Image
dmb_kmu_materialknappheit.jpeg
Foto: Pixabay
Lieferengpässe führen zunehmend zu Materialknappheit in Unternehmen.

Märkte

Jedes zweite Unternehmen beklagt Materialknappheit

Rund 50 % der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ist direkt von Materialknappheit betroffen. Das geht aus einer DMB-Mitgliederbefragung hervor.

Lieferengpässe bringen inzwischen massive Verzögerungen, Materialknappheit und Existenzsorgen für die Unternehmen mit sich. Der Deutsche Mittelstands-Bund (DMB) fordert die Bundesregierung auf, entschlossener als bisher gegen die Auswirkungen der Materialknappheit vorzugehen.

Aus einer DMB-Blitzumfrage geht ein deutliches Bild hervor: „Auf die Frage: ‚Ist Ihr Unternehmen von Materialknappheit betroffen?‘ haben rund die Hälfte der Befragten mit ‚Ja‘ geantwortet“, berichtet Marc S. Tenbieg, Geschäftsführender Vorstand des DMB.

Baubranche besonders von Materialknappheit betroffen

„Das Problem von Lieferengpässen hat den Mittelstand also bereits weitläufig erfasst. Die Lage ist zum Teil dramatisch, nicht zuletzt der Bausektor geht auf dem Zahnfleisch. Es wird Zeit, dem Thema von politischer Seite mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Die Bundesregierung muss die Folgen schnellstmöglich bekämpfen. Viele Betriebe funken SOS. Ihnen muss jetzt sofort unter die Arme gegriffen werden!“, fordert Tenbieg.

Auswirkungen der Pandemie auf Lieferketten

Alexander Heine, Geschäftsführer der CM Logistik Gruppe, kommentiert die Fragilität der internationalen Lieferketten in Zeiten der Pandemie.
Artikel lesen

Weiter Kurzarbeitergeld für Unternehmen gefordert

Um betroffene KMU zumindest finanziell unmittelbar zu entlasten, schlägt der DMB-Vorstand die Verlängerung des vereinfachten Zugangs zum Kurzarbeitergeld bis Ende des Jahres vor. „Jetzt muss schnell Nägel mit Köpfen gemacht werden. Die betroffenen Unternehmen brauchen dringend Planungssicherheit!“. Das Kurzarbeitergeld ist für KMU mitunter überlebensnotwendig, weil sie wirtschaftlich derzeit keine Vollbeschäftigung leisten können“, so Tenbieg.

Foto: Vicon

Vicon

Megapixel-Kamera für jedes Wetter

Vicon stellt mit der neuen Generation seiner IQeye Sentinel Serie eine Zwölf-Megapixel-4K-Allwetterkamera vor. Die Kamera eignet sich für professionelle Videoüberwachungen im Außenbereich, die typischerweise einen weiten Sichtbereich abdecken.

Foto: VKT

Berstversuch und Aufprallprüfung

Highspeedkamera dokumentiert Materialtests

Welche Gefahr besteht, wenn an einer Schleifmaschine ohne Schutzhaube gearbeitet wird? Und welchen Anforderungen muss die Schutzhaube an einer produzierenden Maschine gerecht werden? Diesen Fragen gehen die Ingenieure der TU Berlin mithilfe einer Highspeedkamera von VKT nach.

Foto: Indigovision

Indigovision

Systemintegrität schützt Beweismaterial

Indigovision bietet ab sofort seine Sicherheitsmanagement-Software SMS4 Version vier an, mit der die Systemintegrität durch die fortlaufende Überprüfung des ordnungsgemäßen Betriebs aller Systemkomponenten gewährleistet sein soll.

Foto: Wikipedia, Bill Branson

Studie

Wirtschaft beklagt Mangel an IT-Experten

Der IT-Fachkräftemangel in Deutschland führt zu einer erheblichen Summe nicht realisierter Umsätze oder Projektvorhaben sowohl bei den Kundenunternehmen als auch bei Dienstleistern. Zu diesem Ergebnis kommt die Lünendonk-Studie „Der Markt für IT-Beratung und IT-Service in Deutschland“.