Foto: Dahua Technology GmbH

Dahua Retail-Roadshow

Intelligenz für den Einzelhandel

In drei deutschen Großstädten stellte Dahua im Juni während einer Roadshow smarte Retail-Lösungen für Sicherheits- und Business-Intelligence-Anwendungen vor.

Die Stationen der Roadshow waren Hamburg, Köln und Stuttgart. Gezielt hatte Dahua dazu jeweils potenzielle Kunden eingeladen, die sich auf den Einzelhandel spezialisiert sind. Entsprechend wurden die Produkt-präsentationen auf die Anwendungs-bereiche und Erfordernisse der Retail-Branche ausgerichtet, um den Besuchern detaillierte und für sie relevante Informationen zu bieten.

Knapp 100 Besucher kamen insgesamt zu den drei Veranstaltungen. Im Vergleich zu vorangegangen Veranstaltungen erscheint diese Zahl zwar gernig, das Interesse und die Qualität der Gespräche, sei jedoch sehr hoch gewesen, betont das Unternehmen. So hätten die Besucher noch nach den vierstündigen Events lange und intensiv über die smarten Retail-Lösungen Dahuas diskutiert sowie sich mit dem Hersteller und untereinander ausgetauscht:

Anwendungen im Einzelhandel

Live demonstriert wurde unter anderem die HDVCI-Übertragungstechnik für Full HD mit Personen-Erkennung, eine neue 4K HDCVI-Dome-Kamera mit hochentwickelter Bildschärfe für die Deckenmontage sowie die „Motion Eye Kamera“ HAC-ME2802B, die einen PIR-Sensor zur Bewegungserkennung enthält.

Zudem zeigte Dahua die IP-Kamera „Twin Lens Dome“, die über zwei Linsen verfügt, die eine bidirektionale Überwachung für weniger tote Winkel bereitstellt. Der ebenfalls auf der Roadshow zu sehende Netzwerk-Rekorder NVR5xxx-4KS2 sorgt für eine zuverlässige Aufzeichnung sämtlicher Video- und Bildaufnahmen im Waren-, Verkaufs- und Kassenbereich.

Business Intelligence

Die speziell für den Einzelhandel und Einkaufszentren konzipierte „DSS Digital Retail Application“ von Dahua organisiert die automatische Datenerfassung, -analyse und -auswertung. Die integrierten Module unterstützen mit quantitativen Informationen die Organisation der Warenstruktur sowie die Kontrolle der Personalkosten. Darüber hinaus ermöglicht die Software eine Bewertung anhand des BI-Indexes. Enthalten sind dazu die Kunden-, die Waren- und Verkaufsanalyse inklusive KPI-Chart für die Ermittlung der Umschlagsfrequenz, die Warenwirtschaft mit Bestellwesen und ein Experten-Reporting. Sämtliche Daten können miteinander in Relation gesetzt werden, beispielsweise das proportionale Verhältnis von Shop-Besuchern zu aktiven Käufern und Umsätzen.

Die Besucherströme lassen sich für alle überwachten Bereiche visualisieren sowie für die bestverkauften Produkte eine Top-Ranking erstellen. Ebenso veranschaulicht die App-basierte Software die hochfrequenten Kundenzeiten, woraufhin der Personaleinsatz kosteneffizient angepasst werden kann. Zusätzlich ermöglicht die Software via App die Ladenfernüberwachung per Smartphone, Tablet und Laptop.

Foto: Dahua Technology GmbH

Dahua Technology

Retail-Roadshow für Juni angekündigt

Dahua Technology präsentiert im Juni im Rahmen einer Roadshow seine neuen Security-Produkte und -Lösungen für die Einsatzbereiche Eingang, Verkaufsraum und POS.

Die neue IP-Kameraserie verfügt über eine KI-gestützte Bewegungserkennung.
Foto: Dahua

Videoüberwachung

So funktionieren IP-Kameras mit KI- Bewegungserkennung

Um Nutzern die Vorteile der neuesten KI-Entwicklungen zu bieten, hat Dahua seine neue Serie von IP-Kameras mit SMD Plus zur Bewegungserkennung vorgestellt.

Dahua hat in der Coronakrise eine professionelle Lösung zur Überwachung der Körpertemperatur und der Kundenströme im Einzelhandel auf den Markt eingeführt.
Foto: Dahua

Videosysteme

Coronakrise: Kundenströme im Einzelhandel überwachen

Dahua hat in der Coronakrise eine professionelle Lösung zur Überwachung der Körpertemperatur und der Kundenströme im Einzelhandel auf den Markt eingeführt.

Wie alle Betriebe mit großen Menschenansammlungen, sind Einzelhändler häufig Opfer krimineller Aktivitäten. Mit den richtigen Maßnahmen können sie gegensteuern.
Foto: Dahua

Einzelhandel

So bekämpft der Einzelhandel Kriminalität wirkungsvoll

Wie alle Betriebe mit großen Menschenansammlungen, sind Einzelhändler häufig Opfer krimineller Aktivitäten. Mit den richtigen Maßnahmen können sie gegensteuern.