Das Jablotron-Alarmssystem lässt sich auch per App aus der Ferne steuern.
Foto: Jablotron

Gefahrenmeldetechnik

Jablotron stellt Alarmsystem für große Objekte vor

Die neueste Entwicklung des Herstellers Jablotron, das Alarmsystem „JABLOTRON 100+“, adressiert die Sicherheitsbedürfnisse größerer Objekte.

Das System ermöglicht die Vernetzung mehrerer Detektoren und erlaubt die Bedienung einer größeren Anzahl programmierbarer Ausgänge. Features bestehender Systeme wurden beibehalten, so etwa die Art der Bedienung mit maximaler Nutzerfreundlichkeit. Das System ist kompatibel mit der „MyJABLOTRON App“, welche die Bedienung und die Kontrolle des Objekts von jedem beliebigen Ort aus ermöglicht.

Völlig neue Zentralen entwickelt

Damit die „JABLOTRON 100+“ all diese Anforderungen erfüllen kann, entwickelten das Unternehmen zwei völlig neue Zentralen, die eine Nutzung für bis zu 600 Benutzer ermöglichen. Dadurch eignet sich das System beispielsweise auch für Firmen oder Schulen, wo jedem Schüler oder Studierenden sein persönlicher Zugang über einen Chip zur Verfügung gestellt werden kann. Die Anlage ermöglicht auch den Anschluss von bis zu 230 Peripheriegeräten, davon 120 drahtlose.

Möglichkeiten zur Automatisierung

Das System bietet ebenfalls eine breite Automatisierungsmöglichkeit in Form von 128 programmierbaren Ausgängen, die in Kombination mit 64 Kalenderaktionen die Möglichkeit der Gebäudeautomatisierung auf ein neues Niveau bringen. All diese Systemfunktionen können mit der „MyJABLOTRON-App“ problemlos aus der Ferne gesteuert werden.