Foto: Optex

Optex

Intelligente Sensoren

Der Sensorhersteller Optex präsentiert eine breite Palette von Anwendungen für seine intelligenten Intrusionssensoren. Gezeigt wird unter anderem, wie die Sensoren die Effektivität und Zuverlässigkeit von CCTV- und integrierten Sicherheitssystemen steigern können.

Aus seinem Wohnungsportfolio demonstriert der Hersteller seine kürzlich eingeführte Shield-Serie von Outdoor-PIRs. Mit einem neuen, vielseitigen Design lassen sich die Outdoor- Bewegungsmelder schnell und einfach installieren. Auch seine vielfältigen Detektionsfähigkeiten für Geschäftsräume und Standorte mit kritischer Infrastruktur präsentiert das Unternehmen auf der Security 2018. So wird beispielsweise gezeigt, wie ein umzäuntes Gelände mit faseroptischen Sensoren geschützt werden kann. Alternativ können mit Laser-Scan-Detektoren auch "virtuelle" Umfassungswände erzeugt werden; die neu eingeführte „RLS-3060SH“ Version 8 ermöglicht eine Detektion bis zu einhundert Metern im vertikalen Modus.

Um die Annäherungen an ein Gebäude zu schützen, zeigt Optex zudem seine beiden weitreichenden Bewegungsmelder, die unter anderem drei unabhängige Zonen zur Steuerung der Kamerapositionen bereitstellen können. Die neue Version des „RLS-3060 LiDAR“ verfügt über mehr anwendungsspezifische Modi und hat seine Reichweite für eine Vorwarnzone über einen Radius von 30 Metern auf bis zu 50 Meter erweitert.

"Seit der Eröffnung unseres deutschen Büros im September letzten Jahres haben sich die Möglichkeiten in der Region erweitert und wir freuen uns darauf, in Essen auszustellen und mit unseren Kunden über mögliche Projekte zu sprechen", sagt Masaya Kida, Geschäftsführer von Optex EMEA. "Das breitere europäische Team wird auf dem Stand vertreten sein, darunter das Vertriebsteam aus Benelux und Osteuropa, Nordics und unsere EMEA-Produkt-, Technik- und Marketingleiter". Optex wird neben dem eigenen, auch auf dem Stand von Genetec in derselben Halle als Teil des Technologiepartnerpavillons ausstellen.

Foto: Ela-soft

Ela‐soft

Partnerschaft mit Optex geschlossen

Die Ela‐soft GmbH hat mit dem Sensorhersteller Optex eine Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet. Die Einbruchmeldesensoren von Optex werden in das Sicherheitsmanagementsystem Gemos von Ela‐soft integriert.

Foto: Optex

Moderne Außensensorik

Detektion am virtuellen Zaun

Die Außenabsicherung von Objekten gewinnt immer mehr an Bedeutung. Moderne Technik und Detektionsverfahren erlauben bereits eine frühzeitige Alarmierung – noch bevor ein Einbruchversuch stattfindet. So profitieren Videoüberwachungssysteme und Alarmanlagen von zusätzlichen, lichtunabhängigen Signalgebern.

Foto: Bosch

Bosch

Flexible Einbruchmelderzentralen vorgestellt

Mit den neuen Amax-Einbruchmelderzentralen erweitert Bosch Sicherheitssysteme sein Portfolio für kleine bis mittelgroße Anwendungen. Dazu trägt auch die gleichzeitige Einführung der umfangreichen Funkperipherie-Produktreihe Radion bei.

Der Zone-D Laser-Sensor kann dank einer präzisen Detektion von Objekten alle Arten von Grundstücke gegen Eindringlinge absichern.
Foto: Denso

Perimeterschutz

Wie sich Grundstücke per Laser effektiv sichern lassen

Der Laser-Sensor Zone-D von Denso kann Grundstücke effektiv absichern, indem er die Position von sich bewegenden Objekten präzise erkennt.