Foto: Itenos

All-IP Umstellung

„Am Ende des Jahres bricht Hektik aus“

Im Jahr 2014 läutete die Deutsche Telekom das Ende von ISDN und Datex-P ein. Bis 2018 sollen alle Anschlüsse, die über diese Technologien laufen, auf die Internet-Protocol-Technik (All-IP) umgestellt werden. Ingo Oestreicher, Account Manager bei Itenos, erläutert im Interview, wie weit die All-IP- Umstellung auch bei Leitstellenbetreibern bereits erfolgt ist.

Foto: Hagen Zumpe, Salto Systems Deutschland

Salto Systems auf der Security 2018

„Mit Abstand die wichtigste Sicherheitsmesse“

Auf der Security in Essen wird Salto in der größten Halle einen der größten Stände belegen. PROTECTOR & WIK sprach im Vorfeld mit Axel Schmidt, Geschäftsführer Salto Systems Deutschland, über den Stellenwert der Messe, die Entwicklung seines Unternehmens und die technischen Trends in der Zutrittskontrolle.

Foto: Dr. Wieselhuber & Partner GmbH

6. Branchenbarometer Sicherheitstechnik Teil 1

Blick in die Zukunft: Positiv!

Die Ergebnisse des 6. Branchenbarometers von PROTECOR & WIK und der Unternehmensberatung Dr. Wieselhuber & Partner zeigen nach einer Pause in 2017 erstmals wieder neue Erkenntnisse für die Branche.

Foto: Andreas Albrecht

Vernetzte Sicherheitstechnik

„Integration ist die Zukunft“

Die Abus Gruppe präsentiert die Sparten Video, Zutritt, Alarmierung und Mechanik auf der Security 2018 als Einheit. Kurz vor Messebeginn war PROTECTOR & WIK bei Abus Security- Center am Standort Affing bei Augsburg zu Besuch und sprach mit CEO Benjamin Pflaum über seine Erwartungen an die veränderte Security, die Entwicklungen in der Sicherheitstechnik und die Positionierung seines Unternehmens.

Foto: Genetec

Kiwisecurity

Meister der Verschleierung

Vor zehn Jahren noch weitgehend unbekannt, ist Verpixelung inzwischen eine wichtige Funktion in der intelligenten Videoanalyse. PROTECTOR & WIK sprach mit Florian Matusek, Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens Kiwisecurity, das die Technik in die Videoüberwachungsbranche einführte.

Foto: Andreas Albrecht

Vernetzte Sicherheitstechnik

„Integration ist die Zukunft“

Die Abus Gruppe präsentiert die Sparten Video, Zutritt, Alarmierung und Mechanik auf der Security 2018 als Einheit. Kurz vor Messebeginn war PROTECTOR & WIK bei Abus Security- Center am Standort Affing bei Augsburg zu Besuch und sprach mit CEO Benjamin Pflaum über seine Erwartungen an die veränderte Security, die Entwicklungen in der Sicherheitstechnik und die Positionierung seines Unternehmens.

Editorial

Die Spannung steigt

Wie wird wohl die Security 2018 aussehen? Wie kommt die neue Hallenaufteilung bei Besuchern und Ausstellern an? Welche Themen stehen im Vordergrund? Was kann man von den Start-up-Unternehmen erwarten, die sich erstmals einer breiten Öffentlichkeit präsentieren?

Foto: Abus Security-Center
Foto: Seetec

Security-Interview

Andreas Conrad, Marketing Director, Seetec GmbH

Viele Kunden sind durch DSGVO und eine Reihe von Sicherheitslücken verunsichert und fordern von den Herstellern nun sichere, rechtskonforme Lösungen.

Foto: Primion Technology

Security-Interview

Andreas Kupka, CEO, primion Technology GmbH

Hersteller und Errichter müssen reagieren und Systeme auf den Markt bringen, die den Spagat zwischen Wirtschaftlichkeit, Sicherheit und Effizienz schaffen.

Foto: PPG

Security-Interview

Michael Dahinten, Head of Sales Germany/Austria, PPG

Die Herausforderung besteht darin, technisch innovative Sicherheitsmaßnahmen mit kundenspezifischen Anforderungen zu verknüpfen.

Foto: Evva

Security-Interview

Stefan Ehrlich-Adám, Geschäftsführer der EVVA-Gruppe

In meinen Augen rückt auch im Bereich der Zutrittskontrolle das Thema Convenience / Userfreundlichkeit immer mehr in den Vordergrund.

Foto: EPS

Security-Interview

Katja Opitz, Vertrieb & Marketing, EPS Vertriebs GmbH

Um eine optimale Überwachung zu erhalten, müssen die Bereiche Brandschutz, Videotechnik und Einbruchschutz perfekt ineinandergreifen.

Foto: deister electronic

Security-Interview

Nicolas Stobbe, Head of Business Development, deister electronic

Die steigende Bedeutung von Building Automation zeigt, dass verstanden wird, welche Vorteile sich bieten, wenn man Themen als zusammenhängend versteht.

Foto: Berlemann Torbau

Security-Interview

Nikolaus Berlemann, Geschäftsführer, Berlemann Torbau

Wir sind davon überzeugt, dass im Bereich der Perimetersicherung der Blick auf die Integration von Systemkomponenten gerichtet wird.

Foto: UL

Security-Interview

Erika Hannibal, Engineering Leader Building & Life Safety Technologies, UL

Unser Standard wird Herstellern helfen, eine robuste Methode zur Erkennung von Risiken in ihrer Software-Lieferkette zu entwickeln.

Foto: Vivotek

Security-Interview

Kay Chan, DACH Sales Manager, Vivotek

Die Sicherheitsindustrie stellt nicht nur Produkte und Lösungen für Nutzer bereit, um die Sicherheitsanforderungen abzudecken, sondern auch, damit die Öffentlichkeit von mehr Sicherheit profitiert.

Foto: Wanzl

Security-Interview

Andreas Fischer, Leiter Vertrieb, Wanzl Access Solutions

So gut wie jedes Unternehmen und jede Branche wird gerade vom Thema „Industrie 4.0“ bestimmt. Da macht auch die Sicherheitsbranche keine Ausnahme.

Foto: PCS Systemtechnik

Security-Interview

Daniel Berning, Leiter Produktmanagement, PCS Systemtechnik

Zutrittskontrolle wird sich in Richtung komfortable Bedienung per Smartphone und Cloud-Lösungen entwickeln.