Foto: Indigovision/Thurrock Council

Indigovision

IP-Videoüberwachung für britische Stadt

Der Stadtrat von Thurrock in der britischen Grafschaft Essex überholte das veraltete Videoüberwachungssystem der Stadt mit IP-Technologie von Indigovision. Dadurch ist der Zeitaufwand für die Überprüfung von Videoaufnahmen sowohl bei der Kommunalverwaltung als auch bei der Polizei deutlich gesunken.

Das alte System umfasste 220 Kameras an 28 Standorten, die mit Aufzeichnungsgeräten von begrenzter Speicherkapazität vor Ort verbunden waren. Die Kameras schalteten sich bei der Erfassung von Bewegungen automatisch ein. An Standorten mit hohem Verkehrsaufkommen war der Speicherplatz daher unzureichend, und wichtige Aufzeichnungen wurden oft schon vor der Auswertung überschrieben.

Die vorhandenen Analogkameras wurden beibehalten und mit einem neuen, zentralen Sicherungssystem mit mehr als 30 Terabyte Speicherplatz verbunden. Live-Bilder und Aufzeichnungen werden über ein drahtloses LAN auf neue Plasmabildschirme im Kontrollraum übertragen. Fünf neue, flexible Kameras können bedarfsgerecht positioniert werden. Das System von Indigovision bietet eine bessere Auflösung und Bildrate, und der Speicherbedarf ist aufgrund der modernen Kompressionstechnologie und der einzigartigen Funktion Activity Controlled Framerate (ACF) von Indigovision weitaus geringer. ACF steuert die Bildrate der Videoübertragung auf Grundlage der erfassten Bewegungen.

Durch den Einsatz erweiterter Bewegungserkennung von Indigovision kann die Polizei schnell den relevanten Zeitpunkt und die gewünschten Aufnahmen in den Aufzeichnungen finden und das erforderliche Beweismaterial bereitstellen. Die Polizei hat jederzeit Zugang zum Kontrollraum und kann gezielt bestimmte Bereiche überwachen. Das neue System umfasst Überwachungslisten, das Drucken von Bildern auf DVD unter Verwendung der Lightscribe-Aufzeichnungstechnologie und eine Vorlage mit einer unverwechselbaren Kennnummer. Weil jeweils drei Kopien erstellt werden, ist die Gefahr weitaus geringer, dass Bilder verloren gehen oder aus verfahrenstechnischen Gründen vor Gericht in Frage gestellt werden können.

Foto: Cardiff Metropolitan University

Indigovision

Cardiff Metropolitan University überwacht

An der Cardiff Metropolitan University in Großbritannien wird die neueste IP-Videotechnologie von Indigovision zur Videoüberwachung der vier Campusse der Universität eingesetzt, wodurch die Sicherheit für Studenten erhöht und eine Optimierung von Betriebsabläufen erzielt wurde.

Foto: Indigovision

Indigovision

Videoüberwachung für Haftanstalt auf Mauritius

Die Sicherheit in der Untersuchungshaftanstalt Grand River North West konnte durch die Umstellung auf die IP-Videolösung von Indigovision deutlich verbessert werden.

Foto: Schmidt Hammer Lassen Architects

Indigovision

Videoüberwachung im City of Westminster College

Das City of Westminster College investiert in IP-Videotechnologie von Indigovision für die integrierte IP-Videoüberwachung des neuen Campus.

Foto: Indigovision

Indigovision

IP-Videoüberwachungssystem für East Midlands Airport

Am Flughafen East Midlands Airport wurden IP-Videoüberwachungssysteme von Indigovision installiert und dem Unternehmen somit detailliertere Analysemethoden und mehr Speicherplatz für Videoüberwachungsmaterial bereitgestellt.