installationsschächte entwickelt, der auch einer Brandprüfung von innen und außen Stand hält.

Die Muster-Hochhaus-Richtlinie gilt als die Planungsgrundlage im Hochhausbau und die darin beschriebenen Revisionsöffnungsverschlüsse für Installationsschächte müssen eine Feuerwiderstandsfähigkeit über 30 min oder 90 min besitzen, selbstschließend und rauchdicht sein.

Der Revisionsöffnungsverschluss von Priorit ist mit einem innenliegenden Obentürschließer ausgestattet und von innen - zur Sicherheit von begehbaren Schächten - leicht zu öffnen. Die von beiden Seiten geprüfte Feuerwiderstandsfähigkeit von 30 min oder 90 min beinhaltet zudem die Einhaltung der für Wände, Schächte und die Abschlüsse der Öffnungen geforderte Temperaturerhöhung von maximal 180 K auf der dem Brand abgewandten Seite, sowie eine geprüfte Rauchdichtigkeit.

Installationsschächte stellen ein Brandrisiko dar

Priorit hat damit den ersten Revisionsöffnungsverschluss entwickelt, der neben den notwendigen Anforderungen aus dem Baurecht weitere Anforderungen aus der Muster-Hochhaus-Richtlinie umfassend erfüllt und darüber hinaus bei Design und optischer Gestaltung keine Wünsche offenlässt. Priodoor RTH bietet mit einem nichtbrennbaren Baustoff der A2 Klassifizierung individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Cloud-Sicherheit spielt bei zunehmenden Datenmengen, die ausgelagert werden, eine immer wichtigere Rolle.

Furnier, Metalloptik, Grundierfolie und eine Vielzahl von farblichen Dekoroberflächen lassen bei der Gestaltung keine Wünsche offen. Einer Reduktion auf das Wesentliche mit dem Anspruch an Design wird zusätzlich mit einem unauffälligen Edelstahlscharnier und einem erstmalig flächenbündig eingelassenen Profilhalbzylinder – somit auch geeignet für die Integration in eine Schließanlage – Ausdruck verliehen.

Foto: Priorit

Priorit

Revisionsverschluss mit Zulassung des DIBt

Brandschutz-Revisionsverschlüsse mit Zarge sind geeignet um Elektroverteiler, technische Einrichtungen und Installationsschächte der TGA gegenüber notwendigen Fluren und Treppenräumen abzutrennen. Durch ihren Einsatz können sich Menschen im Brandfall sicher und rauchfrei in Flucht- und Rettungswegen bewegen.

Foto: Priorit

Priorit

Rauchfreie Flucht- und Rettungswege

Priorit Entrauchungstüren mit dekorativen Oberflächen aus nichtbrennbar klassifiziertem Material öffnen im Brandfall selbsttätig. Gefährlicher Rauch, der bei jedem Brand entsteht und Leben gefährdet, kann damit gezielt in Entrauchungsschächte abgeführt werden.

Foto: BVFA

Schutz von Leitungsanlagen

Brandweiterleitung verhindern

Ob Kälte-, Lüftungs-, Heizungs-, Sanitär-, Elektro- oder Fördertechnik: Die Infrastruktur von Gebäuden wird immer anspruchsvoller und umfangreicher. Gleichzeitig birgt diese Vielzahl von Leitungen, vor allem durch die Durchquerung von Brandabschnitten, ein hohes Risiko für die Feuerausbreitung.

Foto: G+H Isolierung

Eindämmung von Kabelbränden

Gut aufgehoben im Blechkanal

Die Sicherheit von Menschen in Flucht- und Rettungswegen ist zentraler Bestandteil jeder Brandschutzverordnung. Doch wie steht es um die Sicherheit vor Kabelbränden? Ein innovatives Konzept setzt auf dämmschichtbildende Technologie.