Foto: S. G. Architects

Indigovision

IP-Videolösungen für Busse in Delhi

Delhi, Indiens zweitgrößte Stadt, hat ein System namens BRT (Bus Rapid Transitiv) entwickelt, bei dem eine Komplettlösung zur IP-Videoüberwachung von Indigovision zur Gewährleistung reibungsloser Abläufe zum Einsatz kommt.

BRT bezeichnet einen hochwertigen, auf hohe Kapazitäten ausgelegten Busservice, dem auf bestimmten Routen spezielle Busspuren zur Verfügung stehen. Wie fortschrittlich die dafür verwendete Technologie zum Verkehrsmanagement ist, zeigt sich beispielsweise daran, dass BRT-Busse vor Kreuzungen Signale an grüne Ampeln senden können, die dann länger grün bleiben. Die Fahrtzeit wird so um bis zu 30 Prozent reduziert. Die Stadtverwaltung hat vor, bis 2020 26 BRT-Korridore in und um Delhi mit einer Gesamtlänge von 310 Kilometern zu bauen. Derzeit gibt es sieben Korridore, die während der ersten Phase des Projekts fertiggestellt wurden.

Indigovision hat eine Technologie namens Activity Controlled Framerate (ACF) entwickelt, die die Bandbreitenauslastung des Netzwerks senkt und so zur weiteren Verringerung der Latenzzeit beiträgt. Auf Grundlage der erfassten Bewegungen steuert ACF über die IP-Kameras und Video-Encoder die Bildrate der Kameraübertragung. Auch andere Funktionen der Indigovision-Lösung werden von BRT genutzt, um Pendler in Echtzeit über Verkehrsmeldungen zu informieren. Das kostenlose, benutzerfreundliche Dienstprogramm IVSnap beispielsweise nimmt in regelmäßigen Abständen Standbilder über eine bestimmte Kamera auf.

Foto: Indigovision/Thurrock Council

Indigovision

IP-Videoüberwachung für britische Stadt

Der Stadtrat von Thurrock in der britischen Grafschaft Essex überholte das veraltete Videoüberwachungssystem der Stadt mit IP-Technologie von Indigovision. Dadurch ist der Zeitaufwand für die Überprüfung von Videoaufnahmen sowohl bei der Kommunalverwaltung als auch bei der Polizei deutlich gesunken.

Foto: Schmidt Hammer Lassen Architects

Indigovision

Videoüberwachung im City of Westminster College

Das City of Westminster College investiert in IP-Videotechnologie von Indigovision für die integrierte IP-Videoüberwachung des neuen Campus.

Foto: Indigovision

Indigovision

Kamera trotzt kalten Regionen

Eine zuverlässige Kameraüberwachung kann selbst in den kältesten und abgelegensten Regionen vonnöten sein. Indigovisions neueste Kamera, die Arctic SNZ, kommt selbst unter schwierigsten Umweltbedingungen wie Temperaturen von bis zu minus 50 Grad Celsius bestens zurecht.

Foto: Indigovision

Indigovision

Videoüberwachung für Haftanstalt auf Mauritius

Die Sicherheit in der Untersuchungshaftanstalt Grand River North West konnte durch die Umstellung auf die IP-Videolösung von Indigovision deutlich verbessert werden.